Donnerstag, 4. Februar 2016

Kunst kommt von Können? Gelatos sind kein Eis ...

Mich hat es erwischt. Seit ich mit den Stiften der lieben Tina rum gemacht habe, bekomme ich wieder solche Farbenlust, die im Gegensatz zum tristen Grau des nordischen Himmels steht. Es begann mit Monikas Anleitung zur Hinter-Plastik-Malerei. Sie matschte Farben auf ihre Bastel-Unterlage - das musste ich ihr gleich nachmachen grins und seht mal, was draus geworden ist, nicht schlecht, was?


Die Gelatos, lippenstiftartige, weiche Farben, hatte ich seit Jahren im Kästchen - unbenutzt! Ich wusste nicht so recht, was man mit ihnen alles colorieren kann. Aber meine Sehnsucht nach einem Nicht-Grau machte mich jetzt doch hemmungslos und aktiv.


Ich sprühte Wasser auf das Gekrackel, rührte lustvoll mit dem Finger um und los ging es. Weniger wäre in diesem Fall wahrscheinlich mehr gewesen, aber man gönnt sich ja sonst nix!


Von vielen Fenstern, die meine Schwester Cameo zur Winterszeit vor Weihnachten geschnitten hatte, waren kleine Innenfenster übrig geblieben, jedes etwas über 3 mal knapp über 2 cm klein. Die habe ich zusammen geklebt und matschte sie anschließend in die Farben rein:


War mir zu langweilig, also nahme ich meine Brushos, die wie Salzstreuer ein Loch oben haben, und streute mir noch etwas Akzente in die nasse Farbe.


Schon besser! Diese Brushos sind eine tolle Explosion an Farben, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen und du brauchst nix zu tun, als nur staunend erfreut zu warten - das gefällt mir sehr!


Anschließend bestempelte ich das getrocknete Werk mit einer Blume und Goethe - der geht immer!





Und dann habe ich nur noch gefliest wie ein Fliesenleger - mit Abstandshalter zwischen den Platten. Muss ich noch etwas üben. Machte aber total viel Spaß!


Und so sind zwei Karten entstanden, die mir neue Lust machen, weiter mit den Gelatos zu probieren. Oder sollte ich jetzt doch mal ans Renovieren meiner Wohnung gehen? Die neuen Jalousien im Bad motivieren zur neuen Farbe ....


Mal gucken, was meine kreativen Ideen noch so hergeben demnächst. Gelatos haben jedenfalls nix mit Eis zu tun, sind aber so weich wie dieses und daher sicher noch zu Vielem zu benutzen. Ich werde es euch zeigen ... nach und nach.

Habt ein richtig schönes Wochenende und wenn die Sonne bei euch nicht scheint, dann macht sie euch selbst. Monika zeigte es uns - herzlichen Dank noch mal für die Anregung!

Kommentare:

  1. Die sehen ja mal wieder Klasse aus, liebe Annelotte. Allerdings - es fehlt irgendwie was.... Keine Glubschaugen, Häufchen, Würmer, Frösche oder ähnliches... ;-)
    Aber die schönen Farben erheitern auch allein - grade bei dem grauen Wetter, das mal wieder herrscht. Ich habe aus Verzweiflung auch schon mal ein paar Schmetterlinge gemacht... Der nächste Frühling kommt bestimmt !
    Nach den Gelatos habe ich gleich mal geschaut - die scheinen ja auch sehr vielseitig einsetzbar zu sein...
    Das juckt in den Fingern...
    Danke für die Idee und das Lob, Drück dich!
    Deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - es fehlt noch was, liebe Monika?
      Fand ich nach zwei Tagen auch und habe es behoben. Demnächst zu belächeln hier bei der Verrückten! Und nein, es sind keine Schmetterlinge, bei mir sind wieder Vögel und Würmer dran. Na klar.
      Und mit den Gelatos zeige ich sicher noch mal mehr, denn das ist schon klasse, wenn man mit den weichen Stiften was machen kann. Habe schon was im Kopf, aber gestern noch keine Zeit gehabt. Wie das so ist als Rentnerin.
      Hab´ein wunderbar sonniges Wochenende, wenigstens auf dem Basteltisch, wünscht Dir dankbar Annelotte

