Samstag, 2. September 2017

Regentropfen von Ryn Tanaka

Es gab eine kleiner Sommerunterbrechung meines Altweibersommers und schwupp konnte ich wieder meine Hintergründe mit den Oxide Distress Farben nutzen, guckt mal, wenn ihr mögt:


Außerdem wollte ich testen, ob man einen Stempel mit ZIG´s wasserlöslichen Markern von Kuretake vielfarbig gestalten kann. Jepp, es klappt. Einfach anmalen und anhauchen vor dem Stempeln und am besten auf einem Misti oder einem ähnlichen Stempesetzer-Utensil - dann kannst du nachstempeln, wenn es nicht perfekt ist. Wahrscheinlich braucht man nicht mal ZIG´s, sondern kann auch Filzer nehmen. Probiert es aus! Danke für den Hinweis, liebe Kerstin.


Da es nachts so kalt geworden war, hatte ich schon den Winter vor dem Herbst im Sinn ... zum Glück isses noch nicht so weit, denn die Sonne scheint heute wieder hell und wolkenlos. Und die Tropfen kann ich auch vergessen. Die Oxide Distress Farben lösen sich mit einem Wassertankpinsel ganz einfach in fast nichts auf, so dass sie plastischer aussehen vor dem Hintergrund.

 

Das Herauslösen der Farbe sollte eigentlich auch mit normalen Farben, die wasserlöslich sind, klappen, aber ich habe es bisher nur mit diesen Oxide Farben hinbekommen ...


Vielleicht schafft ihr es ja auch mit anderen Farben, dann berichtet mal bitte drüber!

Ein schön sonniges Wochenende und in Regengebieten gemütliches Wochenende wünscht euch die tiefenentspannte stempellotta :-)

Kommentare:

  1. Du bist und bleibst die Ausprobier- und Test-Queen ;-) Zumindest für mich!
    Die Regentropfen sehen brilliant aus und der mit Zig's eingefärbte Stempelabdruck ist eine tolle Idee! Du zeigst, dass man nicht immer alles haben muss, um auch mal andere Techniken zu zeigen. Das mag ich so sehr!!!!
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag, mit oder ohne Testen ;-)
    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ja wirklich so wohltuende Worte, liebe Sandy,
      vor allem das, dass man wirklich nicht immer alles haben muss! Oft kommen neue Sachen und Materialien raus und man DENKT bloß, whouhhhh, wie toll, aber dann guckt man genauer hin und merkt, geht auch anders. Dazu habe ich schon wieder was im Kopf, was aber noch reifen muss grins....
      Danke, dass Du mich so ermunterst!
      Herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,
    deine Karte ist mal wieder ein typisch-geniales Stempellottawerk.
    Keine Ahnung, was ZIGs sind, aber in meinem Bestand sind wasservermalbare Stifte, ähnlich wie Filzstifte, mit denen habe ich auch schon Stempel gefärbt - anmalen, anhauchen, stempeln, freuen.
    Für die Tropfen nehme ich gerne Adirondack-Kissen von Ranger. Die lassen sich auch gut bis sehr gut anlösen.
    Ich wünsche dir einen entspannten Sonnentag.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gut, liebe Kerstin,
      dass Du anmahnst, genauer zu schreiben! Werde ich gleich verbessern im Post. ZIG´s sind Marker von Kuretake, wasserlöslich und sehr farbintensiv, aber eben nicht viel Anderes als Filzschreiber auch. Nur teurer hahahaha! Und Adirondack-Kissen habe ich noch nicht probiert, weil ich das auch nicht habe. Anlösen wollte ich eigentlich vermeiden, denn die Tropfen sollten ja sichtbar bleiben, aber jetzt stelle ich mir es sehr reizvoll vor, sie anzulösen und schwupp, habe ich eine neue Aufgabe .... es reißt nicht ab!
      Herzlichen Dank und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Bei Links möchte ich bitte gefragt werden, bevor ihr sie einsetzt!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich außerdem mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website (nicht durch mich!) einverstanden. Der Satz ist rechtlich meine Absicherung - ich selbst würde mit deinen Daten nix machen. Wozu auch? Du kannst auch mit anonymem Profil kommentieren, wobei ein Name aber persönlicher ist, wenn ich dir antworten soll.