Freitag, 20. März 2015

Oster-Bitte

Ihr Lieben,
heute komme ich mit einer wirklichen Herzensbitte. Nee, keine schöffenverdächtigen Unmöglichkeiten, sondern einfach nur ein Wunsch:


Bitte schickt mir dieses Jahr - wenn ihr es denn unbedingt wollt - nur gute Gedanken, aber keine Karten!


Erstens freue ich mich darüber auch sehr und zweitens bin ich nach Ostern zwei Wochen indisponiert und würde vor schlechtem Gewissen, euch keine Dankeschöns zukommen lassen zu können, keine Ruhe finden. Schon Weihnachten dauerte es gefühlte drei Monate. Nein, es ist nichts Schlimmes, eben nur mein preußisches Erbe in mir und das kriege ich mit meinen 65 Jahren nicht mehr raus und ihr auch nicht. Es wäre einfach zu viel eures Guten.


Für dein Verständnis danke ich denen, die es haben und die, die es nicht haben, müssen es verkraften. Ist alles bedacht, klaro?

Ich bin ja hier der Boss - sagte ich und meine Schüler krischen meistens vor Lachen hahahaha!

PS: Den Hasen im Topf und mehr Feines bekommst du hier:  klick hier

Kommentare:

  1. Oh - die Hasenpüschelparade - da kommt Fröhlichkeit auf.
    Keine Karte zu Ostern für dich, liebe Annelotte??? Das wird mir schwerfallen.
    Wo ich dir doch allezeit gute Gedanken schicke... Hi hi. Ich werde dich mal anrufen die Tage.
    Deinen Wunsch respektiere ich natürlich - obwohl ich denke, du könntest mal üben einfach nur was schönes , das liebevoll für dich gemacht wurde anzunehmen - dann im Blog einmal Danke dafür sagen und mit fröhlichem Herzen die Preußen einfach mal draußen lassen. Das würde mich sehr freuen. Lernen wir doch ein ganzes Leben lang - Danke sagen kannst du. Das weiß jede/r der dich kennt - ohne Streß geht das aber auch :-) Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende und eine tolle Vor-Osterwoche. Liebe Grüße und Umarmung von deiner Moni.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei so lieber Schreiberei, liebe Moni,
      tut mir das fast schon leid ...... und danke zu sagen ist ja das Eine, aber ich habe immer gern, wenn ich was zurück schicken kann und das geht nach Ostern eben nicht, also dachte ich, es wäre ein guter Weg für alle! Vielleicht mache ich es nächstes Jahr anders. Aber danke für Deine lieben Worte und auch ein Anruf ist klasse, also liebste Grüße bis dahin von Annelotte

      Löschen
  2. Ach Lottchen... wenn an jeden Blog soviel gedacht würde wie an dich *gg
    ich kann deinen Wunsch nur zu gut verstehen und respektieren, meine Preußische Ader habe ich allerdings schon lang den großen Bach runter geschickt. Nichts muß mehr und alles darf wann ich will und Muse habe...
    schönes sonniges WE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja wirklich goldig, liebe Petra,
      und ich merke, ich muss echt üben mit mir und dem Preußischen, aber ich hoffe doch, eines Tages auch so weit zu sein wie Du ....
      Lieben Dank für die Erinnerung und Anregung sendet Dir Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Annelotte!
    Deine Karte ist ganz bezaubernd! Mir gefällt das erstaunte, hübsch colorierte Penny Black-Häschen, wie es denn auch die ihm zu "Topf" liegenden Hoppels beäugt. Schaut aus, als wenn sie auf nem Gebetsteppich liegen würden, so toll aufgereiht und in Super Haltung! hihihi. - und Männeken schaut ganz erstaunt, die Augen fallen ihm ja fast aus dem Kopf! - oh wie heiter......
    Eine tolle Karte!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAAAALT! STOOOOOP, liebe Angela,
      das ist doch noch gar keine Karte, aber ich arbeite dran und zeige sie sicher heute noch, was draus geworden ist, nur ohne alles zu schreiben, wollte ich euch nicht antun grins! Aber ich freue mich platt, wenn die Fantasie angeregt wurde. Das ist das Schöne, hier zu Bloggen: so viel kreative Köpfe, dass es eine Wonne ist!
      Liebste Grüße aus dem heute trüben Bremen von Annelotte

