Sonntag, 10. November 2013

Einfachheit von Hintergründen Teil 1

Nachdem mich liebe Leserinnen meines kleinen Blogs nach der ATC-Orgie zu der Herstellung meiner Hintergründe befragten, möchte ich dies Thema doch noch ein Mal aufgreifen, weil sie sehr einfach gestrickt sind, mir entsprechend, aber viel hermachen - kein Vergleich jetzt bitte! Vielleicht bekommt dann die Eine oder der Andere auch Lust drauf. Nehmen wir mal diesen Hintergrund:


Auffällig ist an ihm das kleine schwarze Teilchen am rechten unteren Rand, von dem eine meiner kritischen Leserinnen sagte, dass Schafe Köttel machen und keine Kackhäufchen. Recht hat sie! Ist aber zu spät für diese Fotoserie ... Obige Hintergründe entstanden so:


Diese in meinen Augen genial einfachen Fläschchen habe ich mal sehr billig bei ebay ersteigert, als ich noch gar nicht wusste, was ich damit machen würde. So trocknete auch was davon ein, obwohl ich sie - schlau wie ich nun mal bin hahaha - kopfüber lagerte:


Einige überlebten so die Wartezeit bis zur Erprobung und heraus kam, dass ich absolut begeisterte Hintergründlerin geworden bin, als ich mich dann doch an sie wagte und hier gibt es welche neu!


Das Schwämmchen oben bereitet mir große Freude. Mit dem kannste matschen und streichen, ohne einen perfekten Pinselstrich haben zu müssen, einfach aus dem Gefühl heraus direkt rauf aufs Papier. Wenn du noch schlauer bist als ich, nimmste einen großen Bogen und nicht, wie ich hier, kleine, vorgefertigte ATC-Kärtchen, denn da machst du dir alle Finger schmutzig samt Schreibtischunterlage.


Aber so kommt auch bei den kleinen Formaten sturmbewegte Herbstfarbe heraus. Finde ich jedenfalls, als Nicht-Künstlerin, als grobmotorische Holz- und Metall-Ex-Werklehrerin. Nun, zufrieden war ich trotzdem nicht, wie Pingels das ja auch selten sind. Ich musste noch was machen mit den Kärtchen - dieses hier zum Bleistift:


Geprägt und dann mit den zum Teil sogar passenden Stanzen von EK-Success ausgeschnitten ergaben diese Hintergründe schon sehr manierliche Ergebnisse, oder? Du kannst sogar mit ohne Prägemaschine prägen, wenn du schwer genug bist. Mit einem Nudelholz mal nicht hinter der Tür stehen, sondern zum Prägen benutzen und dann mit der Schere ausschneiden, geht alles ...


Und dann dekorieren, hier mit geschenkten Stanzteilchen - die waren so klasse! Oder mal mit fetter Spinne in oval und meinen Lieblingsviechern unten, wo auch immer sie sein mögen.


Oder noch einen draufgesetzt mit diesem Prägefolder klick hier, da habe ich den her und sei bedacht drauf, dich zu wappnen, denn da gibt es noch unendlich viele schöne Folder mehr! Ich bin es dann nicht gewesen, die so viele Male nur ja sagen konnte - hier kann man es billiger tun!


Selbst ein weißes Feld wird durch diesen meinen Lieblingsfolder einfach außerordentlich edel! Ich liebe diese Teil total, dabei ist mir sonst Tim Holtz oft zu technisch, aber hier ist er genial!


Und wenn dann die Farbe dazu kommt - also ich bin ganz infiziert von diesen einfachen Hintergründen mit Farbe. Sie sind die halbe Miete, dass überhaupt jemand guckt! Am Rand noch ein bisschen dunkler wischen - fertig ist die Laube! Und wenn du weißt, woher ich das schwarzgoldene Blätterpapier kriege, bitte melden. War auch geschenkt, nochmals danke, liebe Barbara! Ich liebte dieses Papier als Blätter sehr!


So, genug für heute. Es ist Sonntag. Da hat auch der liebe Gott ausgeruht. Teil zwei folgt also später, wenn ich mit Panpastels rummache, der besten Alternative zu den flüssigen Farben jeglicher Art, denn sie sind gleich weiter zu gestalten, nix muss trocknen, sie glänzen, einfach herrlich, wirst sehen.

