Mittwoch, 5. Dezember 2012

Endlich Advent ...

Es hat lange gedauert und es musste ein Workshop stattfinden, bis ich in Adventstimmung kam, aber jetzt ist es so weit! Auch bei mir weihnachtet es langsam, allerdings sehr langsam. Es ging los mit dem Kranz, den ich wegen meiner Reise überhaupt nicht auf meiner inneren Festplatte hatte. Sie läuft momentan echt über. Nach einer weiteren schlaflosen Nacht nach Kaffee am Nachmittag und Sekt zum Basteln war nix mehr möglich. Also, was war zu tun, am ersten Adventssonntag, dem absolut unverschiebbaren? Ich machte das draus:


Ja, ihr kennt den Kranz, der bei mir über dem Spion der Tür hängen sollte. Er ist von Aldi! Ich hatte ihn schon vor Wochen erstanden. Zum Glück liegen bei mir meistens lange Kerzen in weiß rum, also war ich gerettet. Wer sagt denn, dass alles immer so sein muss, wie es im letzten Jahr war? Mit grün und rot und Tannen und so? Wer keine kleinen Kinder hat, die Traditionen brauchen, der kann auch mal anders. Und das Kind in mir selbst kommt auch nicht zu kurz, denn ich dudele mir eins in Plastik:


Wie heißt es in der Bibel? Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder ... und in die Hölle will ich nicht! So hatte ich jedenfalls eine schnell hergestellte Adventstimmung und schwupps - die Lust zum Kartenmachen kam im Schlepptau automatisch hinterher.

Jetzt wisst ihr ja schon, wie es bei mir zugeht :-))! Sortierkästen raus geholt, Stanzteile neu hergestellt, Glitzerpapier dazu, fertig. Dieses rote ist übrigens ein Geschenkpapier und nicht so ein hochwertiger Glitzerkarton wie von Stampin Up, aber wenn man die Teile nicht freischwebend anbringen will, dann klebt man es sehr leicht auf und es macht genau so viel her. Allerdings kosten bei SU zwei 12" Kartons knapp 6 Euro, bei Depot 4 Euro für eine Rolle Papier mit 70cm x 2m:


Kleiner Trick: Willst du feste rote Sterne haben, die man auf Abstandshalter klebt, kannst du Abfallstücke aufbrauchen und dort das Papier aufkleben - Abfall weg, aber nicht dein Geld! Und so entstand dann folgende Karte mit trotzdem freischwebendem, roten Stern:


Merkwürdig nur, dass die Männlein sich alle abseilen oder aufhängen - was das wohl bedeutet? Offensichtlich fliegen sie runter. Oder steigen sie auf??? Es kommt, wie immer, auf den Standpunkt an, wo man sich selbst innerlich befindet.

Vielleicht gucke ich immer noch zu viele Krimis und gelobe, dass die nächste Weihnachtskarte gaaaaanz friedlich wird. Und ernsthaft. Jedenfalls so ernsthaft ich das denn kann :-)! Diese sollte es ja auch werden, ehrlich. Vielleicht mit Stempeln, wie es bei Corinna immer so meisterlich zu sehen ist? Wie an Sylvester in "Dinner for one" sage ich: "I´ll do my very best, Miss Sophie!".

Eine friedliche Adventswoche wünscht euch eure stempellotta

Kommentare:

