Montag, 1. Juni 2015

Ein kleines Shimchen ...

Nun, ihr denkt vielleicht, jetzt ist sie komplett von der Rolle - nee, bin ich nicht, aber die liebe Katrin hat neulich meinen Ehrgeiz geweckt, dass ich meine Normalkästchen auch ganz ohne Maschine und ohne Koffer basteln kann. Na klar, weiß ich doch, es passte nur nie! Nur der Ultimate Pro Koffer war genial, weil es einfach und ratz fatz immer klappte, dem Topf einen wirklich passenden Deckel zu verpassen - anders als im richtigen Leben, wo es bei mir ständig wackelte und klapperte, nicht nur mit Karton! Guckt mal, so könnte es gehen!


Und? Wie habe ich das geschafft? Mit einem Shim. Waaaaas? Ihr wisst nicht, was ein Shim ist? Nun, ich auch nicht, aber guckt mal das Video, dann wisst ihr es:


Shim heißt übrigens auf deutsch: Distanzleiste - also kein Geheimnis, wenn man diesen link hat:


Einfach das unbekannte englische Wort eingeben und schwupp, bekommt man eine Übersetzung und wählt aus, was passen könnte. Abstimmungsscheibe hätte ich auch nehmen können hahahahaha!

Ja, und jetzt? Seht euch mein Mini-Falzbrettchen an und ihr wisst, dass ich wieder mal die Werklehrerin in mir bemühen musste, um eine andere Lösung zu finden als im Video vorgestellt oder eben meine Maschine anschmeissen, was ich immer noch am liebsten tue grinsgacker!


Nun, ich habe einen Streifen Klarsichtfolie genommen - wobei Farbkarton sicher genau so gut geht, wird aber vielleicht leichter schmuddelig - und drei Lagen übereinander geklebt.


Nicht elegant, aber effizient, und so konnte ich einer eher nüchternen Bankerin ein unverzuckertes Kästchen mit Schutzengelchen machen, indem ich dieses Shimchen immer an die Seitenleiste anlegte, wenn ich das zweite Teil falzen wollte. Hat gut gepasst - siehe oben - aber die Schwester ist einfacher für mich und der Koffer war es sowieso ...


Die Bankerin hat dann noch eine passendes Karte bekommen, auf der ich mich kreativ mehr ausgetobt habe, aber die hatte ich euch schon neulich gezeigt ... Hauptsache, der Engel fliegt mit ihr! Er ist wieder von gummipan, nur seine Flügel habe ich aufgepeppt - zum leichteren Abheben des wuchtigen Brummies. Ist ja fast fett wie eine Hummel hahahahahaha!

klick hier

Und wenn ihr euch noch ein bisschen grauseln wollt über Videos, die endlos lang sind und wo der Deckel beschissen schlecht auf den Topf passt, dann guckt dieses Video. Bei 14 min seht ihr, wie es eben nicht gehen soll mit dem Deckel! Und diese Mal hat die Dame nicht mal lange Fingernägel!


Also holt euch den Ultimate Pro Koffer - meine Freundin hat auch eine Cameo und hat deshalb noch einen zu vertickern .... oder fummelt mit einem Shimchen rum! Shimchen gehen zur großen Not dann halt auch. Trotzdem lieben Dank an Katrin, die mich gerne beschäftigt, was sehr süß ist von ihr und alle blöden Gedanken vertreibt. Gebt mir zu tun, sagte einst schon Goethe, aber er verreiste lieber! Ich nur in Notfällen! Das wird sich ändern ....


Habt einen schönen Wochenbeginn wünscht euch stempellotta, die weiter die Fundkiste füllen geht

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Annelotte!

    Toll, dass du so einen langen Post, bestückt mit etlichen Links, zu meinem Tipp gemacht hast. Hätte ich allerdings gewusst, dass du DIESES Falzbrett besitzt, hätte ich dir die Idee mit dem Shim gar nicht erst nahe gebracht. Es lässt sich in deinem Fall nur schwierig bis gar nicht umsetzen, weil schlichtweg der Rand am Brett zum Aufstecken des Shims fehlt.

