Montag, 17. August 2015

Kirschenzeit

Seit mir Monika so eine süße Geburtstagskarte mit lauter gequillten Blumen schickte, wollte ich das auch mal versuchen - ihr kennt mich ja, probieren ist mein zweiter Vorname! Also ging es los mit einem schönen Imbiss - danach arbeitet es sich schon leichter, besonders nach dem Schokoteilchen aus Schwarzbier-Marzipan - kannte ich noch nicht! Danke, liebe Dorothea! Einfach köstlich!


Das war der sehr verdiente Nachtisch nach dem Unglück, das mich vor dem Hauptgang erwischte:


Nun gut, und dann ging es nach dem Kuchen - ich brauche ja unbedingt das Wachspapier für meine Hintergründe der anderen Art - ans Kreiern. Nein, das hat nichts mit Reihern zu tun, sondern wird in Abschnitten gelesen - ich falle immer wieder gern drauf rein: KRE - IEREN!


Und das ist bei meiner persönlichen Kirschenkarte rausgekommen, zum Reihern hahaha! Ich liebe die Birds Crazy von Tim Holtz! Besonders den hier:


Immerhin konnte ich dann den zweiten Folder von Tim Holtz benutzen vom vorvorigen Post.


Ziemlich viel Holtz, Tim auf ein Mal, aber was gut ist, muss auch verwendet werden ... und die Wespe auch, allerdings ist die gekauft. Meine Selbstgedrehten wurden eher Hummeln oder Mistkäfer! Das Drehen konnte ich schon zu Raucherzeiten ebenso wenig wie das Inhalieren, also ließ ich es und erspare es euch. Nur Kirschen konnte ich ....

Genießt die neue Woche, wenn ihr arbeitet. Rentner haben es nur scheinbar besser. Sie arbeiten auch, denn zu Bloggen ist alles andere als Freizeit, aber absolut selbstgewählt - das ist der kleine und feine Schied Unter ....

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte,
    Ich liebe diese Motive mit den Vögeln, die so frech durch Astlöcher schauen.
    Wenn du magst, schicke ich dir gerne einige meiner Quilling-Blumen. Bei mir hängen sie noch als Sommer-Deko an der Wand. Ich finde Wespe toll - endlich mal eine die garantiert nicht sticht.
    Schön finde ich auch, wie du den Folder chloriert hast - sieht aus wie Birke.
    Liebe Grüße und herzliche Umarmung, deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja! Wespen, die nicht stechen sind klasse, liebe Monika!
      Eine Bekannte liegt mit mehreren Stichen sogar in der Klinik und ich fürchte die Biester sehr. Sie nehmen mir fast die Nachsommerfreude ein bisschen und ich erwarte dann den Herbst mit Sehnsucht, weil dann die Biester weg sind!
      Und danke für Dein Blumen-Angebot, aber behalte sie mal. Ich mache mir ja nun selbst welche und übe noch, habe ja das Bild noch zum Vergleichen, das ich speicherte .... ist gar nicht so einfach, aber auch ziemlich kniffelig. Bei der Wespe, die ich als Muster hatte, bin ich noch nicht erfolgreich gewesen, aber ich bleibe am Ball! Wie immer.
      Lieben Dank noch mal und herzlichste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Zwei Stiche, um genau zu sein und nach fast zwei Wochen ohne Bewegung wieder glücklich zu Hause. Danke für den kurzen Kurzbesuch:)
      Viele Grüße, Corinna

