Montag, 13. März 2017

Eine Danke-Karte

Manchmal flattern unverhofft Karten in meinen Briefkasten, die das Gemüt froh machen, weil sie nicht erwartet wurden. Ich sollte überhaupt weniger erwarten ... von allen und jedem und vor allem von - nun ja, vorbei!


Danke, liebe Angelika, für die Überraschung. Ich habe mich tüchtig gefreut! An Regentagen ist das besonders wunderbar .... aber auch bei Sonne sehr schön. Besonders die Farben harmonieren mit meinem Gefühl herrlich. Auch mit dem schwarz-weiß!

Kommentare:

  1. Unverhofft kommt oft. Und erfreut dass Herz doch am meisten :-)
    Angelikas Karte gefällt mir sehr, die Farben sind so schön frisch, genau das richtige nach dem kalten Grau!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, liebe Sandy,
      Farben sind was Feines. In Münster haben wir gestern so tolle Schaufensterdekorationen gesehen, wie ich sie noch nie sah und alles bei strahlend blauem Himmel. Die Natur und Farben sind das, was wärmt - zusätzlich zu Karten hahahahahahaha!
      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
  2. Unverhofft kommt oft, wie Sandy schreibt - und sie hat Recht - die Karte ist ein echter Hingucker! Farbe im Grau des Alltags. Wird aber immer besser, der Frühling lässt sich nicht mehr aufhalten....
    Ich wünsch dir viel Sonnenschein...
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Angela,
      selbst bei uns im Norden blühen schon ein paar Blümchen. Ich muss dieses Jahr unbedingt alle knipsen und immer mit meinem Foto durch die Gegend fahren, denn mit dem knipse ich immer noch am liebsten, weil man so dicht ran zoomen kann. Ein Vergnügen dann noch mal zu Hause, wenn man die Fotos in Ruhe betrachten kann. Frühling ist einfach zu zu zu zu schön!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!