Schönen Sonntag allen meinen lieben Leserinnen und auch den Lesern, ja, auch denen, allen eben, denn sie sind einer jeden Bloggerin Ansporn, nach dem Teil eins eben den Teil zwei auch noch zu machen! Danke für diesen Anreiz.

Ich bin sehr froh, das Bloggen für mich entdeckt zu haben, als Rentenoma ist es eine gute Alternative zum Enkel-Betüddeln, das mir verwehrt bleibt. Blogs machen zwar auch Arbeit, die stinken aber nicht - nicht mal meine Kackhäufchen!

PS: Na, ihr Lieben, hier noch der Kartonlink: 250 Blatt für 13 Euro - rechnet mal aus, wie viel ihr für das Geld in flüsterweiß bekommt hahahaha:  klick hier rein

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,
    vielen Dank für deine tolle Beschreibung der Hintergründe.
    Wo du das schwarze Papier mit dem Gold fertig kaufen kannst kann ich dir leider nicht sagen.
    Aber eine Art wie ich es selber herstellen würde. Ich würde schwarzes Papier nehmen und mit einem Prägefolder prägen (und hier kannst du entscheiden welches Muster, ist auch von Vorteil). Anschliessend würde ich vorsichtig mit dem Vergolderwachs von La Blanche http://www.lablanche-shop.de/shop/product_info.php?products_id=5900
    mit den Fingern drüber wischen (ich hoffe es ist Ok wenn ich den Link hier mit reinsetze). Hier vielleicht vorher testen damit man nicht zuviel nimmt.
    Ja ich weiß knapp 10 € für ein kleines Dösschen hört sich viel an, aber es ist wirklich ergiebig. Habe meines jetzt über 1 Jahr und habe davon einer Freundin auch was abgegeben und es ist immer noch über die hälfte voll, obwohl ich viel damit arbeite.

    LG Stempli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist mal wieder klasse! Gleich eine Alternative bereit, liebe Stempli unbekannt hahahaha!

      Toll und vielen Dank - die Farbe kannte ich noch nicht ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Vielen Dank liebe Annelotte, dass du andere an deinen Erfahrungen - auf deine untrehaltsame, einmalige Art, teilhaben läßt. Ich hatte ja schon gefragt, wie du diese Hintergründe hinbekommst. Ich habe solche Farben nicht und fange auch jetzt erst vorsichtig an mit selbsthergestellten Hintergründen. Bisher hab ich es schon mal mit Pastellfarben und Wasserfarben versucht... man lernt nie aus. Ich wünsche dir einen erholsamen Sonntag. Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,

      mit Wasserfarben kann man wunderbare Hintergründe machen, kommt in Teil 2 auch, ist sogar noch raffinierter, finde ich. Diese Dabber sind ja ratzfatz einfach, aber eben mit knapp 6 Euro zum Probieren auch prima. Man lernt wirklich nicht aus und das liebe ich so an diesem Hobby.

      Lieben Dank und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Wow, sehr effektiv, da hast du recht! Den Folder hab ich auch, nur lange nicht mehr benutzt. Überhaupt kam das prägen zuletzt wieder viel zu kurz.

    Das Papier kenne ich. Hab mir letztes Jahr bei Aldi ein Set gekauft "Edle Struktur-Kartons" - 12x geprägt, 12x mit Glitzer, Glanz und Effekt. Max Bringmann KG steht drauf, vielleicht hilft das ja.

    So - nun brauch ich also doch noch Dabbers.... auwei - und das, wo ich gerade eine ordentliche Rin-Bestellung abgesetzt hab ;)

    Viele Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh - das liebe ich so an meinen lieben Leserinnen!

      Sie wissen ALLES und teilen es mir mit - grandios. Ohne euch hätte ich auch den Schneeflockenfolder nicht gefunden! Danke Dir sehr herzlich für Deine Mühe. Ich werde mich melden, wenn ich das Papier habe und mache dann ein ATC extra nur für Dich!

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Liebe Annelotte, wo hast du den Schneeflockenfolder nun gefunden? Magst du mir den Link schicken? ManuGonschorek@aol.com Einen wünderschönen Restsonntag und eine wunderschöne Woche wünscht dir Manuela

      Löschen
  4. Tolle Ideen hast du uns da gezeigt, danke und einen schönen Sonntag! Hier gießt es in Strömen, alles grau in grau, aber da wir eh gleich die letzten Räumarbeiten für die Renovierung in den nächsten Tagen in Angriff nehmen müssen, ist es egal! Und dieser Folder könnte mir auch gefallen... Liebe Grüße von Heike!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich sage nur: SONNE IN BREMEN hahahahahaha - ist ja oft genug umgekehrt, dass ich mich jetzt mal schadenfreudig schlapp lache ...

