Sonntag, 10. Juli 2016

Der Hochzeitsmonat

Seit dem Mai wimmelt es in den Zeitungen und vor unserem Standesamt total. Überall glückliche Paare. Die Damen sehen meistens aus wie Sahnebaisers und die Herren sind die Schokolade dazu. Ihr merkt, ich esse gerade mal wieder keine Kohlenhydrate hahahahaha! Wenn ich an den Paaren vorbei radle denke ich immer, ob sie wohl die ein bis zwei sein werden, die es schaffen, ein Paar zu bleiben? Ich wünsche es allen im Stillen, aber natürlich fiel mir bei der Hochzeitskarte, die ich dann gestaltet habe, wieder ganz Anderes ein!


Meine Karten entstehen immer aus meinen augenblicklichen Gefühlen, drum will ich auch nie in Design Teams gehen. Und kann es auch niemandem antun, nee, keinesfalls! Da sollte man schon machen, was man als Auftrag bekommt. Ich muss nix müssen, ich brauche als Rentnerin nur zu wollen - das ist mein Luxus! Es ist herrlich, ein Oldie zu sein. Seelisch die beste Zeit, echt!


Und es macht total viel Spaß, mir Blödsinn auszudenken. Das fällt mir ganz leicht. Ich bin eben eine Blödsinn-Designerin, aber wer will so was schon sehen? Na ich! Wer sonst?

Der tolle Hintergrundstempel ist übrigens hier zu sehen und die Schriftzüge ebenfalls und dort gibt es auch ordentliche Karten als gute Beispiele mit dem Konfetti-Stempel zu bewundern.

Mein Bräutigam ist von Katzelkraft und schon eher etwas an der Realität der Ehe dran - oder ist es die Braut? Wer weiß das schon so genau? Ich nicht!

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte , so sieht wohl manch Bräutigam in, während und nach dem Hochzeitsmarathon aus... Wenn auch eher innerlich... Lach.
    So Hochzeitsvorbereitungen bekommen schnell eine eigene Dynamik und manch Drama läuft im Hintergrund ab. Ich habe dreimal geheiratet und sage das ist definitiv genug.
    Der Frosch... will noch zur Prinzessin geküsst werden? Oder Quackt sich eins dazu.
    Und was kommt denn da vom Himmel??? Die zerrissenen Einladungen, to-do-Listen? Vielleicht ist es ja auch Blütenregen zur Aufmunterung - Alles wird gut!
    Liebe Grüße und ich mag die Karte total!
    Deine Moni.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - stimmt, liebe Monika,
      das hört man von vielen, die geheiratet haben. Ich habe es ja nur ein Mal getan und noch am Hochzeitstag gedacht, dass meine olle Schwester auf meine Kerl fliegt. Aber nicht, dass ich eifersüchtig war, ich war erleichtert hahahahahahaha - das wäre DIE Lösung auch für mich gewesen grins - zu spät! Aber drei Mal heiraten - ehhhh - das ist schon eine Leistung. Wäre nix für mich, echt nicht! Bleib bloß glücklich dabei, meine Liebe ...
      Das wünscht Dir von Herzen Knuddelfreundin Annelotte

      Löschen
    2. ;-) Naja, stolz bin ich nicht drauf, liebe,Annelotte....Aber aller guten Finge sind drei, gelle !
      Noch mal sicher nicht. Moni suchte das Glück... Hihi - hab es zuletzt in mir selbst gefunden.
      Knuddel zurück!

