Samstag, 8. Dezember 2012

Workshop - die zweite

Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, war ich auf einem Workshop im tiefen Süden, im Rheinland und habe meistens zugeguckt, wie das Bild vor einer Woche vortrefflich zeigte. Die Basteleien meiner humorvollen Nachbarin waren dermaßen amüsant anzusehen, dass ich weniger basteln wollte  und vor allem zuhören musste. Auch waren die vorgestellten Karten eher ein anderer Stil als meiner. Ich bin halt keine Künstlerin und bloß nachzumachen ist so gar nicht meins.

Und jetzt sitze ich hier mit einem Haufen Tüten mit Schnippeln, in denen die kläglichen Reste meiner unvollendeten Versuche dieses Workshops lauern. Aber bei mir kommt nix weg und so entstanden folgende zwei Karten. Ganz anders natürlich, als die vorgegebenen, na klar, dafür aber eher mir entsprechend und vielleicht werden ja dann die nächsten Karten besser:


So ist der Workshop für mich doch noch zu einem Erfolg geworden - zu Hause mit Musik und ohne Sekt, aber auch ohne rheinischem Lachen! Eine neue Kundin fand ich noch dazu in meiner jungen Nachbarin, die meine Karten (aus)lachend begutachtete und jetzt selbst mal einen Workshop machen will und gleich freihändig dazu Material bestellt hat! Wer einmal dran kommt an die Bastelei, der läuft Gefahr, kleben zu bleiben, echt, ich warne euch! Aber ich vermute, es ist eh zu spät dafür - dem Virus sind wir alle schon verfallen!


Er kostet uns nur Geld und nicht die Gesundheit - das ist doch ein Argument dafür - oder? Und die Segelboote oder Motorräder der Männer gibt´s auch nicht zum Nulltarif ...

Einen schönen zweiten Advent wünscht euch eure stanz- und stempellotta

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,

    was brauchst Du einen Workshop, wenn Du so schöne Sachen auch zu Hause bei Musik und ohne Sekt hin bekommst?

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, meine Liebe,

    auf Workshops lernst Du immer was, aber manchmal nicht das, was Du erwartet hast hahahahaha! Geh ruhig weiter hin - die Demos müssen ja auch leben, denn so gut ist der Verdienst nun auch wieder nicht.

    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annelotte,
    nicht nur, das dieses Hobby nicht die Gesundheit kostet. Nein, es ist sogar noch gut für sie!
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Heike!

      Gegen Depressionen klebt frau sich eins - besser als alles andere allemal!

      Lieben Gruß von Klebelotte

      Löschen
  4. Oh Annelotte,

    wie herrlich ist doch wieder dein Beitrag! Herzerfrischend! Ich habe geschmunzelt und somit kann es nur mehr ein schöner Tag werden. Mach weiter in deinem unverwechselbaren Stil, ich find´s köstlich!

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wenigstens eine, die sich freut über meine Geschreibselchens. Die anderen schmunzeln hoffentlich auch - sagen es aber nicht. Es müssen einige sein, denn wären sie nicht am Schmunzeln, kämen sie nicht wieder, Tag für Tag!

      Schließlich gibt´s bei mir nix zu gewinnen. Wer kommt, kommt ohne Kommerzgedanken - wertvoll in meinen Augen und ich freue mich abends immer an der Statistik. Hätte ich nicht gedacht!

      Danke, ihr Schmunzlerinnen und Schmunzler und schlaft gut wünscht euch
      Schmunzellotta

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!