Mittwoch, 26. August 2015

Von Ulla

Manchmal flattern mir Briefe ins Haus, die völlig ohne Anlass und daher total unerwartet sind, aber genau deshalb oft dann kommen, wenn man einen Trost und eine Anerkennung gut gebrauchen kann. Die Bloggerei ist ja wirklich Arbeit, aber selbst gewählt und sie wird gut belohnt durch die vielen Menschen, die zum Lesen kommen. Das sollte reichen! Auch und gerade für mich!
Trotzdem: Herzlichen Dank, liebe Ulla!


Eine süße Karte, Pop-Up mit Fahrrad, Hundi, Blumen und gaaaaaanz vielen Stanzteilen, die ich noch jahrelang in meinem Vorrat liegen haben werde, soooooo viele sind es ....


Aber da meine diversen Behälter jetzt übervoll sind, muss ich mir was ausdenken! So geht es nicht weiter, echt, ich kann nicht mehr grins! Also wirklich, ihr Lieben, macht Pause mit dem Schicken, denn sonst weiß ich nicht mehr, wohin mit allem! Ich gehe hart auf die 70 zu und sehe das Seniorenstift schon in der Ferne hahaha!

Kommentare:

  1. aber hallooooooooooooo annelotte auch wenn du da mal hin musst (willst) da kannste auch alles verbasteln...ich war heute auch wieder mit den senioren am werkeln..das passt schon ..nimmste paar stanzteile mehr auf die karten und schwupp brauchste nachschub...:-)) lg ulla

    och ich muß mal eigenloben .wenn ich die jetzt so seh ,,,,sieht ganz gut für meine erste (einfache) popup karte grinsssss..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, liebe Ulla,
      wenn ich mehr Fahrräder brauche, weiß ich jetzt ja, wo ich sie her bekomme grins und ja, oft sehen Karten auf dem Blog dann noch schöner aus als in Wirklichkeit sowieso schon! Schön, dass Du Dich selbst dafür anerkennen kannst in Deinem Basteln - das müssen wir ab und zu tun. Selbst auf meinem Blog kann ich oft nur durch die Zahlen erkennen, dass er es wert war, geschrieben zu werden und somit gelesen, denn Lob zu Tippen oder Kritisches ist schon viel. Zum Glück wird meine Art, mit Kommentaren umzugehen, jetzt oft kopiert und es entstehen persönlichere Sätze als nur ein "schöne Karte" oder Ähnliches. Also herzlichen Dank auch für Deinen Kommentar und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Eine schöne Karte , Liebe Annelotte, und die Stanzteile bekommst du schon unter.
    Da gibt es ja deine Sportgruppe - ist wie mit meinem Chor - da kann Frau immer mal Basteln zu Geburtstagen, Jubiläen oder einfach mal als Motivation
    An mich hast du ja auch nicht gerade wenig in den Umschlag dazu gelegt. Danke nochmal herzlich dafür.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh jaaaa - meine Sportgruppe, liebe Moni!
      Da wäre ich gestern liebend gerne hingegangen - statt zu Spiegelungen diverser Art grins, ich Schisser!
      Aber nun kann ich heute hemmungslos lesen und basteln - nach dem Dankeschön wegbringen für eine goldig zupackende Schwester, die mir die Wollsocken anzog ...
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Moin Annelotte,
    "diverse Spiegelungen" - mir gruselt es grad ein bisschen *schluck*
    Aber Wollsocken sind toll wenn man nicht nur kalte Füße hat sondern auch ein bisschen etwas Kuscheliges benötigt.
    Es ist doch gut, dass du so viele Stanzteile angesammelt hast. Damit kannst du jetzt ohne Sorgen experimentieren. Wenn ich nur ein oder zwei Teile habe, dann mag ich damit nicht rumspielen. Aber wenn ich einen ganzen Stapel herumliegen habe, dann macht es ja nichts, wenn beim Rumspielen ein oder zwei Teile kaputtgehen.
    Und doppelte Fahrräder etc. kannst du gut übereinanderkleben. Das macht dann das Rad dimensional und es sieht auch von der Seite toll aus - keine Klebepads zu sehen = Zauberei? *g*
    Wenn du "negativ vorplanst" wie mit dem Altenheim, dann kannst du auch schon zum Baumarkt fahren und Bretter besorgen.
    Wieso überhaupt Altenheim? Du hast doch eine schöne Wohnung, wieso willst du dann ins Altenheim umziehen?
    Statt Menke-Menü gibt's Pizzadienste und Dönerbuden und es gibt immer mehr Lieferdienste. Und wenn du später eine halbe Stunde brauchst um die Treppen zu deiner Wohnung zu erklimmen - macht ja nix, du hast ja Zeit.
    Ist dann nur blöd, wenn dir erst oben einfällt, dass du die Post hättest mitnehmen sollen *g*
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles überstanden, liebe Tina,
      und war nicht schlimm, weil man eine Schlafspritze bekommt, die auch Michael Jackson bekam ... aber ich bin wieder aufgewacht, allerdings in einem merkwürdigen Zustand, aber das gehört in keinen Blog und ist eigentlich gruslig komisch ....
      Ach ja, Altenheim! Meine Tante war sehr zufrieden dort! Immer in Gesellschaft Mittag essen und viele Termine am Nachmittag - sie hat es genossen! Somit ist es für mich kein Schrecken - nur wohin mit meinen vielen Bastelsachen? Die Zimmer sind echt klein .... aber wie Du so richtig bemerkst, bin ich meiner Zeit voraus. Ich werde halt nicht gerne überrumpelt, sondern stelle mich rechtzeitig auf alles Mögliche ein, selbst wenn es noch zu früh und vielleicht auch überhaupt nicht nötig sein sollte. Ich bin halt ein kleiner Schisser - auch vor Spiegelungen ein Häufchen Elend. Statt dessen sollte ich an Pizzadienste und Dönerbuden denken, hast ja recht, mich daran zu erinnern. War nicht meine Zeit, die letzten zwei Wochen! Ist vorbei zum Glück!!!
      Übrigens habe ich eine Wohnung in weiser Voraussicht mit Fahrstuhl genommen - ist manchmal doch gut, nach vorne an die möglichen Hüft-OP´s zu denken hahahahahahahahaha!
      Danke für den Altersfrohsinn am Sonntag sagt mit herzlichstem Gruß die wieder frischere Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!