      Löschen
    3. Das ist mal wieder sehr wahr: Das Glück, ich nenne es Zufriedenheit, liegt immer in einem selbst, aber drei Ehen bedeuten auch viel davon, es suchen zu müssen. Du hast es gefunden - das ist das Wichtigste überhaupt!
      Ich wünsche und gönne es euch von Herzen!
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,

    die Karte ist Dir superschön gelungen, lässt viel Spielraum zum Spekulieren :-) Der Bräutigam hat auffallende Ähnlichkeit mit meinem GG *lach*. Ob das wirklich an der Ehe liegt? Wir feiern im nächsten Jahr goldene Hochzeit, und im Rückblick auf alle Krisen möchte ich doch keine missen. Außerdem habe ich in meiner Tätigkeit als Altenpflegerin viele Single kennengelernt, die auch nicht anders aussahen. Es gibt also kein Geheimrezept für ein glückliches Leben, jeder muss seinen Weg gehen, Umwege eingeschlossen. Nur eins darf man nie........ aufgeben. In diesem Sinne wünsche ich allen die Kraft zu ertragen, was man nicht ändern kann, den Mut zu ändern, was möglich ist und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Quak........ *lach*

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Ingrid,
      Krisen sind zum Wachsen da - wenn man sie denn annimmt und sie nicht verdrängt und wegläuft, wie das ja so einfach ist heutzutage. Aber nur scheinbar, denn sie holen einen irgendwann ein! Wie gut, dass ihr beide sie alle gemeistert habt. Und ja, auch alleine kann man Krisen haben. Ich kann eine Menge davon erzählen, gerade jetzt noch mal mehr. Aber wie gesagt, sie anzunehmen ist das Geheimnis, danach zu handeln und das Beste daraus zu machen ist die Kunst der Zufriedenheit. Und Gottvertrauen, das gehört für mich auch dazu. Auch quak hahahahahahaha!
      Lieben Dank für Deinen Kommentar und weiterhin alles Gute, vor allem dem platten GG, der sie wohl am meisten braucht, wünscht Dir Annelotte

      Löschen
    2. Wie wahr, wie wahr! Eine Ehe ist kein Freifahtschein in´s Glück! Daran muss wohl wirklich jeder für sich - und in Beziehungen miteinander - arbeiten.
      Schön, wenn es Menschen gibt, denen eine gute, zufriedene, von gegenseitiger Hochachtung getragene Beziehung gelingt. Da gehört doch so einiges an Durchhaltevermögen dazu, denn die div. Krisen müssen gemeistert werden und der Wille weiterzumachen, der muss von beiden getragen werden. Tja und manchmal gibt es eben auch so Zeiten, da liegt man am Boden und freut sich auf den Quaxi, der vielleicht den Versuch unternimmt, den am Boden liegenden wieder aufzurichten. Mit der Kaft wird´s da wohl nichts, aber vielleicht schafft´s das nervige "Quak"..... hihihi.... und wenn das nicht hilft, dann kommt doch wohl die berühmte Maus zum Einsatz, die noch alle Elefanten zu Höchstleistungen angespornt hat, oder lügen da die Comics? hahah....
      Annelote mach weiter so, es beflügelt die Fantasie.....
      Liebe Grüße
      Angela

      Löschen
    3. ahhhhh - und schon wieder eine gute Idee zum Probieren, liebe Angela!
      Was wäre mein Leben öde ohne diese Leserinnen wie Dich, die mir immer wieder einen neuen Floh ins Ohr setzen! Die Maus! Die hätte mir mal einfallen sollen!!! Ach, was ist das Leben und das Bloggen schön. Ich danke Dir so sehr für Dein laut vernehmliches QUAAAAAK. Ich habe die Kleine voll im Blick, die Maus ...
      Sei umarmt und schön, dass ich zum Weiterspinnen anregen konnte. Das hilft in jedem Fall, DIR und MIR!
      Bis demnächst mal mit Maus, Zettel liegt unter "unerledigt" auf dem Schreibtisch. Liebsten Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Ach wie süß, so eine Karte hätte ich für meine Mama und meinen Stiefpapa zum Hochzietstag gebraucht, hihi. Wo meine Mama doch Elefanten so mag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht dann eben im kommenden Jahr, liebe Kathleen?
      Melde Dich, dann schicke ich Dir Elefanten-Abdrücke in die neue Wohnung!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!