Donnerstag, 19. März 2015

Colorieren mit Polychromos-Stiften

Meine Farbversuche enden einfach nicht - oder vielleicht doch, denn ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, was nicht heißt, dass ich am Ende bin grins. Mit dem Lernen aufzuhören, fiele mir im Traum nicht ein, aber es ist gut, wenn ich hin und wieder auch mal zufrieden bin, guckt mal:


Nachdem ich die Maskenschneiderei kapiert hatte und was Ordentliches herstellen konnte, wollte ich wieder mit meinen Farben statt der Technik rummachen - man gönnt sich ja sonst nix. Und ja, es ist der gleiche Hintergrund wie der letzte, aber ich habe noch keinen besseren, muss ja Sport machen und Radfahren, also nehme ich den noch mal.

So begann ich mit einem rumliegenden Futzelteilchen, das mir die Schwester Cameo so nett ausgeschnitten hatte. Ein Teil eines alten Penny Black Stempels, den ich liebe und zwar als Einzelstück. Kann man diesen Augen widerstehen? Ich nie!


Also ran an die Stifte und wild rum gekritzelt, außen etwas mehr, innen weniger Farbe, egal. Klickt auf die Bilder, um es deutlicher zu sehen, wie einfach und kraus man kritzeln kann bitte - es ist wirklich ganz leicht! Ausprobieren macht Spaß!


An der Nase und den Pfoten habe ich anschließend begonnen, mit einem Papierwischer zu wischen. Ich tunke ihn in Öl - den Wischer, nicht den Hasen - das ich auf ein kleines Stückchen Tempo-Taschentuch tropfe. Schon verschwinden die Striche vom Stift an Nase und Pfoten - toll, was?


Die Farbpigmente lassen sich wunderbar verschieben und die Farben werden jetzt erst intensiv. Der Blumentopf ist nur zur Hälfte gewischt, damit ihr den Unterschied besser sehen könnt.


Sieht doch schon nach was aus, aber zu blass, also noch mal Farbe drüber:


Wieder die Stifte genommen und gekritzelt, deutlich zu sehen. Hätte auch kräftiger drücken können, aber mir war mehr nach zart in dem Moment. Und morgen drücke ich zu! Ganz fest! Jawoll!!!


Noch mal gewischt: besser?


Jepp, und dann ins Gras gesetzt! Da hockt er nun und wartet auf Ostern. Ich auch.


Und ja, eigentlich sollten die güldenen Teile gleichmäßig untergebracht werden auf der Karte, aber leider flog mir einer quer und wie ein Butterbrot immer auf die Butterseite fällt, musste ich also auch hier etwas improvisieren. Der Empfänger wird gnädig drüber hinweg sehen .... hoffentlich! Oder ich nehme den Hasen wieder raus und zeige euch einen anderen Hintergrund, nicht, dass ihr vor Langeweile weg bleibt hahahahahahaha - dabei findet hier immer viel statt grins. Auch unerwartet Doofes hahahahahahaha!

Habt ein gutes Ende der Woche - bei uns ist Nebel ....

PS: Den Hasen im Topf und mehr Feines bekommst du hier:  klick hier 

Kommentare:

  1. Moin Annelotte,
    man lernt doch nie aus. Ich habe hier heute auch wieder etwas Tolles gelernt. Ganz lieben Dank für diese wunderbaren Tipps. Die Coloration ist hier fantastisch. Das Motiv ist ja wirklich zum Knuddeln süß. Na und deine Karte sieht wieder ganz wunderbar aus. Hahahaha, ja du glaubst doch wohl nicht, dass hier jemand Langeweile bekommen könnte, dazu ist es hier immer zu spannend, informativ, lustig und jaaa, manchmal auch unerwartet doof, hihi, aber das mag ich hier auch sehr.
    Ich wünsche dir noch einen sonnigen Sport-Fahradfahr-Tag.
    Liebe Grüße schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wunderschön, wenn es Menschen wie Dich gibt, liebe Heidi,
      die an meinem Lernen teilnehmen wollen. Ein sehr spätes Glück einer Lehrerin, die das in der aktiven Zeit nur sehr selten (aber immerhin!) erfahren durfte. Langeweile kommt da wirklich nicht auf und so lange mir immer noch was einfällt, blogge ich auch weiter. So langsam wiederholen sich Techniken. Es ist also ein Ende in Sicht! Vielleicht schreibe ich dann doch mal Geschichten? Wer weiß schon, wohin unsere Reise geht. Ihr werdet es erfahren.
      Lieben Dank und die herzlichsten Grüße nach Wismar sendet Dir Annelotte