    Ansonsten ist die Möglichkeit, einen Deckel passend zur Schachtel mithilfe eines "Shims" zu fertigen, genial und keineswegs "fummelig"! ;-) Einfach nur den Shim aufstecken und das Papier für den Deckel exakt an den identischen Maßen wie zuvor für die Box falzen und fertig. Der Deckel passt perfekt, ohne dass die Seiten eingedrückt werden (gruselig, wie es in deinem "Negativbeispiel-Video" gezeigt wird, hahaha).
    So ein "Shim" ist blitzschnell und ohne Zusatzkosten angefertigt. Alle Materialien hat sicherlich jeder zuhause.

    Eine gute Alternative ist aber sicherlich auch dein erwähnter "Koffer" für diejenigen, die noch kein Falzbrett besitzen und es lieben, schmückende Falzlinien zu ziehen. Nicht ganz günstig, aber wenn "frau" noch nichts hat und das Video auch hält, was es verspricht (kannte diesen Koffer tatsächlich bis dato noch nicht), dann ist das sicherlich eine Überlegung wert...

    Eine süße Idee finde ich auch, wie du die Engelflügel farblich passend zum Schleifenband gestaltet hast, Annelotte. Hast du sie festgeklebt oder lassen sie sich ein wenig aufstellen, damit sie plastischer erscheinen? Ich kann es schlecht auf dem Foto erkennen.

    Ganz liebe Grüße und gute Wünsche für eine schöne Woche sendet dir Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, liebe Katrin,
      das Shimchen ist ja nicht total daneben - ich weiß gar nicht, warum jetzt hier alle rumsäuern? Mir scheint, manche sind meiner Tipps überdrüssig, aber das macht nix, denn ich stelle jedem frei, es anders zu machen, als ich es tue hahahahahahaha! Und der Koffer hat noch so manche Pfiffigkeit, zum Beispiel den Schleifenbinder grins! Aber auch da kann man eine Gabel nehmen oder es lassen. Schleifen bindet meine Cameo immer noch nicht - Sauerei aber auch.
      Aber wieder eine saugute Idee mit den Flügeln, wobei man dann aber die gestempelten irgendwie retouchieren müsste oder doppelt machen. Meine waren jedenfalls platt aufgeklebt, weil die Dame nur Nüchternes mag - da war das Engelchen schon grenzwertig ...
      Danke in jedem Fall für die Idee des Shimchens ... sagte ich wohl auch oben schon, oder? Und immer wieder gerne neue Ideen. Engelsflügel, die wirklich fliegen können!
      Auch Dir eine richtig gute Woche wünscht Annelotte

      Löschen
    2. Wer "säuert" denn, Annelotte??? Lese hier nur Rückmeldungen und private Erfahrungen...

      Löschen
    3. ... mir kam es ziemlich säuerlich vor ... ALLE, aber vielleicht habe ich grad mal wieder wenig Lust auf meinen Blog .....

      Löschen
    4. Schade, Annelotte, aber auch sehr verständlich. Ich bin - ehrlich gesagt - ganz schön froh, keinen Blog zu haben. Nachdem ich hier doch häufig - auch am eigenen Leib - erlebt habe, wie schnell man missverstanden werden kann und Äußerungen schnell persönlich genommen werden, kann ich mir gut vorstellen, dass die Lust darauf manchen Tags einfach "flöten" geht.

      Wir, die wir "nur lesen" oder "nur lesen und kommentieren" haben es deutlich leichter mit unserer Entscheidung, ab morgen einfach in der Versenkung zu verschwinden...

      Sobald die Blogpflege und -fütterung nur noch als Belastung empfunden wird und man keine Befriedigung mehr daraus ziehen kann, sollte man unbedingt die Reißleine ziehen, zumindest vorübergehend. Ich hoffe natürlich, dass es in deinem Fall nicht so ist, denn ICH würde die täglichen Besuche und deine amüsanten Posts inzwischen schon sehr vermissen!
      Lieben Gruß von Katrin (auch ohne Blog, hihi)

