Montag, 12. Dezember 2016

Ein letzter Hirsch grins

Und dann habe ich doch einen passablen Karten-Hintergrund für den Hirsch gefunden, der einen Vogel hat wie ich auch! Aber schicken kann man die Karte sowieso wohl niemandem hahaha!


So gucke ich mir die beginnende Freundschaft von Mäuschen und Vögelchen an und freue mich selbst dran.


Und an der Stanze, die ich wirklich nur empfehlen kann, weil sie sich aus der Form löst ohne Zicken! Ich liebe es, wenn man nicht pulen muss mit irgendwelchen Stechwerkzeugen oder Bürsten.


Jetzt schließe ich meine Hirsch-Serie ab und hoffe, dass der Trump zum 19. Dezember immer mehr seiner republikanischen Wahlmänner verliert, die ihn ja nur noch bestätigen müssten, wenn sie sich nicht eines Besseren besinnen. Einer hat es schon abgelehnt, ihn zu wählen .... Hoffnung keimt! Damit eine gute Woche für euch alle und bleibt gesund ...

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,
    ich habe herzhaft gelacht über den schielenden Hirsch.
    Wieso kannst du die tolle Karte niemandem schicken? Ich denke jeder freut sich über eine individuelle Stempellottakarte.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du nett gesagt, liebe Kerstin!
      Vielleicht sollte ich noch mehr von solchen Karten fertigen - sie machen mir immer am meisten Freude .... und individuell sind sie ja in der Tat grins.
      Herzlichen Dank für Deinen Hinweis sagt Dir Annelotte

      Löschen
  2. Eine lustige Hirschkarte! Dein Hirsch hat wohl zu tief ins Glas geschaut.Hicks :-)
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - das ist eine Möglichkeit, die ich als Nichttrinkerin noch gar nicht ins Auge gefasst hatte, liebe Anne,
      die aber sicher erklärt, was mit ihm los ist hahahahahahaha! Alles ist möglich.
      Lieben Dank für Deine Idee - sie ist richtig gut!
      Viele Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Hallo Annelotte, also ich würde die Karte schon adoptieren... Und im übrigen find ich den Bonbon-iPunkt genial! Ist der fertig gekauft oder getüftelt?? Einfach wow! LG Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bonbon-Punkt ist noch nicht mal von mir, liebe Lydia,
      sondern hier beschrieben:
      https://stempellotta.blogspot.de/2016/10/auf-regen-folgt.html
      Man kann ihn aber auch selbst machen, wenn man ihn nicht, wie ich Glückskäse, geschenkt bekam ....
      Lieben Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
    2. Oh dankeschön für den Link! Aber mann muss wohl gestreifte Perlchen haben, da wirds schon schwieriger... LG Lydia

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,
    von der Sorte Karten kannst Du noch ein paar machen, die ist zum Piepen komisch. Und meine Adresse hast Du ja sicher noch *frechlach*, steht doch drauf "für Dich" also für mich *hihi*. Als Weihnachtskarte geht sie wohl nicht durch, aber vielleicht als Beitrag zur Völkerverständigung im weitesten Sinne? Auf den ersten Blick habe ich ja gedacht, Weihnachtshirsch und Osterkücken kannst nur Du zusammenbringen. Aber Osterkücken mit blauem Schwänzchen? Man muss schon immer zweimal hingucken, um Deine Karten zu verstehen und die Geschichte, die Du erzählst damit. Finde ich klasse. Es sind halt Unikate, die sich von der Masse abheben.
    Mit einem anhaltenden Lachen werde ich jetzt in den Schlaf sinken und von rasenden Hirschen, von mutigen Mäuschen und von fröhlich trällernden Vögelchen in einem zauberhaften Wald träumen.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - DU nun wieder, liebe Ingrid!
      In der Tat werde ich weiter mit solchen Karten machen. Schön können ja so viele Menschen auch besser noch als ich, aber Annelotte-Karten sind nicht so leicht zu machen. Das einzige, was man dazu braucht, ist Unsinn im Kopf. Den habe ich zur Genüge ..... und Geschichten fallen aus mir raus - ich kann gar nix dagegen machen. Jetzt zum Beispiel muss ich den Frust verarbeiten, dass meine vollkommen gefüllte Truhe Stromausfall hatte. Dabei dachte ich, ich sei für Weihnachten gerüstet ... mitnichten. Was mir wohl dazu einfällt? Mal abwarten, muss erst den Schaden beseitigen!
      Ich hoffe, Deine Träume begleiteten Dich sanft!
      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Hi Annelotte,

    das mit der Truhe klingt nach einer verschärften Kochaktion :-/
    Allerdings kannst du die fertigen Gericht dann ja einfrieren. Oder ist der Strom für die Truhe ausgefallen weil sie kaputt ist?
    Ein kurzfristiger Stromausfall macht bei modernen Truhen zum Glück nichts.

