Sonntag, 9. August 2015

Das Sommerloch oder "Kein Forum"

Es wird wieder ruhiger hier - was für ein Glück! Ich fühlte mich schon wie eine Admin - brrrr, das ist ja kein Forum hier, sondern zum Glück nur nur ein simpler Blog und jetzt sind Sommerferien, entweder zu Ende gehend oder mitten drin, selbst Zeitungen berichten wenig, weil auch die Oberfuzzies Ferien machen. Ich werde wohl noch mal ans Meer fahren, aber dieses Mal auf eine Insel, wo ich es garantiert finden kann und gar nicht erst lange rumsuchen muss. Und wisst ihr, was ich mitnehmen werde? Richtig, meinen über 30 Jahre alten Schmincke-Aquarell-Kasten:


Die Näpfchen sind einzeln zu haben und können somit leicht ergänzt werden, wenn sie denn mal zuende gehen sollten - ein unschlagbarer Vorteil gegenüber vielen Stiftesets. Und schlecht werden können sie auch nicht, auch nicht austrocknen! Meine sind 30 Jahre alt ... da bin ich jedenfalls schon ausgetrockneter hahahahahahaha! Ja, viel zu Trinken hilft! Auch gegen Hitzebeschwerden grins!


Die Farben kann man super leicht untereinander mischen. Diese Porzellanschälchen sind ideal dafür oder der Deckel des Kastens. So habe ich wieder mal zwei Versuche gemacht: gleiches Motiv coloriert, einfach, ohne Schatten und so, nur um die Farben zu testen. Der linke Zweig - er ist von Flonz - wurde mit ZIG-Markern coloriert und der rechte mit Aquarellfarben - welcher ist besser?


Der Zweig mit den ZIG - Farben ist kräftiger, ein bisschen schriller, japanischer halt - grins, Mangas werden ja kräftiger coloriert und für Mangas sind die ZIGs gemacht.


Und den habe ich mit dem obigen Aquarell-Kasten-Farben angepinselt. Die Farben sind ganz ähnlich gewählt, vielleicht sind sie ein klein bisschen durchsichtiger, was die Konturen der Äste noch etwas deutlicher sichtbar werden lässt.


Das ist sowieso für mich immer die Frage: werden innere Stempelstriche überdeckt oder bleiben sie sichtbar? Die Designer setzen gerade diese mit äußerstem Bedacht, also will ich sie erhalten!

Vergleicht also selbst - ich denke, ich bin mit dem Testen der Stifte jetzt "durch" und werde mich neuer Fragen annehmen, zum Beispiel der Frage, wo ist die Nordsee am schönsten - oder doch lieber zur Ostsee hahahahahaha? Oder Nudelsuppe kochen! Mit viel Ei ... oder doch die Copics testen? Dann aber nur zwei drei Farben und keine Sets. Ich sehe es an meinem Aquarellkasten, den Chamäleons und an den PanPastells immer wieder, dass ich nur bestimmte Farben bevorzuge - ich bin also ein absolut hoffnungsloser Fall für Sets! Nur Süßes im Set gefällt mir bis auf den letzten Krümel, au jaaaaaa!

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte!
    Du bist ja ganz schön aktiv! Egal, welche Farben du nimmst, es ist Geschmacksache - die Linien der Stempelmotive dienen - wie hier - dazu, uns die Baumscheiben etc. zu zeigen und die werden dann halt mit etwas dunklerer Farbe betont, zusammen mit den dunklen Linien tritt dann diese Besonderheit einfach mehr hervor..... Das ist es einfach und man braucht sich keine Gedanken drum machen. Der Rest liegt dann im Auge des Betrachters. Kleine Akzete (hell/dunkel) oder weiße i-Tüpfelchen betonen dann den Ausdruck, oder man unterlegt das Motiv nochmals mit einem kleinen Rahmen. Also Spielerein gibt es da ja genug. Deine Werke beweisen das ja eh immer.... Sie sind sehr abwechslungsreich gestaltet und trragen deine persönliche Handschrift.
    Versuchs einmal etwas anders. Gib ein Tüpfelchen dunkle Aquarellfarbe auf´s Motiv und nimm dann einen nur ganz wenig angefeuchteten Pinsel und wisch damit die Farbe in´s Motiv hinen, lass einfach ein bisserl weißen Rand stehen. Man muss nicht alles komplett ausmalen... Vielleicht hilft dir dieser Tipo, ich hoffe es....

