Freitag, 20. Dezember 2013

Jetzt ist es amtlich

Da bei euch lieben Leserinnen selbst bei unverhofftem Talersegen kein Neid ausbricht, sondern ihr   mir Oldie was gönnt, kann ich auch diese neue Freude mit euch teilen: mein Rentenbescheid ist da! Ihr Lieben, ihr seid einfach die Besten! Die Neidlosen haben einen gut bei mir.

Nun ist es amtlich und kann gefeiert werden, sogar ein paar Euro mehr sind es, als man mir im Herbst noch sagte. Jetzt bin ich nicht mehr nur Oldie im Wartestand, sondern sehr zufriedene Rentnerin. Und ab jetzt zählt nicht allein günstiges Bastelmaterial, nach dem ich suche, sondern die Ausschau nach dem ultimativ besten Rolli wird gegooglet, jawoll, wie wäre es mit diesem, den mir die liebe Andrea (?)  freundlicherweise schon mal raus suchte?


Ich finde ihn sexy. Die puscheligen Griffe und die großen Räder - damit ist man sicher affenschnell über die Straße gesaust. Muss ich als Oldie auch, weil ja schon in der Mitte der Straße die Ampel auf rot umspringt und ich sonst auf der Kühlerhaube die Gallionsfigur gebe ...

Heissa, was wird das für ein Weihnachtsfest! Keine Ahnung, was noch alles passiert. Vom Glück kriegt man ja nie genug. Meistens kommt allerdings nach einer Sonnenstrecke auch wieder Schatten, aber daran denke ich heute erst mal nicht, sondern freue mich, auch in pink mit Pünktchen, und wickel die letzten Geschenke ein ...

Auch euch wünscht von Herzen nur gute Nachrichten eure dankbare stempellotta, die immer noch nicht die Stempel aus Amiland benutzt hat - falls ihr drauf wartet. Aber bald, bald klappt es - ich komme ja zu nix als Rentnerin .....

Kommentare:

  1. Dann gratuliere ich mal herzlich zum Ruhestand. Du liegst völig richtig, als Rentnerin kommt man zu nix, den Zustand kenne ich seit drei Jahren *lol*.
    Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melodie,

      ich mochte es nie glauben früher, aber es ist so. Die viele Zeit ist echt schnell vorbei, wenn man einen Blog hat und ein Hobby und dann auch noch Radfahren möchte ... es stimmt also, was alle sagen :-)!

      Lieben Dank für Deine Bestätigung und auch Dir ein friedliches und gesundes Weihnachtsfest wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Ruhestand. Lege bloß nicht die Hönde in den Schoß ... das führt nur zu frühzeitigem absolut ALTERN :-)
    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, liebe Conny,

      wir Bastlerinnen haben ja immer was zu muddeln, also nix mit Hände im Schoß und so .... aber danke für Deinen Hinweis!

      Lieben Gruß und Fröhliche Weihnachten wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  3. Da gratuliere ich dir ganz herzlich! Ab jetzt gibt es Gehalt für´s zu Hause bleiben! Heißt aber nicht, dass man ab nun nur still in der Ecke vor sich hinrosten soll. Ich wünsche dir eine schöne erfüllte Zeit in der Rente - und glaub mir - Zeit hat man immer zu wenig....... Ich spreche da aus Erfahrung......

    Liebe Annelotte, genieße die Weihnachtsfeiertage mit dem einen oder mehreren Stücken "Hüftgold" und feiere vor allem den Sylvester mit nem ordentlichen Gläschen Sekt und rutsch so bequem in den neuen Lebensabschnitt
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      danke für die Bestätigung meiner Beobachtung, dass die Zeit nicht mehr zu werden scheint, nur weil ich sie jetzt habe :-)! Und Hüftgold wird ruhig angesetzt und nach Sylvester, erst dann!, kommt es wieder runter - NACH dem Feiern, na klar.

      Auch Dir eine frohe und gesunde Weihnachtszeit und einen guten Jahresbeginn mit lauter schönen Plänen im Kopf und Vorfreude auf Neues wünscht Dir dankbar
      Annelotte

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,
    herzlichen Glückwunsch zu diesen guten Nachrichten!
    Verwöhne uns weiter mit deinen launigen Beiträgen, ich lese sie so gerne!
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich so freundlich dazu aufgefordert werde, liebe Sabine,

      ist es mir eine Ehre, weiter Nettes zu erleben und zu beschreiben. Vielen Dank für Deinen anspornenden Hinweis und sehr fröhliche und gesunde Weihnachtsfeiertage wünscht Dir von Herzen

      Annelotte

      Löschen
  5. Willkommen im Club liebe Annelotte!!!
    Mein Glückwunsch dazu!
    Du wirst sehen dass der Tag zu wenig Stunden hat, um alles das zu erledigen was man sich vorgenommen hat :)
    LG
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene,

      Du meinst also, das bleibt so? Dabei wollte ich auch mal ein Buch lesen hahahahaha. Ich bin sehr gespannt, ob es wirklich so ist und nicht nur am Anfang, aber ich freue mich ja immer auf Neues - so auch auf diesen Lebensabschnitt!

