Mittwoch, 21. Oktober 2015

Ohrringe dürfen schrumpfen

Da mein Workshop "wie verändere ich Motive legal - grins" noch dauert, erst mal was für zwischendurch noch aus meiner Retorte. Erinnert ihr euch? Von der kreativen Tina kam die Anregung, mich beschäftigen zu wollen grins - danke dafür. Und es klappte mit dem Stanzen von Schrumpffolie ohne Wenn und Aber super leicht, wie sie es vorschlug. Nun habe ich für meine Prototypen noch nichts künstlerisch gestaltet, aber ratz fatz mal schnell und locker vor mich hin gestempelt ... minimini - ich liebe die Pömpsel-Stempel! Und Schafe besonders ...


... und siehe da: Lotta-Schafe sind auch sehr nett, fast so wie Faulis ... also hier zum Gucken und nachmachen, wenn ihr mögt! Schrumpffolie und eine Stanze braucht ihr, auch ein Heißluftgerät, na klar, aber Toaster geht zur Not genau so, wie zum Embossen. Oder eben im Backofen.


Ich habe mit der Pieksnadel das Teilchen nach dem Lochen festgehalten, damit das Loch nicht zu schrumpft. Ein Embossinggerät ist energiesparender, als einen Backofen anzuheizen und es geht auch noch schneller. Platt werden die Teilchen von alleine, wenn sie genug vom Schrumpfen haben. Eventuell mit einem Holzklotz danach drauf drücken, dann wird die Folie platt wie nix!


Nur sie nachträglich erst anzumalen, das war nicht so genial. Das macht ihr einfach anders. Sicher habt ihr bessere - sprich jüngere - Augen grins - dann klappt es auch mit dem exakten Einfärben.


Also, der erste Versuch ist geglückt, liebe Tina! Ich finde diese Idee einfach lustig- sie machte mir Freude und euch vielleicht auch, wenn ihr passende Motive nehmt und nicht so kleine Futzelchens ....


Oder auch andere Stanzen. Die von Sizzix geht klasse!


Oder die Briefmarkenstanze dieser Firma ... EK-Success Stanzen verkauft sie, erinnert ihr euch?


Geschrumpft sehen die ganz goldig aus! Nur meinem Fauli läuft das Blut in Kopp und Pfötchen ....
Und wenn ihr dann noch Embossingpulver drüber streut, glänzt es, guckt mal hier:


Wäre das nicht der Knüller?


Na ja, ist eben eine Spielerei, die ich mal wieder gerne im Dienste meiner lieben Leserinnen probiert habe. Nur muss ich jetzt noch Löcher in meine Ohren bekommen hahahahahaha - mit der Zange?


Ich Feigling habe so Dreher - die gehen besser. Nun stempelt mal schön - ich mache ein Päuschen ... und arbeite für euch an oben besagtem Workshop der Copyright geschützten Art grinsgacker!

Kommentare:

  1. Guten Morgen Annelotte,
    eine tolle Idee...super süße Motive hast Du da zu Ohrhängern verwandt, klasse!

    Grüße vom grauen Bodensee
    katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin vom grauen Bodensee,
      die Idee ist ja von Tina, die ich dann gleich in rot angemarkert habe, damit niemand denkt, sie wäre von mir grins. Mein Teil ist nur, es probiert zu haben! Bin jedes Mal gespannt drauf, ob es klappt, was ich mir vornehme, und dieses Mal war ich recht zufrieden für den Anfang. Da werden sicher noch mehr Sachen entstehen, echt jetzt! So eine einfache Technik macht wirklich Spaß.
      Herzlichen Gruß und der Bodensee ist auch in grau schöner, als jede Großstadt ..... und schöner als ein Watt hahahahahahaha! ein bisschen Sonne schickt Dir heute Annelotte mit Dank

      Löschen
  2. Guten Morgen Annelotte!

    Tolle Teilchen hast du hier gewerkelt. Alte, aber gute Technik. Ich habe damals schon den Tip bekommen, diese Dinger vorher und nur pastelig zu colorieren, denn nach dem Schrumpfen ist die Farbe sehr intensiv. Mein Versuch, danach Glossy aufzutragen, der war dann nicht so besonders, um nicht zu sagen, der ging in die Hose.... *smile*
    Bin dann schon mal gespannt, was denn als nächstes kommt....