  1. Ach Annelotte,
    ich denke immer, die Deko passt zum Menschen...ist auch so, wenn ich diese Fotos sehe:-) Ich würde mal sagen, ein wenig kam der Spieltrieb durch und die Freude beim Werkeln. Zur Karte kann ich nur sagen: für die drei Männchen hätt ich sofort nen Namen parat und ich denke, die sind nicht mehr zu retten:-) Wieder mal ne richtig schräge Karte im "Lottastyle"! Denise hat sich grad schlapp gelacht und somit ist alles super.
    Ich wünsch dir ne schöne Restwoche und hoffe auf weitere Weihnachtswerke,
    liebe Grüße,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Moin Annelotte,
    ja schön, dass die Adventsstimmung nun auch bei dir Einzug gehalten hat. Und einen schnieken Adventskranz hast du dir gemacht. Jedes Jahr das Selbe kann jeder. Ich meistens auch *kiecher*. Ich bin ja absolut weihnachtsverrückt. Mein Mann bekommt schon immer Panik, wenn es heißt, heute wird weihnachtlich dekoriert. Tja, wat mutt, dat mutt, hahaha. Was du immer alles so entdeckst. Ich sollte beim Einkauf die Augen besser aufmachen. Deine Karte ist toll. Ob die Lebkuchenmännchen nun hoch oder runter oder sonst was wollen, liegt immer im Auge des Betrachters. Ich sag´ mal, sie hängen da einfach so herum, weil sie Spaß daran haben. Und du wärst dann glaube ich die Letzte, die in die Hölle kommt, so viel lustigen Blödsinn, wie du immer machst. Bleib bloß, wie du bist. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Dann war´s doch gut, wenn Denise wieder und immer noch lachen kann! Aus mir wird eh keine ernsthafte Künstlerin :-)) - aber versprochen, ich probiere es noch mal! Auch für Denise ...

    Danke für Deine Grüße - sie tun gut!
    Auch Dir liebste gute Wünsche zum Durchhalten! In zwei Wochen ist es vorbei ...

    Lieben Gruß von Annelotte nach einem ersten, herrlichen Arbeitstag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ein erster, herrlicher Arbeitstag...was bin ich froh, das von dir zu lesen!! Freu mich sehr, wenn du so happy bist:-)

      Löschen
    2. Oh liebe Corinna!

      DAS habe ich wenigstens mitgenommen: Gundschulkinder sind die reine Wonne! Warum aus denen dann in der Pubertät Stinkstiefel werden können, ist echt fraglich ... aber aus denen vom Rheinland werden auch keine! Und in der Bibliothek kommen sie alle, alle an uns lachen und freuen sich, dass ich die Neue bin - wo gibt´s denn so was? Ich bin aber auch so was von glücklich, noch einmal etwas auf die letzten Jahre gewagt zu haben, dass ich´s gar nicht sagen kann. Ich komme vorbei und erzähle es Dir an einem ruhigen Tag ...

      Halte durch! Idee hat was an Dir! Unglaublich viel sogar ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Meine liebe Annelotte,ich freue mich auch total das du einen so schönen und erfolgreichen ersten Arbeitstag hattes. Ich hoffe das sehr viele solcher Tage folgen werden!!!! :-) Wünsche dir Gottes Segen dafür.
    Deine Karte ist wie immer super schön. Du hast immer so tolle Ideen aus dem Alltag heraus. SÜß die baummelden Lebkuchenmännchen!!!! :-) Meine Adventszeit hat begonnen als ich den tollen selbstgebastelten Adventskalender von meiner lieben Freundin Annelotte bekam. Der ist einfach allerliebst und erfreut mich jeden Tag neu.Am Ende werde ich dick und rund sein!!! ;-) :-) Aber egal!!! ;-) Ihr kennt ihn ja aus ihrem Blog. Schön eine Freundin mit so tollen Ideen zu haben. Macht Spaß ihren Blog zu lesen,obwohl ich keine Karten bastel. Lg deine Herzenstochter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wenn DAS mal nicht ein Nikolausi ist, Deinen lieben Kommentar in meinem Blog vorzufinden, liebe Herzenstochter! Ich bin gerührt und geschüttelt über diese Überraschung, gerade weil ich weiß, dass Du ja nicht mal bastelst und wenn ich lese, Du kommst nur zum Lesen, dann bist Du wohl eine herzallerliebste Herzenstochter, echt, ich freue mich so was von, das kann ich Dir gar nicht sagen! Unser lieber Gott macht immer das richtige - Gott sei Dank und Dir auch!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!