Mittwoch, 19. August 2015

Blöde Gänse?

Also wirklich, ich finde nicht, dass Gänse blöd sind, aber zugegebenermaßen bin ich als Stadtkind nicht unbedingt sachverständig. Ich mag Tiere meistens total gern und freue mich so sehr an ihnen, dass ich sie immer weniger essen kann und Gänse mochte ich immer schon, so wie diese hier:


Der geniale Gänsestempel im ATC-Format - grins - kam von Papiria bei einer üppigen Bestellung als Goodie mit - nochmals Dank dafür, liebe Daniela! Ich liebe den Vilda-Stempel!

Und der andere kleine niedliche Stempel ist bei der netten Frau Hansemann zu kriegen - aber den habe ich auf einem Laserdrucker verkleinert und mit der Thermofolie von neulich und einem Bügeleisen oder  Laminiergerät verändert, damit er zur Größe des kleinen Tauschkärtchens in ATC-Format passt! Im Original ist er aber auch zauberhaft ...


Zielstrebig nach oben? Bei mir im Flur hängt ein kleines Kunstwerk als Box, dem habe ich es mehr oder ehrlicherweise nur weniger nachempfunden grins!


Klar, hier ist ein richtiger Künstler am Werke gewesen, der einfach tolle Objekte in Boxen herstellt. Als mir vorgeschlagen wurde, mit der Thermo-Folie etwas zu probieren, war ich dabei - und absolut einfallslos! Drum gehe ich nie nicht und überhaupt in keine Design-Teams, nee, nie!


Dafür habe ich wunderbare Gänse mit verarbeitet .... ohne Box! Aufbruchstimmung ist es bei mir somit auch ... können Gänse denn anders?


So, und jetzt müsst ihr damit vorlieb nehmen. Ich tue es euch gleich ....

Kommentare:

  1. Moin Annelotte,
    Gänse sind gute Wachtiere, die schnattern sofort laut los wenn jemand versucht, das von ihnen bewachte Gelände zu betreten.
    Allerdings sind sie, richtig zubereitet, auch sehr schmackhaft. Mit Klößen und Rotkohl ein Klassiker der kalten Jahreszeit.
    Du hast da eine ganze Großherde ausschneiden lassen. Wie gut, dass die Tierchen nur so klein sind - Gänse können nämlich ganz schön unangenehm werden.
    Die kleinen Dioramen sind ulkig. Das ist eine gute Geschenkidee für Leute, die sich solche ungewöhnlichen "Bilder" an die Wand hängen. Die Idee ist schon notiert :-) "Irgendwann" werde ich auch dazu kommen, so etwas zu basteln.
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, das soll wohl so sein, dass die Viecher unangenehm werden könnten, liebe Tina!
      Als ich als Kind auf einen Bauernhof geschickt wurde zum Erholen, hatte ich großen Respekt vor ihnen. Beim Weihnachtsessen allerdings waren sie mir immer zu fettig und ich blieb beim Kohl samt Klößen.
      Und die Diorahmen stehen seit Jahren bei mir auf´m Plan .... man kommt nicht zu allem. Gerade habe ich wieder zum Lesen gefunden, also mehr als Zeitung und Spiegel, so richtig in ein Buch eintauchen und alles vergessen, selbst ein Mal den Sport grins - gute Sache, so ein Buch!
      Hab einen guten Wochenausklang und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte, toll wie du immer die schönen Dinge auf, die für dich, richtige Größe bringst.
    Da marschieren nun die Tiere im wahrsten Sinne im Gänsemarsch nach oben.
    Doch wie hat sich das Mini--Schaf da rein gemogelt?
    "Alles wird gut" das möchte man gerne lesen und glauben.... Schöner Spruch.
    Den hat wohl auch der kleine Mann vernommen, der sich in Pfeilrichtung nun zum goldenen Ziel bemüht.
    Ich hoffe, das mein Kommentar mal fehlerfrei übermittelt wird, mein kleines Pad ist da manchmal etwas eigenwillig. :-). Liebe Grüße , deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, liebe Monika,
      im Zurechtstutzen sind ja Lehrerinnen großartig hahahahahahaha und meistens gelingt es. Aber sie haben auch immer ein "alles wird gut" auf Lager ... ich jedenfalls!
      Deine liebe Post hat gezeigt, dass es stimmt. Ich rufe Dich an, denn dazu ist noch unendlich viel mehr zu sagen - kannste Dir ja denken, Du Nudel!
      Herzlichsten Dank hier schon mal vor dem Sport von Annelotte mit liebsten Grüßen

      Löschen
  3. Also bei den vielen Gänsen würde das Schaf normalerweise ganz schnell die Flucht ergreifen, aber anscheinend sind sie bei dir in friedlicher Mission unterwegs - wohl hin zum Futter....... Ansonsten wären die Flügel ausgebreitet und die Schnäbel offen, bereit um anzugreifen, denn das können sie ganz wunderbar. Da sind sie besser als so mancher Wachhund...... Und Gänse können dich ganz schön heftig zwicken und die Flügelschläge sind auch nicht zu verachten - einfach ein unangenehmer Gegner. Ich mag sie als Tiere gerne, als Braten mag ich sie gar nicht...... Also Annelotte, da wird dir wohl keine Gans geklaut..... hihi
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ahhhh - ich sehe schon, Du kennst Dich aus, liebe Angela!
      Und ja, als Wachgänse kann ich sie mir auch gut vorstellen, besser jedenfalls, als sie braun und tot auf dem Esstisch zu sehen ... Als Kinder waren wir auch immer achtsam, ihnen zu entgehen! Jedenfalls die kurze Zeit auf dem Bauernhof, wo ich zur Erholung war, lehrte das. Aber wie nun das Schaf wieder dazwischen zu suchen hat, weiß ich auch nicht. Ist einfach passiert grins!
      Lieben Dank für Deinen Kommentar und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!