Mittwoch, 1. März 2017

Immer noch nix ...

Da ich immer noch nix Vernünftiges zustande bringe - jedenfalls nix basteltechnisch gesehen - zeige ich euch noch mal schöne Karten von Menschen, die es echt können, guckt mal:


Das süße Strubbelhuhn hat mir die liebe Petra geschickt als Gute-Besserung-Wunsch. Ich finde, den kann man immer gebrauchen, auch in Kreativ-Unlust mit viereckigen Augen durch Dauerglotzen im Regen. Inzwischen bin ich weiter und räume auf hahahahahaha - sehr kreativ, echt!

Aber dann, dann kam noch was an, guckt mal hier:


Die liebe Sandy macht mir Mut oder Dampf (?), mich endlich wieder ganz und gar auf zu rappeln. Nachdem es mit dem Sport wieder ganz passabel klappt, sollte der Rest im Hirnskasten auch nach kommen, oder? Ich will es wohl versuchen, liebe Sandy, und sortiere mich wieder. Versprochen!


Und dann glänze ich wie Deine tolle Karte. Mit Sprenkeln und leicht wie ein Schmetterling im Frühling - jawoll! Hüpf und flieg und lande platsch in der Pfütze, aber wir Oldies geben ja nicht auf!

Danke euch Beiden für die Freude, die mir Karten im Briefkasten immer machen und auf dem nun sogar aufgeräumten Basteltisch zum Ansporn dienen .... schreibe ich und trolle mich auf´s Sofa - ha!

Kommentare:

  1. Basteltisch aufräumen -

    liebe Annelotte, das ist ein sehr gutes Stichwort.

    Ich "muss" demnächst basteln, und ich muss wirklich langsam mal aufräumen, sonst kann ich mich gar nicht "kreativ ausbreiten" :-)

    Das Strubbelhuhn ist klasse!

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Aufräumen kann ich nur empfehlen, liebe Tina,
      bei mir wirkt das oft Wunder und befreit von Schurrimurri grins.
      Lieben Gruß und viel Glück beim Räumen am Wochenende wünscht Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte, ich freu mich, dass Du Dich gefreut hast!
    Und die Karte, bzw. das, was drauf steht, ist nur das, was Du brauchst. Heute Motivation, morgen Trost, übermorgen.... Was immer Du brauchst, wenn Du sie anschaust.
    Ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, liebe Sandy,
      nicht immer bekommt man, was man braucht, selbst wenn man es versucht, glaube mir .... aber es ist ein schöner Gedanke daran zu glauben, dass es möglich wäre. Die Hoffnung soll ja angeblich zuletzt sterben. Ich gucke mir die Karte einfach ganz oft an. Sie steht deshalb auf meinem Basteltisch und erfreut mich daher ständig. Lieben Gruß und nochmaligen Dank von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!