      Löschen
    5. Danke für Dein Verständnis, liebe Katrin!
      Auch ich habe bemerkt an mir selbst, wie ich jetzt schissig reagiere , damit hier nicht wieder Trouble passiert, fühle mich aber nicht gut dabei. Also ist vielleicht ein kleines Päuschen die Lösung? Ich weiß es nicht, denn noch habe ich "Stoff" zum Posten, aber wenn ich den mühsam suchen müsste und mir kein Text mehr einfällt, würde ich Pause machen. Danke, dass Du mich vermissen würdest - drei Tage hahahahahahaha!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. Katrin (ohne Blog)1. Juni 2015 um 14:35

    Ich arbeite auch mit dem Shim und finde das bisher die billigste und beste Lösung für passende Deckel. Und ich hab' schon viele Boxen damit gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön für Dich, liebe Katrin ohne Blog,
      aber was soll uns das sagen? Ich mochte die Maschine oder den Koffer lieber - stört Dich das? Hier muss niemand mögen, was ich euch vorschlage oder zeige. Ich freue mich für Dich, dass Du mit dem Shimchen gut klar kommst. Ist auf jeden Fall die billigste Lösung, da hast Du vollkommen recht!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Hallo Katrin, toll, dass du auch so prima mit dem Shim zurecht kommst! Letztlich ist alles ja eine Frage des persönlichen Geschmacks. Egal, ob mit Falzbrett und (oder ohne) Shim, Schneidbrett und eigens ausgeklügelten Maßzugaben, Plotter oder diversen Punchboards... Irgendwie kriegt man dann doch auf (jeden Topf) jede Box den passenden Deckel, hihi. Jeder nach seinen Möglichkeiten und persönlichen Vorlieben.
      Es sollte ja lediglich eine Anregung von mir sein und die Leser/innen ansprechen, die von dieser Idee (die nicht von mir ist!!!) bislang noch nie etwas gehört haben. Für den Einen ist es DIE Lösung, für den Anderen eher "fummelig" oder leider auch gar nicht umsetzbar.

      Manchmal lassen sich aber auch stabile Verpackungen wiederverwenden und einfach nur hübsch bekleben (zum Beispiel von Drogerieartikeln oder Pralinen). Das ist auch eine günstige Möglichkeit, individuelle Schachteln zu gestalten.

      Ich wünsche allen viel Spaß beim Falzen, Messen, Tüfteln, Bekleben, was auch immer! :))

      Liebe Grüße von Katrin

      Löschen
  3. Hallo Annelotte,
    nachdem mein MS-Falzbrett und das von SU dick Staub angesetzt haben, ohne wirklich jemals wirklich benutzt worden zu sein, habe ich mich von diesen (für mich) "wichtigen" Arbeitsgeräten getrennt.
    Ich nutze zum Schneiden und Falzen mein Schneidbrett von Fiskars. Ich habe meine festen Deckelmaße (Seiten kürzer als Unterteil -- Bsp. Unterteil Seiten 3cm -Deckel 2,5cm) und der Deckel einfach ringherum 1mm größer... schwupp, passt immer.
    Aber die Idee mit dem Shim, wenn ich dann solch Falzbrett benutzen würde..coole, schlicht und einfache Sache.
    Viele Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach meiner Erfahrung ist 1 mm ziemlich viel, liebe Silvana,
      aber ich mag es eben auch mehr, dass die beiden, Topf und Deckel, knapp passen und nicht Luft dazwischen haben. Das ist Geschmacksache. Wie gut, dass Du Deine Methode gefunden hast. Ich meine auch: die Cameo hahahahahaha, die verschneidet sich immer seltener grinsgacker. Ist nur schweineteuer, weil ich nicht die kleine Portrait nahm ... Shimchens sind die billigste Lösung!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte, vielen Dank, auch ich hab mich über die diversen Videos gefreut, denn den Tip mit dem Shimchen kannte ich noch nicht. Horror-Queschdosen habe ich auch schon gebastelt und auch Wackelschütteldeckel - und eine Cameo ist mir definitiv zu teuer, denn ich hab ja schon ne Big Shot. Also das Shimchen muss her... Liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. suppi - dann war der Post doch nützlich grins .....