    Ansonsten würde ich gerne mit dir tauschen. Auf die Insel in etwas kühleren Gefielden würde ich auch gerne auswandern, zumindest für einige Tage. Bei mir im Bastelzimmer kratzt schon der 30er am Termometer.....
    Zeit, sich zu verkrümmeln.....
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Angela,
      genau das muss ich noch beachten: dunkler zu betonen, wo die Linien dies ja schon vorgeben. So langsam komme ich auf den Trichter! Und das mit den Rahmen habe ich an Deinen tollen ATC´s gesehen. Super Trick, der alles sehr plastisch erscheinen lässt. Ich kann dafür schon den Himmel hahahahahahahaha! Und nett, dass Du das "persönliche Handschrift" nennst, was ich als Anfängerin, für die ich mich immer noch halte, versuche, aber immerhin, ich steigere mich gerade langsam grins! Und das mit dem Rand lassen werde ich auch mal probieren. Momentan habe ich den Rand wieder übergemalt und alles ist verlaufen - so geht wasserfeste Tinte!
      Und ja, im Hochsommer liebe ich es, hier zu wohnen. Wir haben zwar länger Winter und oft auch Schmuddelwetter, aber damit komme ich besser klar als mit der Hitze. Das sind die ostpreußischen Wurzeln in mir, die da wirken .... Ich sende Dir ne frische Brise gen Süden und danke Dir herzlich für so liebe Tipps und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,

    ich finde beide schön, jedes für sich :) :) :)
    Ich meine dass Deine Schminke Näpfchen größer sind als meine, ich habe halb so große, oder es täuscht auf dem Foto ;o)
    Hier sieht es so aus, als würde es heute nicht so heiß werden als sonst, eigentlich bräuchte die Natur wieder mal Regen, ich auch ;)

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wirklich, liebe Irène,
      da habe ich gleich die Töpfchen ausgemessen, damit Du nicht traurig sein musst: 1,5 mal knapp 2 cm sind sie klein, auch meine hahahahahaha! Die sind immer gleich, auch in Freiburg!
      Aber Regen hatten wir hier auch etwas in der vorletzten Nacht. Dann riecht der Morgen danach einfach himmlisch und man erträgt Wärme leichter, die tagsüber dann doch zur Hitze wird. Vergiss das Trinken nicht - nichts hilft besser über diese Zeit ...
      Liebste Grüße gen Süden von Annelotte

      Löschen
    2. Liebe Irène,
      ich habe Blödsinn erzählt und das auch gestern bei Idee Creativ im Markt gesehen! Es gibt in der Tat kleinere Näpfchen - total süß, die Dingeleins. Die hätten für meine Fitzelteilchen zum Colorieren absolut gereicht, aber ich sollte damals, als ich ihn kaufte, ja Bilder mit großen Formaten füllen. Gelang mir nicht, drum sind alle noch ziemlich voll hahahahahahaha

      Löschen
  3. Liebe Annelotte, ich bin ja ein Fan von Aquarellfarben - mag dieses durchscheinende.
    Es verleiht den Werken etwas strahlendes. Ich finde beide schön coloriert.
    Für deine Reise an die Nordsee wünsche ich dir erholsame Tage und viel Inspiration für Deinen Blog,
    wenn du wieder zurück bist.
    Liebe Grüße, deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, liebe Monika,
      habe gerade gestern gegoogelt und mich für September entschieden, wenn der Hauptrummel vorbei ist, der auf jeder Insel schrecklich aussieht. Ich träume von einem Urlaub, den ich mal auf Sylt hatte. Im Appartment direkt am Meer, die Sonne ging unter und du konntest das vom Bett aus sehen und die Wellen rauschten bis in mein Zimmer hin - einzuschlafen war eine der leichtesten Übungen damit! Mal sehen, wie ich das gebacken bekomme! Als Renterin kannste ja immer fahren, aber gerne auch zu Hause bleiben hahahahahahaha!
      Und danke für Deine Einschätzung der Colorierversuche. Durchscheinend ist das richtige Wort dafür ...
      Liebste Grüße und lebe Dich gut wieder ein wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  4. Liebe Annelotte, meinen Aquarellkasten habe ich dieser Tage auch mal vorgekramt. Aquarellpapier in rauen Mengen war auch noch dabei. Meiner ist zwar erst so 13 Jahre alt aber aus einem anderen Leben vor Mann und Kindern (deshalb kommt es mir ewig vor). Ich werde das kolorieren auch mal probieren bzw. evtl. Hintergründe gestalten...wenn die Familie Zeit hat. Deine kolorierten Werke sind sehr schön ich bin Fan der Aquarell-Variante.
    In den Norden ans Meer würde ich auch mal gerne wieder. Sylt (meine Lieblingsinsel) ist leider nicht drin, aber meine Mädels würden sicherlich gerne mal die See sehen. Ich wünsche Dir noch eine schönen Sommer.
    Liebe Grüße aus dem heißen Bayern (gerade 36°)
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, manchmal braucht es einen kleinen Anlass, liebe Sabine,
      um wieder auf etwas zurück zu greifen, was man schon fast vergessen hatte. Mit Hintergründen anzufangen ist eine sehr gute Idee! So habe ich es auch gemacht und das klappt besser als jedes vorgefertigte Designerpapier. Zur Not stanzt man aus den Resten noch Blumen oder Schmetterlinge - die sind dann einzigartig schön, wirst schon sehen.
      Oh ja, aus Bayern ist es ja auch eine halbe Weltreise, ans Meer zu fahren. Und Sylt ist nicht so teuer, wie man denkt, vor allem, wenn man sich mit mehreren Personen eine Wohnung nimmt. Ein Appartment für zwei Personen für 50 € kann man erwischen - nur wir Singles bezahlen halt den gleichen Preis und müssen dann beim Essen auspassen grins, aber das tue ich sowieso. Nur das Wetter muss halt an der See passen, sonst hast Du nur die Luft am offenen Fenster, aber auch die ist einfach super. Wenn man aus dem Zug aussteigt, riecht man es gleich schon, wie anders sie ist als in der Stadt, dabei wohne ich neben einem großen Park, dem Bürgerpark. Aber Seeluft ist einfach unglaublich prickelnd und auf jeder der Inseln einfach unbeschreiblich gut - es muss keineswegs Sylt sein! Jede der Inseln hat Reize, nur manche sind eben wirklich reine Familieninseln, wo Oldies den Koller kriegen, wenn sie alleine hinfahren. Aber Daunenjacken braucht man grins .... von wegen 36° und so!
      Liebe Grüße sendet Dir das Nordlicht und viel Freude beim Rumpatschen mit Farben - vielleicht auch was für die Kinder? Die machen das eigentlich immer gerne mit, einfacher Zeichenblock reicht ja aus.
      Viel Spaß wünscht euch Annelotte