      Löschen
  2. Solche Stifte stehen noch auf meiner Wunschliste, liebe Annelotte. Der Hase ist ja soooo knuffig. Diesen Augen könnte ich auch nicht widerstehen.
    Für mich fängt jetzt wieder die Campingsaison an - das Wetter muss man einfach genießen. Habe gestern und heute draußen verbracht - ganz ohne Computer und Handy. Das tut gut und macht den Kopf wieder frei.
    Schöne Frühlingszeit wünsche ich dir - winke dir von ferne zu. Deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh - Camping mit frischer Luft den ganzen Tag und Feriengefühl - toll, liebe Moni,
      das wird Dir gut tun, aber erkälte Dich nicht in der Nacht. Es ist noch sehr frisch. Und lass ab und zu von Dir hören - es muss weiß Gott nicht dauernd sein grins ....
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. PS:
      Tina hat unten wieder einen Tipp für Preiswerteres als Fabers Polychromos - ich hätte sie früher kennen müssen hahahahahahaha

      Löschen
  3. Liebe Annelotte,
    für derartige Colorationen bin ich zu ungeduldig. Manche behaupten ja, es hätte etwas Meditatives. Hm, ich finde es leider eher mühsam und bin auch nie mit meinen Resultaten zufrieden. DEIN Ergebnis gefällt mir dafür aber umso besser.
    Der Hase schaut leicht irritiert. Weil es Eier regnet? Ob ihm Schokoeier lieber gewesen wären? ;-)
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      der Hase konnte keine Deckung finden und Schokoeier wären ihm in der Tat lieber gewesen. Nun ist es ja nicht mehr lange ... dabei tun mir die schokofreien Tage richtig gut. Mein Magen ist sehr befreit und meine Waage bestätigt Fortschritte. Schokolade ist eben doch ein Suchtmittel - ich wusste es, und wird wieder bei mir einkehren, wenigstens zum Verbasteln in kleinen Kästchen für meine Turnschwestern, die schon fragten!
      Und die Stifte dauern in der Tat lange, wenn man mit denen coloriert - gut erkannt. Deshalb sind Alkoholmarker so IN, die gehen ratzfatz. Aber immer wieder verbessern kann man eben mit den Polychromos gut und das ist bei mir nötig .... ich habe ja Zeit, ewig Zeit!
      Ein schönes Wochenende wünscht Dir von Herzen Annelotte

      Löschen
  4. Moin Annelotte,

    der Hase ist wirklich niedlich. Eine super Anleitung hast du da gemacht, ich mag es sehr, wenn in Anleitungen auch die Zwischenschritte gezeigt werden.

    Die Mondelez Koh-i-noor Polycolor Stifte sind auch toll, und nicht ganz so teuer wie die Polychromos Stifte. Zwar gibt es davon "nur" 78 Stifte und nicht 132, aber damit kommt man auch ganz gut hin ;-)

    Es mag ja sein dass "die güldenen Teile" normalerweise gleichmäßig verteilt werden sollen - wie eigentlich, bei drei Stück? Aber hey, sind wir normal hier? Ich hoffe doch nicht *g*

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boahhh - liebe Tina,
      hätte ich Dich früher gekannt, wäre ich sicher bei den Monelez geblieben, denn so wenig, wie ich die Polys verwende, hätten es auch preiswertere getan, obwohl die hier wunderbar weich sind. Nun habe ich sie und vielleicht werde ich ja noch Colorierfan mit meiner vielen Zeit, die ich komischerweise in echt nie habe grins ....
      hahahahahahahaha - neeee, normal zu sein, das käme mir wirklich nicht in den Sinn hahahahahaha!
      Gut erkannt, liebe Tina!!!
      Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende und dann doch irgendwie mit Wärme und Fenster auf und Vögeln, die Dich begleiten und meine Grüße sowieso. Ruh Dich aus wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  5. Liebe Annelotte,
    100 Punkte für die Kandidatin, es ist Dir SUPER gut gelungen. Ich habe auch solche Stifte in der Schublade liegen, auch alles andere was man dazu braucht, nur bin ich in colorieren eine absolute Niete :(
    Liebe Grüße Irene (ganz ohne)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neeee, liebe Irène,
      das ist doch der Knüller bei den Stiften: man muss nix können, nur wischen und das, das können wir Ex-Hausfrauen doch super gut, meine Liebe! Trau Dich ran!!! Du wirst sehen, es sieht immer nach was aus, versprochen!!! Nieten gibbet nich hier aufm Blog - nur mich hahahahahahaha!
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Liebe Annelotte, das stimmt nicht!!!!!!!