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Moin Annelotte,

    das Werbevideo... "eineS dieser ... Prägestifte" - und damit machste dann dem Karte *g*
    "Delicate" hätte ich nicht mit delikat übersetzt sondern mit filigran und "überhaupt" ist das Deutsch ein bisschen seltsam. Dabei hat die Dame keinen Akzent. Hm. Vermutlich liest sie den Text einfach ab.
    Jaja, Tina ist mal wieder am quengeln, statt Toleranz zu zeigen und die Klappe zu halten *g*

    Dein Übersetzungstip ist übrigens wichtig: auswählen, was passen könnte, und nicht einfach den ersten Treffer nehmen. Im Urlaub hatte ich eine Wäscherei gesehen, da war die Rede von "Washer Woman" und es wurde "korrekt" ins Deutsche übersetzt mit "Unterlegscheibe Frau" *g*

    Die andere Dame hat tatsächlich schöne Fingernägel. Kann es sein, dass sie ein bisschen lispelt? *g*
    Ah, egal, ich habe mir nicht das ganze Video angeguckt sondern immer kleine Stückchen.
    Wenn sie die selben Maße für den Deckel benutzt die sie für das Unterteil benutzt dann kann das doch gar nicht als Deckel funktionieren. Sie hat so viel Arbeit in die Box gesteckt und zerquetscht die dann mit dem Deckel. Schade drum. Und warum klebt man das Zierpapier erst nach dem Zusammenkleben auf, und nicht so lange der Karton noch flach ist? Und erst falzen, dann Klebeband aufbringen? Ach ja...

    Der Ultimate Koffer ist von der Idee her nicht schlecht. Aber: Plastik! Rosa! Als Negativkritik habe ich auf Amazon gelesen, dass die Schneidemaus ca. 1 mm ungeschnitten lässt. Also muss man mit der Schere nachschneiden. Oder das Skalpell nehmen mit dem Risiko das Plastik der Führungsschiene zu zerstören, wie es eine Rezensention auch benennt.

    Der Hummelengel deiner Karte ist wirklich witzig. Meine Bestellung von gummiapan (A-pan = Affe) ist noch nicht da :-/ Hoffentlich wirft der Postbote das Päckchen nicht einfach in den Hausflur.

    Naja, bevor ich noch weiter am Thema vorbei schreibe mache ich a.) Schluss und b.) mir einen Tee.

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, Tina, du hast dir also die gleichen Fragen während des Videos gestellt, wie ich. :))
      Aus diesem Grund würde ich wohl auch nie Anleitungsvideos abdrehen und online stellen, weil es "da draußen" zu viele Tinas und Katrins gibt, die meinen, gaaanz genau hinsehen und hinhören zu müssen, hahaha.
      Viele Grüße von Katrin

      Löschen
    2. Hi Katrin,

      du könntest ruhig Anleitungsvideos drehen, denn ich gebe keinen negativen Kommentare unter einem Video ab. Und normalerweise wissen "die Leute" auch nicht, von wem ich rede, wenn ich ein Video "verreiße".

      Ach, ich "meine" ja nicht nur, genau hinsehen und hinhören zu müssen, ich MUSS das tun, das ist "meine Natur" *ggg*
      Immerhin ist das Crafters Companion Vidoeo noch eines der besseren von den schlecht übersetzten Videos. Ich habe schon welche gesehen an deren Ende ich nur dachte: "Häh?"
      Auch schlimm sind die übersprochenen Videos, in denen man noch die Originaltonspur hören kann. Die ist meist schon anstrengend wegen des übertriebenen Gejubels, aber wenn dann noch eine lustlos vorgetragene Übersetzung dazu kommt - gern die Frauenstimmen in der deutschsprachigen Fassung von einem Mann gesprochen - dann kann ich nicht weitergucken. Beziehungsweise hören :-)

      Richtig schlimm finde ich Anleitungsvideos die ewig dauern weil die Vorführperson erst ewig über Kind und Kegel erzählt, dann die Hälfte des benötigten Materials nicht zur Hand hat und es "mal eben" holen muss und dann das angefertigte Teil auch noch sagen wir, unschön aussieht. Und dann kommt es natürlich auch auf die Nägel an *ggg*

      Liebe Grüße von der Bastelvideokritikerin Tina

      Löschen
    3. Oh, jaaaaa, ich weiß genau, wovon du sprichst, Tina! :))

      Aaaaber, es gibt sie auch, die Videos, an deren Ende man nur verzückt ausrufen möchte: "Wow! Das ist ja mal 'ne klasse Idee und so toll umgesetzt und verständlich erklärt!". Auf der Suche nach genau DIESEN Videos bin ich relativ regelmäßig und freue mich sehr, wenn sie dann und wann von aufmerksamen Blogbetreibern und/oder -lesern verlinkt werden.