      Löschen
  5. Moin Annelotte,
    mir gefällt der Aquarellfarbenbaum besser. Heute :-)
    Im Ernst, es kommt bei mir auf die Laune an, welche Farben ich grad lieber mag. Manchmall ist mir nach schrill und glitzerig, und mal ist mir nach pastellig "Altmodisch".
    Übrigens sind die Näpfchen nicht immer gleich groß. Wie es aussieht, hast du "ganze Näpfchen". Es gibt auch halbe Näpfchen. Die hat Irène vermutlich. Für ein Reiseset oder wenn man lieber mehr Farbauswahl hat sind die halben Näpfchen gut geeignet. Und bis man die Näpfe aufgebraucht hat dauert selbst bei den halben eine Weile. Jedenfalls bei uns Kartenbastlern und "Kleinkram-Malern",
    Buntstifte auf Wachs- oder Ölbasis ziehe ich bei Lesezeichen vor. Die muss man sonst einlaminieren oder mit einem Überzug versehen und dann ist das Aquarelltypische weg. Finde ich. Oder modern ausgedrückt: Hashtag meine Meinung *ggg*
    Reif für die Insel bin ich glaube ich auch. Urlaubsvertretung in der Ferienzeit zu machen habe ich mir einfacher vorgestellt :-) Naja, vier Tage noch, dann darf "meine Lieblingskollegin" ihren Kram wieder allein machen. Vier Tage bin ich jetzt völlig allein im Büro *YEAH!* Wenn die Mädels mich nicht volllabern und/oder mit Frage nerven dann schaffe ich richtig was weg - und wenn ich völlige Ruhe habe dann schaffe ich noch mehr. Ach, ich freue mich jetzt schon drauf. Und am Freitag mache ich um kurz vor 12 Uhr Feierabend! Wenn's nicht regnet *g*
    So, erst tagelang nicht sehen lassen und dann einen halben Roman schreiben... Schluss jetzt :-)
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      wer so oft postet wie ich, der erwartet keinesfalls, dass immer alle sich äußern. Gewiss, es ist schön, wenn man einen zwei drei Kommentare lesen kann, auch fällt auf, wenn Kommentierende, die sich erst mords engagieren, dann wegbleiben oder eben sehr selten was schreiben, aber es steht auch jeder treuen Kommentiererin frei, auch mal tagelang zu schweigen, echt, mach Dir keinen Streß! Im Gegensatz zu Dir arbeiten ja viele nicht ganztags.
      Und natürlich hast Du recht mit den Näpfchen. Habe ich gestern auch gesehen, dass es so niedlich kleine gibt. Hätte ich damlas schon meinen Klein-klein-Fimmel gehabt, hätte ich die bevorzugt, denn die Farben sind wie der Reistopf aus dem Märchen unendlich ergiebig.
      Na, bei soooo viel Arbeitsmotivation biste doch weit von allen Inselgedanken weg, meine Liebe! Zu meinen besten Unterrichtsvorbereitungszeiten habe ich auch so motiviert mich in neue Unterrichtsthemen eigearbeitet - meistens Sonntags, da störte nichts. Ich kann Dich also gut verstehen, aber auch warnen: beute Dich nicht aus! Lass noch was übrig! Wir brauchen unsere Tina mit den klugen Tipps hier sehr!
      Hab´einen schönen Tag heute und lieben Dank, dass Du trotz Deiner Arbeit Zeit findest, hier zu lesen und dann auch noch Romane zu schreiben - macht Spaß, immer wieder, sie zu lesen und - na klar - zu beantworten. Liebe Grüße sendet Dir Annelotte