      Löschen
    3. Oh, liebe Corinna,
      gut, dass es Dir wieder besser geht und Du Dich hoffentlich noch ordentlich nach dem Schreck erholen kannst und ausruhst. Das Liegen allein macht schon mürbe, also Schritt für Schritt und nix zu schnell ...
      Gute Besserung weiterhin wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Moin Annelotte,
    wenn du für den Kuchen noch Platz lassen willst, dann brauchst du doch nur weniger kochen (braten) und musst nicht die Hälfte entsorgen *gack*
    Apropos Kuchen, was ist denn das für ein merkwürdiges Teil? Sieht ein bisschen aus wie das Grundmodell eines Eclairs aber dann mit Karamellpudding drauf statt Sahne drin. Brauchst du noch Sahnepapier? Ich habe noch welches, du musst dich nicht "opfern" *hihi*
    Das mit dem ausgestanzten Astloch ist ja clever, das passt ganz wunderbar.
    Die gewickelten Kirschen und die gewickelte Wespe sind fesch. Ich hab' das mal probiert, mein Ding ist das nicht. Ich bin nicht geduldig genug für die Papierwickelei. Zum Glück war das ein preiswerter Test. Papierstreifen zum Quillen lagen mal einer Zeitschrift bei, die ich eh gekauft habe, und die "Zange" hatte ich schon von einem anderen Projekt.
    Auf jeden Fall ist ein Paar Kirschen und eine Wespe mal etwas Neues neben den ganzen gewickelten Blumen und blumenähnlichen "Tischdeckchen" :-) Wenn ich die Wespe ansehe, dann bekomme ich übrigens Apetitt auf Lakritzschnecken *ggg*
    Diese Karte macht mir gute Laune!
    Im Gegensatz zum Wetterbericht: "...Es kommt zu Niederschlagsmengen von ≥ 25 l/m², die Niederschlagswahrscheinlichkeit beträgt 100%, die Sonne scheint nicht." *waaah*
    Es muss ja nicht diese entsetzliche Schwüle sein, aber das doch auch nicht!
    Naja, für Mittwoch ist eine Stunde Sonnenschein angekündigt, und für Donnerstag schon acht Stunden.
    Ach was jammere ich, ich sitze ja warm und trocken daheim und hänge im Internet rum :-)
    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - es stimmt genau, liebe Tina!
      Das Teil schmeckte so, wie es aussieht grins. Und nein, Hilfe, von Deinem tollen Sahnepapier werde ich noch bis in alle Ewigkeit zehren können - danke noch mal dafür. Trotzdem hebe ich auch immer die Kuchenteile auf, die noch "saftiger" zu sein scheinen und nachmal gröbere Muster zustande bekommen. In der Abwechslung liegt die Freude!
      Oh ja - Lakritzschnecken - das wär´s jetzt! Die esse ich sogar gleich zum Frühstück gern ... und wunderbar, wenn so eine Karte jemandem gute Laune macht. Mehr kann so eine Oldie-Bloggerin ja wirklich nicht erwarten und ich freue mich tüchtig über diese liebe Anerkennung meiner Wurschtelei. Und nein, ich finde den Regen und die Kühle jetzt nicht schlimm - ich muss heute nicht mal raus, wenn ich nicht will, wobei ich meistens dann doch will und halt nass werde, aber mich wenigstens bewegt habe ... mal sehen, wie ich das heute hinkriege, dabei trockene Phasen zu erwischen.
      Hab einen guten Dienstag mit Frieden am Schreibtisch!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Hallo Annelotte!
    Dein reizendes Vögelchen sollte sich nicht an der Kirsche vergehen, sondern mit seinem spitzen Schnabel mal lieber die Wespe schnappen. Weil es eben so viele dieser gefrässigen Wespen gibt, wird bei uns nur mehr drinnen gegessen. Anders sieht die Sache am Feigenstrauch aus. Da sind die Wespen ganz schön gierig. Ich lasse ihnen auch die von ihnen bereits angebissenen Teile im Strauch hängen, da können sie in ihrer Gier sich ganz in das Innere der Frucht reinfressen. Jetzt musste ich halt immer erst den Ast anheben und schauen, ob die Frucht nicht schon einen neuen Mieter hat..... Für mich blieb da immer noch genug über. Es kostet allerdings am Anfang schon Überwindung, sich mitten in den summenden Strauch hineinzubegeben...... Bis jetzt ging alles gut. Die hatten mit Fressen so viel zu tun..... hihihi
    Ja, liebe Annelotte, in deinem Schreck sollst du doch nicht auch noch das Essen wegwerfen - so schlecht war das sicher nicht - es landet eh schon so viel im Mülll..... hihihi..... Das hat man nun davon - zu dem Ärger kommt jetzt auch noch der Spott. Ich habe zuletzt die Leckerlis für Oskar auf diese Art und Weise in der Küche verstreut - Oskar hat´s gefreut....
    Meine Liebe, geniesse einfach deine leckeren Sachen, nach der Hitze schmeckt es jetzt wenigstens wieder......
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh je, das wäre mein Untergang, so ein Strauch voller Wespen, liebe Angela!
      Ich glaube, ich würde auf das Ernten verzichten vor lauter Schiss vor den Biestern ...
      Und glaub bloß nicht, dass ich die mühevoll hergestellten Bratkartoffeln in den Müll getan habe! Da ich immer auf Socken rumlaufe, war der Boden sauber und ich hungrig - nix da mit Müll und es blieben auch keine Schäden zurück hahahahahahaha! Wie gut, dass ich keinen Oskar habe, der sicher schneller gewesen wäre ...
      Lieben kühlen Dank bei 14° sendet Dir Annelotte mit herzlichem Gruß

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,

    Deinen Piepmatz finde ich ganz goldig, wie er frech aus seinen Loch rausschaut!!!
    Hast Du ein Bratkartoffelparty veranstaltet???? Sieht ganz danach aus :) :) :) :)

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - für eine Party wäre es wirklich nicht ausreichend gut gewesen, was ich mir da "gekocht" hatte hahahahahaha - aber lecker waren sie dann trotzdem. Der Hunger treibt´s ein!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!