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,
    "Hasenpüschelparade", wie genial ist das denn ??? Genau so sieht das aus und Kenny und das Blumentopfhäschen dazu, machen das Ganze perfekt. Toll, wie Kenny bei deinen Worten die Augen rollt.
    Akzeptiert, Du möchtest keine Karten zu Ostern. Und gute Gedanken an Dich habe ich im Übermaß, wie die anderen mit Sicherheit auch. Weißt Du was, ich bastele ein Osterkärtchen, und stelle es in meinen Blog, nur für Dich und für alle anderen, die auch gern mal bei mir schauen ! Das kann sich dann jeder, dem es gefällt, ausdrucken und ich spare das Porto ! Aber im Ernst, Du hast völlig Recht, mir würde es auch so gehen, das ich mich verpflichtet ... das ist auch nicht so das richtige Wort ... fühlen würde, etwas zurück zu schicken. Ich mache das dann zwar furchtbar gerne, möchte ja auch gern andere an meinen "Bastelkünsten" teilhaben lassen, aber manches mal ist es schon reichlich viel. Ein lieber Kommentar und Gruß wären eigentlich auch ausreichend. Und wenn Du ( oder ich oder alle anderen lieben Blogfreundinnen ) eben durch dieses Lesen und Anschauen und Kommentieren, sooo regen Kontakt halten, ist das etwas Wunderschönes !
    Also..., Du bekommst von mir keine Karte, dafür aber reichlich "Kommentare" und wenn ich schreibe, dann bin ich doch sowieso in Gedanken bei Dir, freue mich an jedem Deiner Post´s ... manchmal nachdenklich und / oder meistens zum kringeln amüsiert.
    Ganz liebe Grüsse von
    Regina
    "DU bist hier der BOSS", also wirklich, DICH hätte ich auch gern als Lehrerin gehabt ... da war der Unterricht bestimmt nicht so trocken, wie ich es manches mal mit meinen Lehrern hatte (aber geht ja nicht ... der Altersunterschied ist ja nicht so groß *grins*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina,
      Kommentare sind die wertvollsten Geschenke in meinen Augen, die man bekommen kann, denn es hat sich hier auch ergeben, dass alle immer offener und kreativer werden, was mich irre freut. Es ist eine Gruppe hier, die sich auch gegenseitig hilft und Tipps gibt, einfach wunderbar, finde ich. Durch Kommentare werden meine kreativen Kräfte echt beflügelt und so manche gute Idee ist nur dadurch entstanden, mancher Blödsinn allerdings auch hahahahahaha! Insofernt danke ich auch dieses Mal wieder mit vollem Herzen und noch mehr Motivation, die Bloggerei nicht aufzugeben. Es würde mir viel fehlen, wenn ihr nicht da wärt!
      Hab ein gutes Wochenende und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Ach Annelotte,

    mit der Benutzung der Form "krischen" hast du dein ungefähres Alter verraten - zum Glück kennen wir das ja sowieso *g*

    Ich bin fast sicher, dass sich jemand finden wird, der Angelas Beschreibung sagen wir "nicht gut" findet, aber ich habe herzlich gelacht. Nur dass der Muezzin natürlich nicht in einem Blumentopf sitzt. Bei Menschen allerdings nicht, bei Kaninchen weiß ich das natürlich nicht. Sowas hatten wir in Bio nicht.
    Mich erinnert die Aufstellung an Rekruten, die in einer Reihe stehen, der Unteroffizier Kenny nimmt die Reihe ab und das Generalkaninchen guckt sich das aus sicherer Position an.

    Deinen Auftrag werde ich ordnungsgemäß ausführen: Ostern an Annelotte denken, ist notiert *g*

    Mach' man ruhig weiter so niedlich-witzige Karten. Erst die gemeinen Sachen in der Zeitung und dann das Niedliche bei Annelotte angucken, das ist die richtige Reihenfolge um gut schlafen zu können.