      Löschen
    2. Hallo Annelotte,
      es war heute so toll, wie ich es erhofft hatte. Ich habe erst einmal meine angesammelten Pausen dazu genutzt, meinen Schreibtisch aufzuräumen und eine Menge angesammelten Krempel zu entsorgen. Jetzt muss ich mich nur zu Hause auch mal dazu aufraffen *ggg*
      Morgen wird es vermutlich nicht ganz so entspannt, denn ich muss ja die ganzen "Eilig/Wichtig"-Mails wegarbeiten, die heute eintrudelten. Die Mail einer französischen Kollegin habe ich heute bis mittags völlig ignoriert und auch nicht auf ihre Telefon-Anrufe oder ihren "Kommunikator-Anruf" reagiert. Für eine halbe Minute hatte ich ein schlechtes Gewissen aber dann gab ich mir selbst den Befehl: "Lass dich nicht ablenken! Erst deinen Kram fertig machen!" und es hat funktioniert - da bin ich so alt geworden und lerne das doch noch :-)
      (Da war ich mit aufräumen schon fertig und habe echt "geschuftet".)
      Und besonders nett war, dass sie vollstes Verständnis hatte, als ich sie dann mittags anrief und ihr erklärte, warum sie warten musste. Wir hatten noch ein sehr nettes Schwätzchen über "die Freuden der Arbeit unter Zeitdruck" und am Ende hat sie sich für meine Hilfe bedankt. Wow. Es ist mein Job ihr zu helfen, aber gefreut hat es mich doch!
      Dein Lob packt da noch eins oben drauf ;-)
      So, jetzt muss ich nochmal raus auf die Liege, bevor dafür nicht mehr genug Sonnenschein da ist.
      Bis später - liebe Grüße von Tina

      Löschen
    3. oh ja, wie ich Dich gerade jetzt so gut verstehe! Man muss sich ab und zu selbst schützen, um nicht mit unterzugehen. Das wird einem also Egoismus ausgelegt, ist es aber nur in gesunderhaltender Weise! Ich habe dazu auch sehr lange und es nur mit Hilfe geschafft, erst ich und dann die anderen zu verwirklichen. Aber man erlebt nicht immer so nette Reaktionen wie Du es erleben durftest. Bleib dabei, Dich selbst ernst zu nehmen! Es ist mit Sicherheit der richtige Weg. Ich wünsche Dir noch ganz oft solche "Durchbrüche" in Richtung Tina ....
      Liebe Grüße und Dank für die Erinnerung von Annelotte

      Löschen
  6. Da werde ich ja glatt neidisch, wenn ich deinen Aquarellkasten sehe.
    Meiner ist zwar fast genauso alt, ein paar Jahre fehlen ihm.... aber hat allerhöchstens nur die Hälfte der Farben.
    Wie gut, das man solche Schätze aufhebt ;)

    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na DU, liebe Andrea,
      brauchst keinesfalls auf so einen Kasten neidisch zu sein. Es kommt nicht auf die Größe an, sondern was Mann (hahahaha) oder besser DU Tolles mit Deinem anstellst und darüber bin ich immer wieder am Staunen, wie gut Du mit Deinem "bisschen" umgehst. Immer einzigartig wunderbar, bis auf das Neon, das mochte ich weniger, aber Deine Arrangements sind immer einsame Spitze und erkennbar als Deine Werke - mir gefällt das total gut. Kann nicht jede und kein noch so großer Kasten wird diese Deine Ideen toppen können, also freu Dich! Klein ist fein!
      Danke für Deine lieben Grüße und ebensolche respektvoll zurück sendet Dir Annelotte

      Löschen
  7. Liebes Lottchen, du hast mir ja soo gefehlt, warum nur war ich noch nicht wieder hier???? ...
    Ich habe diesen Aquarellkasten auch und muss sagen der ist mir hoch und heilig.....deine Zweige sehen super aus! Tolle Arbeit..Liebste Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh - liebste Kathrin,
      ICH war immer hier, nur nicht auf facebook und da bin ich jetzt ohne Freunde, hier war ich nie allein grins. Und ich hatte mehr meine Ruhe - unbezahlbar!!! Aber schön, wenn Du nun auch wieder hier her gefunden hast. Freue ich mich drüber, auch über Dein Lob.
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!