Samstag, 23. März 2013

Kleine Kuriousität

Neulich habe ich beim Staubsaugen um meinen Benjamini herum nicht nur haufenweise Blätter im durchsichtigen Dyson gehabt, sondern auch klebrige Krümel. Na klar, dachte ich, bei meinem grauen Blumendaumen, bei dem selbst robuste Orchideen mickern und der Sylvesterglücksklee verreckt, setzt er Läuse an, klebrige Biester. Auch erschienen plötzlich solche Dolden, guckt mal:


Ich war und bin noch immer platt. Eine liebe Freundin, die sich eigentlich auskennt, sagte, ich solle mal googlen - auf das Naheliegende kommen oft andere Menschen besser als ich selbst. Als es sich neulich so drehte unter der Dusche, hat meine Ärztin den (tablettenregulierten!) Blutdruck gemessen - er war schwindelerregend niedrig, kein Wunder, dass die Dusche immer schwankt ... So googlete ich nach meinem Benjamini und was soll ich sagen: keine Läuse!


Das sollen eingeschlechtliche Blüten sein. Ich bin sicher, es sind weibliche. Feministen-Blüten halt, passend zum Haushalt hier, was Anderes würde mich auch echt wundern. Vorraussetzung für reife Früchte aber, nämlich Feigen und damit auch Samen, wäre eine Befruchtung durch männliche Pollen - Himmel - da war doch noch was ... ? So ein Pech aber auch - nix können Frauen in dieser Richtung alleine. Außerdem sind bestimmte Insekten nötig. Braucht frau das wirklich? Nicht auszudenken, wenn hier jetzt auch noch Viecher rumsausten ... wären die die Feigen wert, die dann entstünden?

Ganz klar NEIN!


Ich werde auf Feigen verzichten! Ich will keine Insekten in meinem Wohnzimmer, auch wenn ich Tierschutz hemmungslos unterstütze und wirklich gerne ernten würde, aber was zuviel ist, ist zuviel! Oder eben auch zuwenig, wenn ich an leckere Feigen Marke Eigenanbau denke. Passt nicht zum Süßes-Fasten ...


Dafür schmeckt der austretende Saft zuckersüß! Hat meine "Agfa-Klick" ihn getroffen? In der Vergrößerung durch Draufklicken kannst du ihn sehn. Ob mir davon so schwindelig ist ? ? ?

Kommentare:

  1. Hallo stempellotta,

    die Planze sieht eher aus wie eine Schefflera, bin auf diesem Gebiet allerdings keine Fachfrau.

    Dein Blog gefällt mir sehr gut, muß über Deine Kommentare oft herzhaft lachen.
    Grüsse Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ei wei - ich Riesenochse, auch das noch - nicht nur keinen grünen Daumen, auch noch keine Ahnung von Pflanzennamen - ihr habe schon Pech mit mir, ihr lieben Leserinnen. Wahrscheinlich hast Du recht, liebe Sabine!

      Danke für die Aufklärung und liebste Blumengrüße von Annelotte

      Löschen
  2. Hallo liebe Annelotte,
    was du uns da im Bild zeigst ist aber leider kein Benjamini sondern eine Schefflera.
    die blühen eher selten aber wenn dann wirklich klebrig und doch wunderschön.
    Meine Schefflera die ich habe ist schon über 20Jahre in meinem Wohnzimmer und hat erst ein einziges Mal geblüht.
    Daher denke ich ahst du eher einen grünen und keinen grauen Pflanzendaumen.

    Liebe Grüsse
    gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsache ist dann halt, liebe Gaby,

      dass ich blindes Huhn dann wenigstens die Blüten habe, aber trotzdem keine Ahnung, wenn ich nicht mal den richtigen Namen weiß, aber danke, dass Du mir weiterhin Mut machst, es zu probieren mit dem Gestrüpp!

      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
  3. Boa wie cool ist das denn und Dein Text... hinreißend toll geschrieben, ich hab ein Schmunzeln im Gesicht gehabt.... smile.

    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, liebe Jacky,

      ein Schmunzeln ist immer noch die beste Art, sich jung zu erhalten und ich freue mich, wenn es Dir gelingt! Ich bin nur der Katalysator, der das ermöglicht eventuell und freue mich über Deine Anerkennung sehr!

      Lieben Gruß und herzlichen Dank von Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte,
    dein Benjamini sieht mir stark nach einer Schefflera aus ;) http://de.wikipedia.org/wiki/Schefflera
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du scheinst so recht zu haben wie die anderen, liebe Susanne,

      und ich danke Dir sehr für diesen Hinweis. Da ich drei Tage in Berlin war, kann ich erst jetzt danke sagen, dafür aber sehr herzlich!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Hallo Annelotte
    ob Chefflera oder Benjamini ist doch schnurz, wichtig ist doch dass dieses Ding blüht, oder?! Freu dich dran und mach das klebrige Zeug mit einem stolzen Handumdrehen weg, der blüht ja, wie schon gesagt, nicht oft.
    Ich habe nämlich weder einen grauen noch einen grünen Daumen. Bei mir überleben selbst Kakteen nur unter erschwerten Bedingungen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Gruß Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Recht hast Du, liebe Jutta,

    es ist wirklich wurscht! Aber komischerweise habe ich gar nix gemacht, dass mir so ein blühendes Glück ins Wohnzimmer schneite - ein Geschenk des Himmels eben und ich bin dankbar, so etwas erleben zu dürfen.

    Danke auch für Deinen lieben Kommentar und herzliche Grüße von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!