Donnerstag, 21. Juli 2016

Geburtstag am Meer ...

Das ist so eine alte Sitte bei mir: Zu meinem Geburtstag sind die meisten der Freundinnen entweder im Urlaub oder weit weg, also habe ich immer das Beste aus der Abwesenheit gemacht und mir etwas Besonderes zu meinem Fest geschenkt. Dieses Jahr auch, aber es kamen Geschenke ohne Ende an, also wappnet euch gegen Neid. Ich verdiene zwar nix mit meinem Blog, aber ich bekomme trotzdem viel, viel, viel zu viel zurück für meine Arbeit und so floss manche Träne ....


Das häkelt jemand, voll berufstätig, zwei Fischleins, Schollen, in Armlänge! Geburtstagskuchen bekam ich auch, mit Kerzen, auch solche zum Wundern, die so glitzern, in schönen Schächtelchen ... und dann noch mehr Kuchen!


Und drunter im Bombenpäckchen Süßes und Blumenstanzen, die ich mir immer schon mal heimlich gewünscht hatte. Die kleinste Stanze ist noch verdeckt unter dem Riesenrad - es war himmlisch, oben in der Gondel samt frischer Luft - ein Träumchen.



Gegen Müdigkeit gab es Latte - 3 x Latte, wie in der EM neulich. Bei mir aber waren es Treffer!


Sieht so nicht ein famoser Geburtstagstisch in der Fremde aus, wo man glaubt, es ist sowieso niemand da? Nächstes Jahr muss ich keineswegs wegfahren - da bleib ich zu Hause.


Und futter meinen Kuchen hier ....und kann dann auch gleich los stempeln und foldern.


Danke, liebe Angela, Monika, Sabine und Tina - ihr wart der Knüller dieses Jahr. Fortsetzung folgt ....

Kommentare:

  1. Liebe Annelotte, es ist so schön zu sehen, daß du von vielen Menschen begleitet wirst und das Herzblut, das du in deinen Blog steckst geachtet und gewürdigt wird.
    Da bin ich kein bißchen neidisch, sondern freue mich aufrichtig mit dir.
    Ich bin sehr froh, das es dich gibt und wir Freunde sind.
    Mögest du noch viele Jahre mit tollen Karten und Geschenken aus deinem Leserkreis erfreut werden.
    Liebe Grüße, die Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir, liebe Monika,
      mir das zu gönnen, was mir zugedacht war. Es ist für mich immer ein bisschen mit Kopfschütteln verbunden, wenn so viel kommt, aber es stimmt schon, dass der Blog wohl wirklich einigen Menschen was bedeutet. Davon zeugen nicht nur Geschenke, sondern auch private Mails und Grüße. Ich bin sehr froh darüber und mache einfach weiter so ...
      Herzlichsten Dank und Knuddelgrüße sendet Dir Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,
    Hier ist nicht einfach nur ein Blog, ein etwas anderer Blog zugegeben. Hier gibt's nicht nur witzige Kartenideen, praktische Tipps zum Basteln und Sparen......... nein, hier gibt's auch eine Fülle von Anregungen, um einem Menschen eine Freude zu machen. Die hast Du Dir verdient, liebe Annelotte, muss ja mal gesagt werden :-) Was gibt es Schöneres, als jemanden zu überraschen und vielleicht sogar einen heimlichen Wunsch zu erfüllen? Geben ist seliger denn nehmen..... an dieser Bibelweisheit hat sich bis heute nichts geändert.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir, liebe Ingrid,
      sage ich herzlichsten Dank! Deine Gaben kommen ja erst im Teil zwei grins, aber ich probiere schon mächtig rum mit allem. Es ist ja so so so so viel, dass es dauern wird ... aber auch hier noch mal den allerherzlichsten Dank für so viele Dinge, die nun hier liegen. Ich bin immer noch recht sprachlos. Liebste Grüße auch Dir und ein gutes Wochenende wünscht Annelotte

      Löschen
  3. Moin Annelotte,

    schön finde ich, dass du dich nicht nur über die physikalisch greifbaren Geburtstagsgeschenke und -grüße freust, sondern auch über die virtuellen.

    Manch einer hat vielleicht eine große Familie und hat einfach nicht die Ruhe und Muße gefunden, eine Karte oder auch "nur" einen Brief zu schreiben. Aber diese Person hat an dich gedacht, und wenn es dann zu einer Geburtstagsemail reicht ist das manchmal auch schwer abeknapste Zeit.

    Was das Verreisen betrifft - du musst nächstes Jahr nicht, aber du solltest vielleicht. Denn es klingt immer so, als wäre das sehr erholsam für dich. Solange du die morschen Knochen noch ans Meer schwingen kannst solltest du das tun *g*

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Tina,
      die mails und so - die habe ich jetzt im Post nicht noch extra erwähnt, was nachträglich ein Fehler ist, denn ich habe die durchaus innerlich sehr gewürdigt. Dir entgeht eben nix - wenigstens in den Kommentaren kam mein Dank vor!
      Und ja, die morschen Knochen brauchen viel Auslauf .... ist ja irgendwann sowieso nicht mehr möglich und dann würde ich mich ärgern, hätte ich nicht alle Möglichkeiten genutzt, die ich habe! Ich werde daran denken, wenn ich wieder mal mit mir verhandele.
      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Oh weh, ich habe das mit den Mails doch nicht als Kritik gemeint
      Eigentlich wollte ich sagen, dass eine Mail vielleicht nicht so toll wirkt wie eine Karte oder ein Brief aber doch wertvoll ist.

      Wenn ich was zu Quengeln hätte, dann täte ich das. Wenn nicht hier, dann in einer Mail *ggg*

      Liebe Grüße von Tina

      Löschen
    3. ohhh liebe Tina,
      mich DARF man kritisieren! Ich lerne ja gerne dazu und in diesem Fall noch lieber, also mach ruhig weiter so ... alles ist gut!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!