Freitag, 20. Februar 2015

Rudolf ist weg ...

Es ist nicht zu glauben, aber wahr! Die kleinen Futzelteilchen, die ich für meine Minikarten benutze, haben einen kräftigen Nachteil! Ähnlich dem Glitzerpulver, das ich wohl bis ins Bett mit mir rum schleppe, geht es mit manchen Teilchen auch. Überall finde ich sie. Im letzten Jahr wollte ein kleiner Hirsch schon zur Haustüre raus - wo es doch so kalt war damals. Ein Futzelteilchen habe ich gar ins Klo fallen lassen hahahahaha - und wo ist jetzt mein lieber Rudolf?


Ja, er sieht den Wald vor lauter Gräsern nicht, den ich extra für ihn gemacht hatte. Dieser blöde Hirsch, der blöde! Statt sich zu freuen, dass er nett behandelt wird von mir, pisst er überall rum, aber ich finde ihn schon noch, der kann sich warm einpacken! Erst mal lasse ich viele fliegen ...


Und wenn er sich dann reumütig zeigt und sich entschuldigt, wenn ich ihn zwischen den Ostereiern finde oder im Tulpenbeet, dann ist es ein halbes Jahr zu spät, blöder Kerl, dann kannste alleine rumsausen und rufen, dann hört dich keiner, Rudolf!


Und dann mache ich mein Futzelteilchenkästchen zu und lasse dich drin schmoren - das nächste Weihnachten kommt bestimmt - so Gott mir genügend Gesundheit schenkt. Habt ein gemütliches Wochenende und bleibt gesund, ihr Lieben, und besonders meine neuen Leserinnen - seid willkommen bei der albernen stempellotta, die gerne spielt und lacht hahahahaha

Und Rudi: Deine grüne Tarnung im Armeelook nützt nix, hörst du: gar nix! Ich seh Dich hahahahaha!

Kommentare:

  1. Moin Annelotte,
    ach, das sehe ich jetzt erst, das der Rudolph sich versteckt hatte. Aber man kann ihm überhaupt nicht böse sein, er sieht einfach zu lieb aus und schaut so treu. Er ärgert sich ja jetzt schon grün, wenn man die Nase anschaut, weil du ihn bis Weihnachten in deinem Futzelteilchenkästchen einsperren willst. Deine Karte ist ganz toll und wieder so lustig anzusehen.
    Und Gesundheit, die wünsche ich dir von Herzen, meine liebe Annelotte.
    Ich wünsche dir auch ein gemütliches Wochenende.
    Liebe Grüße schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jajajaaaa - das können sie, die Männer, wie Rudi auch: treu gucken, liebe Heidi!
      Aber darauf falle ich nicht mehr rein, neeeee. Aber nachdem ihr ihn alle so lieb habt und um Gnade bittet für den Wicht, KANN ich ihn gar nicht einsperren, sonst kommt der Tierschutzverein an und schimpft mich hahahahaha!
      Jepp, ich sitze, Knie hoch, langweilig rum und beschäftige mich mit dem Faultier und der Schwester! Yeahhh - so gut so gut ...
      Auch Dir ein gemütliches Wochenende mit allem, was Dir Freude macht, wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Hallo liebe Annelotte,
    ich seh den Rudolf auch ! Er hat sich gar nicht versteckt, bestimmt nur verlaufen, weil es auf Deinem tollen Kärtchen sooo viel zu sehen gibt. Und lass auch das Futzelteilchenkästchen offen, da sind so schöne kleine Teilchen drin. Das mit dem Glitter kenne ich auch, da kannste Dich waschen, so viel Du willst, irgendwie hängt der Glitterstaub noch tagelang irgendwo rum. Meinem Enkelmädchen hänge ich immer beim malen und basteln meine alten ausgeleierten T-Shirts um, aber ich ? Nööö, brauche ich nicht, bin ja vorsichtig ! hahaha, von wegen ! Heute zog ich eine Klebstoffspur von der Küche bis ins Bad hinter mir her, wie der an die Puschen kam, keine Ahnung. Aber mein Kater marschierte schnüffelnd hinterher, hoffentlich ist er jetzt nicht Klebstoffsüchtig :-D ! Hab ein gemütliches Wochenende (bei uns hat der Wetterbericht Schneeregen angesagt) und sei ganz lieb gegrüßt
    von Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - so sind sie, die Frauen, haben immer eine Ausrede für die Lümmels, liebe Regina!
      Aber verlaufen KANN der Rudi sich nicht, der Wicht, denn ER ist der Naturbursche und ICH bin die Stadtpflanze, also macht ER das absichtlich im Gegensatz zu mir und Glitter hahahahaha, aber Klebespur ist auch genial, vor allem mit Kater!
      Es grüßt bei Regen gemütlich von zu Hause aus Annelotte, die für den fröhlichen Bericht dankt