      Löschen
  2. Hallo Annelotte,
    da bist du geduldiger als ich. Ich hatte Gelatos hier liegen- und wusste nichts damit anzufangen. Habe sie verschenkt, auch weil ich nicht glaubte, dass ich neben allem anderen Zubehör nun auch noch Farben bräuchte ,tztzt. Das ist schon okay, aber jetzt bereue ich es fast Also kann man sie anscheinend sehr vielseitig einsetzen trotz der eher kreidigen Konsistenz. Danke fürs Zeigen und Erklären! Die Karten sind schon recht individuell :-))-gefallen mir aber!!Könnte sie mir auch gut für kleine Geschenkanhänger vorstellen . Schön zu sehen,dass man alles zusammen gut verwenden kann! Und jede Karte ist einzigartig. Hätte man die Brushofarbe auch vermalen können?
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie nett, liebe Karen,
      Du doch ausdrücken kannst, wie Du die Karten findest hahahahahaha. Manch eine wäre nicht so rücksichtsvoll grins. Die Idee mit den Geschenkanhängern nehme ich mal in meinen Hinterkopf unter "ausprobieren" auf - mal sehen, wann ich dazu komme. Erst mal muss ich die Gelatos noch mehr testen und Dir zeigen, dass man Farben unbedingt braucht, auch wenn man glaubt, man kann nicht mit ihnen umgehen. Du siehst ja, ich kann es auch nicht profimäßig, aber ich traue mich wenigstens und will auch Dir Mut machen, es zu probieren. Eine Welt mit Farben ist einfach schöner .... und ja, die Brushos kannst du in keinen Näpfchen oder direkt auf der Bastelunterlage in Wasser auslösen und als normale Aquarellfarbe mit dem Pinsel vermalen. In einem Schraubdeckel erkennst du allerdings besser, um welche Farbe es sich handelt.
      Herzlichen Dank für Deinen freundlichen Kommentar und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Hallo liebe Annelotte,
      ich bin doch Maren, nicht Karen :-)).
      Ganz lieben Dank für deine ausführliche Antwort!!
      Ja, ich stimme dir zu, man müsste eigentlich einfach loslegen und ausprobieren - aber seltsamerweise macht man es dann häufig doch nicht, so ist es bei mir jedenfalls. Bislang gestalte ich überwiegend Karten mit Stempeln, Papier und Stanzmotiven. Ich war auf der Suche nach Farben für einfarbige, ggf ineinanderverlaufende Hintergründe (aquarellähnlich). Und dann schwirrte mir der Kopf zu Twinklings, Stains, Brusho , Dylusions, Gelatos usw., Statt mich mit den Farben "auseinanderzusetzen" *zwinker* habe ich das Geld erst mal in Stanzen angelegt :-)). Aber irgendwie lassen mich die Farben - und die vielen, vielen Möglichkeiten, die man damit wohl wirklich hat nicht los :-)). Ich bin da nicht die Geduldigste und möchte "Alles auf einmal ausprobieren und können",aber das langsame Herantasten macht glaube ich mehr Sinn und vor allem Spaß.
      Für den Anfang werde ich mir nun noch mal ein paar Gelatos und dazu wenige Brushos und Twinklings in frühlingshaften Farben zulegen - und mutig anfangen. Ich bin aber auch weiter gespannt auf deine Experimente und werde mich gerne inspririeren lassen (bin selber noch bloglos) und ggf. "meinen Senf" dazugeben!
      Viele liebe Grüße aus Hamburg von Maren

      Löschen
    3. Das tut mir leid, liebe MAREN,
      und es passiert mir nicht immer, aber immer öfter in der virtuellen Welt, dass ich unkonzentriert bin mit den Namen. Da ich im Gegensatz zu den lieben Schreiberinnen so viele virtuelle Kontakte habe, ihr aber nur den einen Annelotte-Kontakt, bitte ich zu entschuldigen, dass ich mich versah.
      Als kleine Entschuldigung hier einen link zu Farben, die man auch einzeln kaufen kann, so dass man nicht so viele Braucht. Diese hier sind meine persönlichen Favoriten, wie Wachsmalstifte, aber mit Wasser vermalbar und mit einem Pinsel auch direkt ganz leicht vom Stift abnehmbar:
      http://www.gerstaecker.de/shop/unser-angebot/pastell-zeichnen/wachspastelle-wachsmalkreiden/caran-dache-neocolor-ii-wachsmalstifte-einzeln-online-kaufen-bei-gerstaecker.de-27100a
      Der Künstlerladen bestätigte mir, das seien die besten ... ich bin selbst auch der Meinung, nachdem ich viele probiert habe, aber Brushos machen auch viel Spaß, weil sie tun, was sie wollen und nur dann anders funktionieren, wenn DU weißt, was Du willst. Das ist eher langweilig grins ...
      Viel Spaß beim Weiter-Probieren wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  3. Katrin aus dem Erzgebirge5. Februar 2016 um 13:20

    Die sehen aber edel aus. Etwas brav für dich, aber total schön. Mal schauen ob ich sowas aus den hier vorhandenen Materialien auch zaubern kann.
    Weiterhin gute Ideen. Freue mich schon auf weitere Werke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Katrin,
      und das Brave habe ich auch schon geändert hahahahahahahahaha! Musst noch mal demnächst zum Gucken kommen, bleibt Dir nix anderes übrig grins!
      Viel Spaß beim Stöbern in Vorhandenem und ein tolles Wochenende wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte,

    die Karten sehen richtig toll aus. Die Farben und Muster, die du benutzt hast, passen sehr gut zusammen. Schick.
    Die Idee, nach den Gelatos noch die Brushos aufzustreuen, war offenbar genau richtig. Ich stelle mir vor dass die Farben "in echt" richtig leuchten.

    Und es müssen ja nicht immer Häufchen sein ;-)

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - das stimmt allerdings sehr, liebe Tina,
      nicht jedes Häufchen muss ich zeigen hahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!
      Und ja, in echt leuchten die Farben blendend schön - ich liebe Farben, gerade jetzt, sehr!
      Hab´ein farbiges Wochenende und ruh Dich auch ein bisschen aus wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  5. Wooooow, in der Tat eine richtige Farbexplosion.

    Wunderschön anzuschauen und, wie so oft schon, sehr passend bestempelt.

    Huldvoll verneige ich mich vor deinem künstlerische Talent, hihihi.

    Bis bald meine Gute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja, gemach gemach, liebe Kathleen,
      es ist noch nicht weit her mit meiner künstlerischen Ader, aber in jedem Fall habe ich Freude daran und das ist es, was mir gefällt. Jede von uns macht es so gut, wie sie es eben kann. Aber ich freue mich, wenn es Dir gefällt.
      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!