      Ein wunderbares Weihnachtsfest wünscht Dir von Herzen
      Annelotte

      Löschen
  6. Au weia, liebe Annelotte,
    dann hast du ja überhaupt keine Zeit mehr zum Basteln - wenn du mit dem "heißen Ofen für Oldies" die Straßen unsicher machst.
    Damit geht der Tag bestimmt gut rum: am "Stern" ein paar Autofahrer zur Weißglut schleichen, am Haubanoof die Abfahrt der Bahnen verzögern, beim Elefanten kurz nach sechs Uhr ein paar Weckrunden drehen *kicher*
    Abends ist dann nicht mehr Kraft genug da, um eine Schere zitterfrei festzuhalten ;-)

    Mal im Ernst: wohnst du nicht "oben"? Lässt du das Teil dann unten stehen und hoffst, dass es keiner klaut? Wenn es denn mal soweit ist, meine ich.
    Was mich stets wundert, wenn sich mal eine Seniorin mit so einem Teil in den Bus reinwuchtet, ist, dass die genug Kraft dafür hat. Denn leicht ist so ein Teil ja wohl nicht, besonders dann nicht, wenn das Körbchen voll ist mit Einkäufen.

    Das preiswerte Einkaufen kannst du ja beibehalten, dann hast du ein paar Euro übrig für verchromte Radkappen oder so *gacker*

    Ganz liebe Grüße von der noch ein paar Jahre knechten dürfenden

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach! Liebste Tina! Du bist ja eine waschechte Insiderin, was Bremen angeht!!! Du solltest Dich mal komplett outen, wenn Du hier bist ... dann kreisen wir zu Fuß um den Stern und machen die Autofahrer zusammen rappelig - auch ohne Rollatoren hahahahahaha

      Und so einen heißen Schlitten würde ich mit nach oben nehmen, in der Tat, denn auch bei 10 Parteien gibt es immer welche, denen ich nicht über den Weg traue. Ich denke da an meinen Nachbarn, der immer noch hier wohnt ....

      Mit dem in den Bus wuchten bewundere ich die alten Leute wirklich sehr, denn die Biester sind nicht so leicht, wie es scheint. Aber ich hoffe auf einen Luxusschlitten aus Titan oder Cobalt, aus denen die Rennräder der Profis gefertig sind, zusammenfaltbar und mit Ballon zum Über-Fliegen hahahaha

      Ein wunderschönes Weihnachtsfest wünscht Dir Bremerin oder Bremen-Kennerin von Herzen mit Dank für viele, viele reizende Kommentare
      Annelotte

      Löschen
    2. Moinsen,

      ich bin eine Bremerin die es "damals" ins "Outback" nach Delmenhorst verschlagen hat, weil mein - mittlerweile Ex- Mann in der Abernettikaserne stationiert war. Und statt ständig zwischen Bremen und Delmenhorst hin- und her zu fahren sind wir dann umgezogen.

      Meine ersten Jahre bis zur dritten Klasse der Grundschule wohnte ich in Schwachhausen und ging in die Schule in der Lothringer Straße. Die damals noch keine "interkulturelle" Schule war ;-)

      So, das war der Kennenlern-Teil, nu "muss" ich weiter auf Amazon stöbern - ich brauche dringend eine neue Waschmaschine :-/

      Liebe Grüße

      Tina

      Löschen
  7. Hurra liebe Annelotte ! Herzliichen Glückwunsch !!!!!
    Dann sage ich mal : "Willkommen im Club".
    Ich hoffe ja , das es mit dem Rolli noch ein wenig Zeit hat - aber es ist bestimmt eine gute Idee, schon mal Ausschau nach dem richtigen Modell zu halten.
    Genieße deine Rentnertage - mit allem was dazu gehört.
    Eine alte Dame in meiner Nachbarschaft ist immer mit so einem Teil laut schimpfend über die Ampeln gegangen - einen Arm drohend zu den Autofahren gerichtet.
    Da hat sich keiner getraut einfach los zu fahren, auch wenn die Grünphase für die alte Dame schon um war. Ha Ha
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha, liebe Moni,

      DER Gedanke ist sehr erheiternd. Den Autofahrern drohend zu begegnen, das kommt mir auch als Radlerin oft in den Sinn, wenn sie mich übersehen, obwohl mein Rad ja himmelblau und auffällig mit einer Blumenvase samt Sonnenblume geschmückt ist ... Ich werde noch viel lernen müssen, um zu den grauen Panthern zu gehören!

      Ich wünsche Dir von Herzen gemütliche und friedliche Feiertage und ein frohes Weihnachtsfest
      Annelotte

      Löschen
  8. Liebe Annelotte;
    "Rentner haben ja nie Zeit"; so hoffe ich, dass Du trotzallem zum Basteln kommst;). ich wünsche Dir für Deine neue Zukunft alle Gute! Vorallem ...bleib weiter so agil und fahr Fahrrad,so lang die Pedalen es aushalten !!!
    LG Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh ja, liebe Tini,

      wenn ich nicht mehr auf´s Rad kann, bin ich kreuz unglücklich, wie damals, als ich nach einer OP pausieren musste. Ich werde nie vergessen, wie mein Herz sich fast einen Knoten sprang, als ich wieder fahren durfte ...

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!