      Löschen
  3. Moin, ich lach mich schlapp, Du und Dein Rudolf......
    Die Karte sieht super aus.
    Und was das Glitzerzeug angeht, ich embosse immer in der Küche, auf meinem Ceranfeld. So hatte ich auch schon mal auf meinen Salzkartoffeln auf dem Teller einige Glitzer-Sprenkelchen. Nur schade, daß niemand meine glitzriges Innenleben sieht.
    Schönes Wochenende!!!
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - ihr werdet ja immer besser, liebe Melodie!
      Kater mit Kleber und Salzkartoffeln mit Glitter - sagenhaft! Ich hatte leider nur Waffeln mit ohne Puderzucker - sechs Stück passten trotzdem rein ...
      Liebe Wochenendgrüßchen für Dich von Annelotte

      Löschen
  4. Huhu liebe Annelotte,

    schau doch wie lieb und unschuldig er da uns Eck schaut,aus lauter Angst er musste bis Weihnachten im Kästchen schmoren :(, der arme :). Fast tut er mir Leid, können diese Augen lügen?
    Das mit dem Glitter kenne ich auch, bei mir ist das ganze Jahr über Weihnachten :) :), so schlimm finde ich es nicht, irgend etwas muss ja glänzen, und wenn es nur das Glitzerzeug ist :) :)

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist zum Piepen: alle haben ein Herz für Rudolf, der Streuner, auch Du, liebe Irène,
      aber WER HAT EIN HERZ FÜR MICH, die sich dusselig suchen muss, bis er auftaucht und dann auch noch getarnt, der Lümmel? Aber gut, überredet: das Kästchen bleibt erst mal offen, zumal er jetzt mit dem Faultier (neu!) in einem Kästchen liegt - vielleicht beruhigt er sich dann ...
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Liebe Annelotte,
    wer von uns kennt das nicht, Glimmer, Papierrest, Rückseite von Klebepads usw. - überall! Glitzer im Gesicht
    und denn noch schnell einkaufen fahren - das ist richtig schlimm. Sieht man ja erst, wenn man wieder zu Hause ist.
    ... und bitte noch ein klitzekleines Loch in das Futzelteilchenkästchen bohren, damit alle überleben.
    Lieben Gruß und weiterhin ein schönes Wochenende
    wünscht Dir mit einem schmunzeln im Gesicht
    Christa aus SH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar - auch Du, liebe Christa,
      eine Rudi-Tierfreundin, die mich nun überzeugt hat und ich hoffe, mein neues Faultier macht den Umtriebigen ruhiger und er bleibt mal lieb hocken und ist da, wenn ich ihn brauche. Luft genug hat er jedenfalls, darauf habe ich dank DIR geachtet ...
      Liebste Grüße gen Norden sendet Dir aus dem verregneten Bremen Annelotte

      Löschen
  6. Hi Annelotte,
    "Private Rudolph" - nette Idee, das.
    Die grüne Nase passt natürlich zum Tarnanzug, und geholfen hat's ihm für ne Weile, denn sonst hättest du ihn ja schneller gefunden. Natürlich hätte er sich mit einer braunen Nase länger verstecken können, und mit einer beigefarbenen Bommelnase wäre er ganz weg gewesen - ist schon ganz gut so, in grün.
    Eine Woche Fuzzelteilbox-Arrest sollte genügen :-)
    Die Schmetterlinge sind sehr fesch. Hast du die auf der Rückseite irgendwie bearbeitet, oder sind die Flügel standardmäßig so rundlich? Die Kombination der Randteile ist interessant, so etwas sollte ich auch mal machen. Ich nutze die Randteile jedesmal nur so, wie sie sind, aber so'n bisschen aufpeppen schadet auf keinen Fall.
    Glitzerige Bastelgrüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - mit der dicken Nase, egal in welcher Farbe, wäre mein Rudi nicht unter das Gebüsch gekommen hahahahahaha - der ist so dumm, der Kerl hahahahahaha!
      Aber jetzt hat er etwas Pause, denn ich habe "Fauli" entdeckt, das ihm demnächst Gesellschaft leisten wird, dem armen Wicht!
      Und die Flügel der Fliegenden habe ich über einen Bleistift gezogen, damit sie rundlich wurden. In der Natur sind die auch nie platt - sonst würden die Schmetties abstürzen - von wegen Aerodynamic!
      Das Randteil war ein Unfall, den ich im Müllordner aufbewahrt hatte und der plötzlich zur Farbe der Karte passend erschien, also kein Kalkül, sondern nur Zufall.
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  7. Ich lach mich gerade kringelig,oh Annelotte,Deine Art zu schreiben ist einfach zu köstlich.Danke für Deine tollen Posts( schreibt man das so? ) Liebe Grüße Viola
    PS:Habe nun einen anderen Google Namen,war früher Sweeta;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, liebe Viola,
      das tut gut am Morgen eines trüb aussehenden Tages: so ein dickes Lob! Wenn ich da nicht doch Mut fassen sollte, mit dem Rad was für meine Gesunderhaltung zu tun? Damit ich noch lange Lust behalte zum Schreiben? Na, wirklich, besser geht es nicht. Hab den herzlichsten Dank für die Motivation - sie bedeutet mir viel, denn Menschen zum Lachen zu kriegen ist eine Kunst.
      Allerherzlichste Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!