      Lieben Gruß von Annelotte, im Sonnenschein sitzend hahahahaha

      Löschen
    2. Hallo liebe Annelotte,das freut mich sehr ,dass dir das Pünktchenpapier so gefällt.(mir übrigens auch :) ).Es war in einem tollem Sortiment vom Discounter mit dem "A",ist schon ein paar Jahre alt und bisher immer "gestreichelt".Einzeln hab ich das leider noch nicht gesehen,der Tip mit dem Folder ist doch schon mal nicht schlecht.Ich werde mal meine Papierkiste durchsehen,vielleicht find ich noch was als "Revanche" -du weißt schon warum ....lach ...
      Mach dir einen schönen Tag,liebe Grüße Barbara
      übrigens ,finde ich deine Hintergründe einfach klasse ! die ATC auch ,wenn da nicht so grauselige dicke Viecher drauf sind ;)

      Löschen
    3. Nachtrag ...gefunden :)

      Löschen
    4. Liebe Stempellotta,
      einfach toll! Dein Blog könnte auch "TTT" heißen - tausend tolle Tipps. Das finde ich großartig, dass Du uns immer alle teilhaben lässt an Deinen Rechercheergebnissen. Hab schon einiges von Dir übernommen und Neues gesehen und gelernt (heute z. B. die Dabbers).
      Ich wünsche Dir herzlich weiterhin so viel Freude und Resonanz mit Deiner Bloggerei, sie ist sowohl für Dich als auch für uns Leser eine echte Bereicherung. Wie heißt das auf Neudeutsch? es ist eine win-win-Situation. Beide Seiten gewinnen.
      Danke Dir!
      Viele liebe Grüße aus Hessen
      Christiane

      Löschen
    5. TTT - herrlich, liebe Christiane,

      aber inzwischen haben meine Leserinnen Gespür entwickelt und korrigieren mich oft - UND DAS IST GUT SO! So kommen wir immer an die besten Tips, wenn es meine NICHT sein sollten!

      WIN-WIN - das stimmt total, wenngleich ich auch manchmal zwei Tage brauche inzwischen, weil so viel Anderes anliegt - wie es eben bei Rentnern so ist hahahahaha

      Liebste Nordlichtgrüße von Annelotte

      Löschen
  5. Hallo Annelotte,
    danke für die Infos. Die Hintergründe sind wirklich sehr gelungen und machen richtig was her. Ich gehöre ja zu den Glücklichen, die so ein Kärtchen haben und im Original sehen sie noch x-mal schöner aus!
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann gut sein, liebe Heike,

      denn das Licht muss zum knipsen ja auch passen - nicht immer stimmt das. Aber meine Kamera reicht mir. Es soll ja ein Hobby bleiben, auch die Bloggerei. Danke, dass Dir in echt alles besser gefällt, mir auch oft :-)

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  6. Huhu Annelotte,
    ich muss schon sagen, mit ATC's hab ich bis jetzt noch nichts am Hut gehabt. Gefallen mir aber sehr gut. Vorallem die in Gold sehen aus wie ganz wertvolles Gut. Echt toll, weiter so ;-)
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also diese Größe hat was, liebe Sabrina,

      probiere es doch mal! Inzwischen klebe ich so ein Dingelein auch auf Karten oder benutze es als Karte mit kleinem Umschlag - macht echt Spaß!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  7. ach Mensch, gut, dass ich das hier noch gesehen habe. Das wollte ich doch unbedingt wissen, wie es geht. Weißt du, Annelotte, was ich so toll hier finde? Dass du immer gleich einen Link für uns hast, wo man die "Zutaten" kaufen kann. Ich danke dir von Herzen für den kleinen aufschlussreichen Workshop.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Meine Süße, war doch extra für DICH!!!!

    Und Teil 2 ist schon in Arbeit ....

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  9. Mal wieder ein sehr interessanter Post. Ach ja, wieder diese tollen Hinweise wo man was bekommt...

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - ich schweige demnächst, wo man was bekommt hahahahahaha

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!