      Löschen
    3. hahahahaha - sie muss widersprechen? Niemals!

      Löschen
  6. Liebe Annelotte,
    auch dieses Häschen ist super niedlich. Du hast Recht, dieses Motiv würde ich auch immer wieder gern verwenden. Ich habe auch so meine Lieblingsmotive bei den Stempeln, die ich immer und immer wieder nehme. Kunststück, allzu groß ist die Auswahl bei mir ja auch noch nicht. Aber ich konnte wieder dazu lernen, wie das so mit dem Colorieren funktioniert. Ich benutze die Aquarellstifte von Faber, und zum Wischen nicht den zugehörigen Pinsel, sondern stinknormale billige Wattestäbchen. Und bei winzigsten Stellen "schummele" ich manchmal (meistens *grins*) mit ´nem Filzstift. Aber bei der morgigen Sonnenfinsternis sieht das doch wohl niemand ???
    Ganz liebe Grüsse von
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonnenfinsternis, liebe Regina?
      Die scheint bei uns im Nebel auszufallen - welch Glück für die vielen, die keine entsprechende Brille ergattern konnten und dann doch mal nur kurz hingesehen hätten .... können alle froh sein! Nur ich hätte gerne noch eine gesehen, bevor in 66 Jahren die nächste hier in Bremen ist und ich schon unter der Erde. So ist das Leben - kein Wunschkonzert! Also mogel weiter. Es ist ein Hobby und nur den Spaß wert, den es uns macht.
      Liebste Grüße und Dank von Annelotte

      Löschen
    2. Liebe Annelotte,
      heute bei euch in Bremen keine Sonnenfinsternis wegen Nebels? Keine geeignete Schutzbrille und dennoch Lust auf Finsternis im "Hier und Jetzt"? Na, da kann dir doch geholfen werden:
      So gegen halb Elf alle Rollläden runterlassen für ein paar Minuten und schon ist die Illusion perfekt! Ganz ohne Augenschäden, allenfalls Bruchschaden (sofern du unsicher im Dunkeln tappst und gegen Vasen oder dgl. stößt). Hahahaha
      Viel Spaß mit deiner ganz eigenen Sonnenfinsternis und schon heute ein schönes und sonniges Wochenende wünscht dir
      Katrin

      Löschen
    3. Nee, liebe Katrin,
      es war kein bisschen Sonnenfinsternis zu sehen, überall graue Wolken und in ganz Deutschland klappte es, nur wieder im Regenloch Bremen nicht. Ich war sehr traurig! Aber einen Effekt hat man trotzdem gemerkt: es wurde noch grauer und plötzlich auch ziemlich viel kühler. Und das nächste Mal mache ich Deinen Rolladentrick, der ist zum Kugeln komisch und verspricht auch Wärme grins! Und sonnig wird es heute wohl nicht werden, nur im Herzen und das, das ist am meisten wert!
      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  7. So wie die Karte ist, ist sie doch perfekt. Da muss nichts gleichmäßig untergebracht werden, denn genau so ungleichmäßig ist sie viel schöner. Also hast du da garnix dran zu meckern meine Liebe.

    Ich könnte diesen Äuglein allerdings auch nicht wiederstehn, wollte ich nur mal erwähnt haben, kicher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, liebe Kathleen,
      man selbst ist immer zu kritisch mit seinen eigenen Werken, aber es gibt sich langsam und manchmal finde ich sie auch schon schön hahahahahaha!
      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
    2. Na das hört sich doch toll an. Da kann es ja nur noch besser werden mit dem Mögen deiner eigenen Werke. Das freut mich sehr.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
    3. Ja, selbst Oldies lernen dazu hahahahahahaha!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!