    Danke dafür sagt Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, in Zeiten wie diesen sind Gebetsteppiche echt anders besetzt als mit Hasen, liebe Tina,
      aber irgendwie auch wieder komisch! Traurig aber ist es, dass man sich innerlich gleich auch wieder zur Ordnung ruft bei dem Gedanken, den Muezzin im Blumentopf zu sehen, dann schon lieber General. Ich habe zu der Hasenreihe noch so viel Ideen, dass ich heute mal einen Arbeitstag einlegen werde grins, wer weiß, was sich da noch Bahn bricht? Schließlich bin ich euch ja irgendwie verpflichtet und will dem auch gerne mit lustigen Gedanken nachkommen - die Wirklichkeit ist trüb genug, in der Tat!
      Hab ein erholsames Wochenende, wenngleich es auch kalt ist draußen, aber drinnen schön warm hoffentlich, das wünscht Dir Annelotte

      Löschen
    2. Moin Annelotte,

      nee, mit dem zur Ordnung rufen hab' ich es nicht so - ich habe erst den General gesehen und dann den Kommentar mit dem Gebetsteppich. Mein Exmann war beim Bund - naja, nicht sooo außergewöhnlich - und Kennys Kappe sieht mir sehr nach einem BW-Stahlhelm aus.

      Aber du hast schon Recht, immer soll man aufpassen, dass man auch ja nix Falsches sagt. Pöh! Wenn ich unabsichtlich jemanden beleidigt oder verletzt habe und der/die mir das sagt, dann versuche ich eine Erklärung mit Bitte um Entschuldigung.
      Wenn aber jemand irgend etwas sucht um Beleidigt sein zu können? Dann nicht.

      Gestern habe ich einen Bericht gesehen und gelesen, in dem es um einen Muslim ging, der bei der amerikanischen Kette Cosco an der Kasse arbeiten wollte/sollte. Dann fiel ihm ein, dass die ja auch Schweineprodukte und Alkohol verkaufen und das wollte er nicht anfassen. Daraufhin haben sie ihm einen Job im Außenbereich gegeben, bei dem er die Einkaufswagen zusammensuchen sollte, weil sie im Innenbereich keinen freien Job mehr hatten. Er wollte aber in die Elektronikabteilung. Nun, das ging ja nicht, weil dort kein Job frei war. Dann hat er Cosco verklagt, wegen Missachtung seiner Religion.
      Solange solche Spacken nicht sofort "eine vor'n Latz kriegen" - durch freundliche aber bestimmte Ablehnung der unverschämten Forderung und nicht durch Haue - sehe ich echt die Gefahr, dass die genau das heraufbeschwören, was sie nicht wollen: dass "jeder" einen Bogen um sie macht und keiner mehr was mit ihnen zu tun haben will. Die erkennen nicht einmal, dass man sie meidet, weil sie unverschämte Forderungen stellen. Nein, sie fühlen sich dann wegen ihrer Religion verfolgt.

      Aber hey, ich will dich hier nicht vom Pfad abbringen der da mit Blümchen bestreut und von der Sonne beschienen zum Basteltisch führt *g*

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    3. Oh ja, Deine Meinung teile ich, liebe Tina,
      meine Hauptschüler hatten das gut drauf, sich auf ihre Religion zurück zu ziehen und zwar, ohne sonderlich gläubig zu sein, sondern nur klar zu machen, dass ich als Frau nicht viel Achtung verdient habe. So was hat mich fuchtig gemacht oder cool - und Letzteres war schlimmer für die Bengels! Es wird noch schwierig werden, fürchte ich. Intergration kann sicher nicht Gleichmacherei bedeuten in meinen Augen, aber Unterwerfung aus lauter Schiss, dass man sich unbeliebt macht, kann es auch nicht sein. Da liegt noch ein Weg vor uns, der weit sein kann ....
      Jepp, ich streue mir lieber Blümchen und Anderes auf den Weg, wie wäre es mit Fröschen oder Kackhäufchen? Hatte ich auch schon lange nicht mehr grins. Dir jedenfalls einen sonnigen Tag, der vielleicht auch mal wieder Wärme bringt, wünscht Annelotte

      Löschen
  6. Aus Zeitmangel habe ich es sowieso nicht geschafft, rechtzeitig Osterpost zu verschicken. Meine guten Gedanken (nicht nur dann wenn ich deinen Blog lese) schicke ich dir aber immer wieder vorbei.

    Bis gleich, beim nächsten Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS ist doch mehr, als man sich wünschen kann, liebe Kathleen!
      Danke dafür und lieben Gruß zurück, auch an Deine Familie ...
      Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!