    Anne hat mich drauf gebracht woher mir der Hirsch bekannt vorkommt: es ist der Jägermeister-Hirsch. NACH dem Fotoshooting *ggg*
    Deswegen guckt wohl der Vogel auch so neugierig - er will wissen, woher die Maus kommt, und ob sie ihm den Job als "Geweihverzierung" streitig machen will *haha*

    Das Stanzteil ist wiklich nett. Nicht so "überkandidelt" geschrieben, dass man den Text nicht erkennt, aber auch nicht zu schlicht. Und vor allem ist er in Deutsch. Ich bin nicht gegen englischsprachige Sprüche, aber manchmal passen sie nicht so gut. Gerade "für dich", "Danke" und auch "liebe Grüße" finde ich in Deutsch passender.

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wirklich, liebe Tina,
      es wurde eine Biotonnenaktion draus, denn die Sachen lagen ja tagelang rum und niemand hat es bermerkt, also war ich mir nicht mehr sicher genug, nur eine Kochaktion zu machen. Aber nun habe ich wirkliche Köstlichkeiten in der Truhe und hoffe, es war nur der Stromausfall und nicht ein Fehler der Truhe, denn dann müsste ich das ganze Haus einladen zum gemeinsamen Essen und nicht alle wären nett genug dafür, echt nicht hahahahahaha! Und dann bräuchten wir mehr, als nur einen Jägermeisterhirsch, um uns das schön zu trinken - ich lache mich schlapp bei dem Gedanken!
      Und ja, die richtigen Schriften zu finden ist echt schwer. Oft sind sie leider auch sehr groß. Ich mag es ja lieber kleiner, aber diese hier geht gerade noch, wie man sehen kann. Und schön lesbar ist auch wichtig, in der Tat. Die von Renke kann ich oft nicht entziffern und sie sind noch dazu riesig! Nix für mich, echt nicht!
      Hab einen schönen 4. Advent - hast ja lange auf meine Antwort warten müssen, ich Schussel .... sorry! Aber immer herzlich gern gelesen, liebe Tina! Nun einen schön gemütlichen Sonntag für Dich, ob mit oder ohne 4. Kerze, wünscht Dir Annelotte

      Löschen
    2. Hi Annelotte,

      ich habe in meinem Gefrierschrank auch hauptsächlich Sachen, die ich nicht mal eben beim Supermarkt um die Ecke bekomme. Außer Eis, das haben die schon, aber wenn es mich Samstagnacht danach gelüstet dann nützt mir das nichts :-)

      Mit dem richtigen Papier kann die Silhouette auch gut recht kleine Schriften schneiden. Zwar ohne den schön abgerundeten Rand, aber wenn der Empfänger kein Kartenbastler ist reicht das *g*

      Das mit dem Warten ist doch kein Ding, selbst wenn du gar nicht geantwortet hättest. Wir brauchen doch hier nicht auch noch Hetze und Drängelei.

      Gut das du das Stichwort "Kerze" bringst, ich glaube, ich zünde mal eine an. Nicht wegen des Advents, sondern weil es schön aussieht :-)

      Ganz liebe Sonntagsgrüße von Tina

      Löschen
    3. SO macht es auch mehr Sinn, liebe Tina,
      beim nächsten Mal Auffüllen bedenke ich das. Jetzt war erst mal wichtig, was Fertiges zu haben, denn ich dümpel etwas am Rande von Frieren und Halsweh. Keine gute Mischung.
      Ja, erwischt, ich finde den Rand so toll nach dem Stanzen, werde aber mal eine Versuchsreihe dazu starten. Bin auf das Ergebnis gespannt. Da ich mich bei ebay gerade so richtig wohl fühle trotz der 10% Provision, kann das ungeahnte Folgebeschäftigungen nach sich ziehen hahahahahaha. Man gönnt sich ja sonst nix. Und schon gar nicht zur Weihnachtszeit, aber meinen wichtigen Kommentatorinnen so spät erst zu antworten, das geht gar nicht! Das ändere ich in jedem Fall ... versprochen!
      Ich grüße Dich von Herzen ohne Kerzen und Schmerzen, nur Scherzen!
      Schönen Schimmer wünscht Dir immer das Lottchen ach Gottchen

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!