    Liebe Grüße und frohes Werken..
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,
      ich bin selbst gespannt und das mit dem Anmalen werde ich mal vorher probieren. Ist leider etwas schwierig, weil die Folie so glatt ist und erst mit Schmirgelpapier griffig gemacht werden soll. Aber sicher wird das noch mal wiederholt - mit schöneren Motiven hahahahaha!
      Herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Die sind ja süß. Hatte mich auch schon an Schrumpfis ran gewagt. Hatte damals Schlüsselanhänger gefertigt. Da kann man auch große Motive verwenden. Ich hatte sie damals mit `"Buntstiften" eingefärbt, die NICHT wasserlöslich sind (mag ja keine Schleichwerbung machen). Wenn man die Folie vorher ein klein wenig mit feinem Sandpapier anrauht klappt das auch super. Die Farben sahen matt aus, aber nach der Verkleinerung war es super. Hätte ich selbst nicht gedacht. Und wenn man gute Farben verwendet, dann kann man das Teilchen auch ganz einfach mit Nagellack zum glänzen bringen, oder beglitzern, je nachdem welchen Nagellack du nimmst. Für Schmuck kann man die auch einfach nur einpinseln. Werde wohl auch bald mal welchen produzieren. Bin wieder auf den Geschmack gekommen. Danke. Und als kleine Kartenanhänger machen sich die Teilchen ja auch immer gut.

    LG aus dem grau-bewölkten (wahrscheinlich sind da schon wieder Schneeflocken drin) Erzgebirge
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhh - heiße Tipps aus dem Erzbebirge, liebe Katrin,
      das werde ich sicher mal probieren. Nagellack klingt klasse! Und vorher zu colorieren leuchtet mir total ein. Muss sicher besser klappen als meine Winzigteile hinterher mit der Lupe farbig zu kriegen. Ich denke, ich werde noch mehr von den Teilchen machen .... vielen Dank für die Anregung! Ich habe noch soooooo viel vor - wie schön!
      Es dankt und grüßt herzlich
      Annelotte

      Löschen
  4. Ach wie süüüüüß. Also die Faulis sind ja meine Favoriten und ich habe sogar 4 Ohrlöcher. 1 im rechten und 3 im linken Ohr.

    Echt tolle Erfindung diese Schrumpffolie. Ich glaube die muss ich mir auch mal zulegen.

    Ganz liebe Grüße und Danke fürs Zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vier Löcher, liebe Kathleen?
      Ich war und bin zu feige für nur zwei davon ......
      Vielleicht sollte ich noch mehr Faulis machen - wenn ich mal Zeit dazu habe bestimmt!
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Hi Annelotte,
    danke für die Ehre mich als Ideengeber zu nennen, allerdings habe ich die Idee auch "irgendwo mal gesehen" und nur ein bischen abgewandelt. Ich schicke auch nicht gleich eine Abmahnung, wenn du mich nicht nennst *ggg*
    Vielleicht kannst du dir ja einen Anhänger für ein dünnes Silberkettchen basteln :-)
    Falls das "zu kindisch" ist bleibt immer noch Katrins Ansatz.
    Und mir fällt nach dem Lesen deines Posts wieder ein, dass ich mir ein paar Kühlschrankmagneten machen wollte - ich bin nur irgendwie drüber weggekommen *g*
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhh - liebe Tina,
      dann habe ich ja genau die richtige Idee gehabt! Kommt Zeit, kommt Rat. Ich liebe alte Sprüche und überhaupt, diese zu klopfen hahahahahahaha! Und VORfreude ist eh die schönste. Was meinst Du, über wie viele Ideen ich hinweg komme, indem ich sitze, einfach nur sitze.
      Einen guten Wochenbeginn wünscht Dir von Herzen und hoffentlich wieder vollkommen gesund
      Annelotte - Oberfaulischaf

      Löschen
    2. Hallo Annelotte,
      ich habe vor einiger Zeit ein Ideenbuch angefangen. Und manchmal gucke ich da hinein, wenn mir nach basteln ist aber ich nicht weiß, wonach genau. Irgendwas fängt dann meinen Blick und das mache ich dann. Oder ich erfreue mich an der Idee, wie schön es wäre, wenn ich das tatsächlich machte - und dann reicht das schon und ich mache nix *haha*
      Liebe Grüße vom "Faultier ehrenhalber" Tina

      Löschen
    3. Super Idee, liebe Tina,
      bei mir sind es Zettelchen, die allerdings manchmal auch ganz schön lange auf dem Schreibtisch - von einer Klammer gehalten - rumfliegen .... eben auch Faultier, besonders wenn ich lange Sport gemacht habe, ist nix mehr drin. Da hilft nur Sofa!!!!
      Faultierische Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!