Samstag, 21. Mai 2016

Geburtstag einer Abnehmenden

Jetzt ist es so weit! Mit meinem Gerede um Wahrung der Pfunde habe ich meine junge Freundin angesteckt. Sie hat mit der Reduzierung von Kohlehydraten schon 10 volle Kilos weg geschafft und sieht blendend aus. War wohl nicht so schwer, weil sie mächtig viel Auswahl hatte, aber um sie weiter zu unterstützen, bekam sie zum Geburtstag eine entsprechende Karte zum Schmunzeln:


Ich habe dazu den süßen Flugdrachen von STAMPloration genommen und falls hier jetzt eine gewisse Frau, die mir immer gerne Belehrungen über Copyright zusendet, im Viereck springt, so kann ich nur sagen, keep cool, alles ist gut grins! Greife lieber zur Schokolade ...


Ich nehme dafür dann den Appelgriebschen. Und lach mir eins!


Und wenn du, liebe Leserin, jetzt auch Lust auf die BIG grins Saurier bekommst, auch den kleinen grünen, den ich hier neulich verarbeitete, dann melde dich. Eine Packung habe ich noch für 12 €.


Mail genügt. Und das Geld bekommt dann die Designerin in Amiland, nicht ich hahahahaha!

Kommentare:

  1. Haha, Annelotte,

    was für ein lustiger "Vogel": der Körper eines Grillhähnchens, die Flügel einer Fledermaus und auf dem Kopf ein lustiger Fez *ggg*

    Das mit dem Copyright verstehe ich nicht. Du zeigst doch das fertige Werk und es ist nicht "einfach so" zu verwenden - also kein Problem soweit ich weiß.
    Aber gut, was weiß ich denn schon. Genau: NIX *ggg*

    Was ich auch nicht verstehe ist der momentane Trend zu "bloß keine Kohlehydrate". Die sind die Basis der Ernährungspyramide. Zu viel Eiweiß kann zu Nierenproblemen führen, und wer will die schon.
    Schnelles Abnehmen durch den Verzicht auf einen "Ernährungsbaustein" ist nur der "Erfolg" einer - hoffentlich zeitlich befristeten - Mangelernährung.
    Aber gut, hauptsache schlank. Denn das ist es, auf das es im Leben ankommt :-)

    So, der diätfeindliche Moppel wuchtet sich jetzt erst einmal auf die Balkonliege, so lange es halbwegs angenehm draußen ist *haha*

    Liebe Grüße zu einem feschen Sonntag von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - das Grillhähnchen hatte ich gestern - vielleicht so viel zum Thema Abnehmen grins, liebe Tina,
      und als Nachtisch dann so ein Drittel einer Toblerone. Du hast nämlich vollkommen recht: ohne Kohlehydrate isses nicht lustig! Dafür war ich heute dann dem Nudelrausch erlegen - mit Hackfleischsoße - wunderbar. Reicht auch noch für morgen und übermorgen, das ist das Beste daran, wenn schon der Herd bespritzt ist!
      Und ja, im Vergleich kommst Du noch gut weg hahahahahaha - also mach weiter so. Ich finde auch, das richtige Maß ist wichtig und in unserem Alter muss man was zum Zusetzen haben, aber vor 40 Jahren war ich deutlich weniger und sicher knapp vor der Magersucht. Das ist jetzt keine Gefahr mehr.
      Und zum Copyright: Wenn ich einen Stempel mit einem Appelkrotzen verändere, ist das ja schon in der Richtung, wurde mir gesagt. Oder nicht? Egal, ich mach´s einfach. Weil´s lustig ist. Die Herstellerin fand es auch lustig, nur meine verbiesterten S1 und S2 können ja schwerlich lachen. Macht auch nix, Hauptsache, ich kann. Yes, I can and you auch offenbar.
      Einen schönen Restsonntag wünscht Dir noch Annelotte, auch auf der Liege :-)

      Löschen
    2. Hallöle,

      das mit dem Appelkrotzen ist wohl einer der berüchtigten "es kommt drauf an"-Fälle. Du hast ja nicht den Vogel kopiert und ihm das Kerngehäuse digital einmonitiert, sondern du hast einfach zur Schere gegriffen.

      Wenn die Herstellerin das nicht guthieße, dann könntest du den Appelkrotzen durchschneiden, und ihn so aufkleben, dass es so aussieht als hätte der Vogel ihn im Schnabel.
      Und wäre acapella auch streng - was sie zum Glück nicht sind - dann müsstest du einen Apfelkrotzen selbst zeichnen und den dann verwenden.

      Die strengen Stempelfirmen schaden sich letztlich selbst. Denn wenn du den Stempel kaufst und mit ihm ein wenig herumspielst, dann verdienen sie doch dran. Wenn du auf den Kauf verzichtest, weil du nichts mit dem Stempel machen darst als ihn abzustempeln und einzufärben, dann nützt ihnen das gar nichts.

      Solange man nicht behauptet, man habe das Bild selbst gezeichnet, und solange man das Bild nicht "unanständig" verfremdet, sollte es den Stempelproduzenten doch egal sein, was man mit dem Stempel macht. Hauptsache ist doch, dass man ihn gekauft hat.

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    3. Nun ja, liebe Tina,
      es sind ja in der Regel nicht die Stempelfirmen, die einen anscheißen, sondern die missliebigen Leserinnen der Sorte S1 und S2. Die Tim Holtz Anwälte haben sich ja begnügt mit dem Löschen des Posts, aber solche Gestörten lauern ja nur drauf, dass ich wieder was in ihren Augen verkehrt mache. Um da nicht in eine Blogger-Depression zu verfallen, braucht es viele Appergriebschen und nocht mehr liebe Leserinnen wie Dich, die einem die Verhältnismäßigkeit wieder vor Augen führen. Es ist ein Hobby mit dem ich nicht mal was verdiene. Meine Freundin, die regelmäßig auf Märkte geht, die passt allerdings sehr auf und kauft nur Sachen ein, die sie auch verkaufen darf. Ziemlich mühsam verdientes Geld, echt, sich durch alles Angel Policys zu lesen .... nun, ich mach einfach mein Ding, künstlerisch hahahahahaha.
      Hab´einen guten Wochenbeginn und hoffentlich entspannt es sich bei euch etwas mit der Zeit und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
    4. Für Tatjana:

      Gelesen und gelöscht - blubber rum, wo es Dir besser gefällt!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!