      Liebe Grüße zurück,
      Katrin

      Löschen
    4. Hallo Katrin,

      nette Ideen sehe ich oft in den englischsprachigen Videos von
      DoCrafts: https://www.youtube.com/channel/UC8iSoaAhpUyBCGrtujWRO6w und
      Jennifer McGuire: https://www.youtube.com/channel/UCIahNe1rImARk2cdLOpMfZg und besonders Barbara Gray: https://www.youtube.com/channel/UCJDaKSomkGEpxOiFCH4CqFQ

      Wenn du in YouTube nach "Barbara Gray Deutsch" suchst, dann musst du dich nicht mit Englisch "abquälen".
      Vielleicht ist ja was für dich dabei.

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    5. Oh, Tina, das nenne ich mal prompte Wunscherfüllung! KLASSE!!! :))
      Jennifer McGuire ist absolut empfehlenswert und ihre Anleitungen zähle ich definitiv zu den o.g. "anderen" Videos! Schön, dass du sie hier aufführst!

      Die anderen Kanäle kenne ich noch nicht und freue mich schon riesig darauf, mal reinzuschauen.
      Hab' ganz, ganz lieben Dank für diese Empfehlungen, Tina!!!

      Dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße von Katrin


      Löschen
  6. Danke für diesen genialen Post meine Liebe.

    Da ich im Besitz des großen MS Falzbrettes bin, welches ja einen solchen Rand hat, kann ich auch dieses tolle Shimmchen nachmachen. Wobei ich ja sagen muss, das ich mit dem Board noch keine Boxen gemacht habe und zugegebenermaßen überhaupt noch nie nicht irgendwelche Deckelboxen, da bin ich noch völlig jungfräulich, Kichergrins. Dieses wird sich, denke ich, jetzt aber ändern, denn nun habe ich ja eine Anleitung um das zusätzlich benötigte Equipment herzustellen. Ich habe auch noch eine Menge an Folienresten hier liegen, von Laminierten Sachen. Diese Folienstreifen hebe ich ja immer auf, weil die sich für viele Basteleien gut wiedrérverwenden lassen.

    Das Video mit dem Quetschkästchen tut einem ja in der Seele weh. Aber noch weher (was für ein Wort) tut es mir, wenn man so ein "missglücktes" Video dann auch noch tatsächlich veröffentlichen muss. Mir wäre das ehrlich zu peinlich. Die Dame erfreut sich nun natürlich, dank deiner Verlinkung, auch noch über steigende Klickzahlen, hihi. Obwohl die eigentlich unverdient sind, für den Mist, den die da gemacht hat.

    Dein Köstchen gefällt mir sehr, sehr gut. Süß ist der Engel geworden, ganz Lottilike. Und alles, wie immer, super aufeinander abgestimmt.

    Ich grüß dich ganz lieb.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimt mal wieder, liebe Kathleen,
      die Klickzahlen werden der Dame einen falschen Eindruck vermitteln. Sollte ich über meine hohen Zahlen auch mal nachdenken hahahahaha! Die kommen alle nur, um meine verhundsten Karten mit Häufchen zu sehen und Viechern, die durch die Gegend torkeln und so grinsgackergröhl! Aber schön, wenn ich wenigstens Dir eine Anregung geben konnte, was man mit dem Falzbrett noch alles machen kann - dann war´s den Post schon wert!
      Auch Dir wünsche ich einen Schutzengel und vielleicht einen, der nicht so erbärmlich schielt ....
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Hihihi, nein da kann ich dich beruhigen, mein Schutzengel schielt keinesfalls. Danke.

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!