Samstag, 24. Dezember 2016

Weihnachtswürmer ...

Meine Weihnachtsvorbereitungen liegen in den letzten Zügen. Gut so! Wie habe ich das vor Jahren bloß geschafft, als auch ich noch berufstätig war und eine Familie zu versorgen hatte??? Nun, so etwas habe ich vor Jahren natürlich nie machen können und es ist mir was entgangen, in der Tat.


Aber um ehrlich zu sein, kann ich mir ein Leben ohne meinen Unsinn nicht mehr gut vorstellen. Nicht, weil ich Würmer so liebe, sondern weil ich es liebe, schon beim Verarbeiten zu grinsen.


Ich stelle mir dann vor, wie ihr euch schüttelt hahahahaha. Dabei krabbeln die doch gar nicht frei rum, wie die damals in der Speisekammer meiner Mutti! Wir hatten eine chinesische Nachtigall, die täglich Mehlwürmer fraß und ich hatte vergessen, den Deckel auf dem Mehl zu schließen ....


Ich bekam wieder mal Stubenarrest! Meine halbe Jugend habe ich im Kinderheim und im Stubenarrest verbracht - gefühlt jedenfalls. Die andere Hälfte war ich unter der kalten Dusche zur Abhärtung! Mir macht es daher bis heute nix aus, bei Frost Rad zu fahren grins .... hat also genützt! War aber oft so, wie Rudi es fühlt!


Und gebt zu, meine Karte wäre ohne Wurm nicht das, was sie ist: eine echte Annelotte Karte - oder? Nur für den Fall, ihr habt ihn noch nicht gesichtet hahahahahaha!


So kam auch die zweite Variante bei mir mit Wurm zu Ehren. Ich habe immer viel Freude an Skurrilem - auf Karten jedenfalls. Wenn es im wahren Leben passiert, ist es mir oft unerträglich.


Aber in echt ist Ostern ja nahe und Weihnachten schon fast vorbei, jetzt, wo alle unterm Baum sitzen und singen und feiern. Ich habe gar kein Auto --- äh keinen Baum und ihr, die ihr allein seid: ich bin es auch, also nicht verzweifeln bitte! Wir sind so viele, die ohne Familie hocken! Es gibt wirklich Schlimmeres. Ohne Zuhause zum Beispiel. Da ist es bitterkalt. Bei uns ist es nur etwas kühl.


So habe ich lauter gute Wünsche für alle meine lieben Leserinnen und den einen oder zwei Leser, die sich hier her trauen. Und all diejenigen, die nun so eine Karte unterm Weihnachtsbaum haben, sei es gezeigt, wie sie nicht plattgedrückt ausgesehen hat - vor dem Eintüten.

Gesundheit, Liebe und Glück - das alles braucht man, mehr aber schon kaum. Ein Schutzengel ist noch fein! Und gutes Eis wäre vielleicht auch nützlich! Oh ja! Und ein paar Kekse. Und eine warme Stube, das bestimmt. Oder wenigstens eine Wärmflasche im Bett ... gern auch lebendig? Na ja, man sollte sein Schicksal nicht überfordern. Das ist wie mit dem Weihnachtsbaum! Geht durchaus sehr gut auch ohne. Und nadelt auf diese Weise kein bisschen hahahahahahaha. Also allen heute

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN

Kommentare:

  1. liebes Lottchen,
    meine Karte kam unbeschadete hier an und ich finde den typischen Annelotte-Style wunderbar.
    Dank dir von Herzen für das Unikat
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so süß von Dir, mir so nette Worte zu schreiben, denn wenn ich Deine Karte betrachte, weiß ich, es geht auch anders grins ..... danke schon jetzt dafür!
      Herzlichst schöne Feiertage wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,
    ich wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest (mit vielen Würmern :)))) und sende Dir viele warme Grüße :)))
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahaha - die Würmer sind mit Deckel zu im Kästchen hahahahahaha - habe aus meiner Jugend gelernt grins! Erziehung fruchtet spät, aber sie fruchtet hahahahahahahaha!
      Herzlichst auch für Dich schöne Feiertage wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  3. Du hast so Recht, wieder einmal, liebe Annelotte!
    Ich geh mit - ohne Baum und allein. Aber mit Dach über'm Kopf (und mehr oder weniger Unsinn in ihm :-D)
    Schöne Feiertage für Dich (und immer die Kontrolle über die Würmchen *hihi*)
    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh, ohne Baum klappt gut, besser, als ich dachte, liebe Sandy,
      aber ohne Moosgummi wären die Aussichten nicht ganz so spannend hahahahahaha. Danke Dir für neue Experimente, die ich nachher zusätzlich zum Slow-Food-Kochen wagen werde. Ich werde sicher berichten grins ...
      Lieben Dank und noch einen herzlich schönen Feiertag und einen weiteren und ich freue mich, was bei Dir dabei rauskommen mag .... vielleicht nur etwas Schönes Lesen? Das ist auch immer super gut geeignet, den Unsinn in Schach zu halten - wenn man das überhaupt will hahahahahaha!
      Herzlichst wünsche ich Dir schöne Feiertage und weiterhin Quellen des Unsinns, denn die erheitern ungemein. Danke für´s Gummi sagt Annelotte

      Löschen
    2. Lesen wir klein geschrieben - geht schon los mit MEINEM Unsinn grins - zusätzlich zum Gummi hahahahaha

      Löschen
    3. Ooohhhhhh, was freue ich mich auf Deinen gummierten Unsinn! *hihihi*
      Und ich bitte darum, davon zu berichten! Kann es kaum erwarten ;-)
      LG und Frohe Weihnachten

      Löschen
    4. also wirklich - ich habe erst angefangen damit und mir erst mal die Flossen eingesaut, weil die Copics auf dem Gummi nur schwer hielten. Hätte mal Deine Methode nehmen sollen, aber ich mache weiter. Mir fällt sicher was ein. Was ist das übrigens für ein süßes Viecherl? Clearly Besotted wohl nicht ......

      Löschen
    5. Im Ausprobieren und Vergleichen bist Du erprobter *hihi*, vielleicht kann man das Zeugs auch noch anders bepinseln?
      Und doch, das Bärchen ist von Clearly Besotted. Hab mich nämlich auch schon längst verliebt 💙

      Löschen
    6. oh ja, im Probieren bin ich Spitze hahahahaha - im Gelingen allerdings muss und will ich noch besser werden. Und ja, wird Zeit, dass die Clearly Besotted Firma wieder liefert grins, aber subito! Ohne Suchtmittel geht gar nichts, auch das Probieren nicht!

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,

    dachte ich mir doch, dass Du keinen Baum hast :-) Deshalb hoffe ich, dass meiner für Dich pünktlich kam. Er nadelt nicht. Wir haben auch keinen Baum, dafür seit 10 Tagen eine zuckersüße Urenkelin, dahinter verblasst alles andere. Ist unser persönliches Christkind und wohl das schönste Geschenk für unsere Familie. Es lässt alle anderen Baustellen sogar zeitweise vergessen :-)
    Nach den Feiertagen geht noch eine kleine Überraschung für Dich auf die Reise. Du wolltest ja nur zu Weihnachten keine Päckchen *frechgrins*.

    Ein gesegnetes Fest wünscht Dir
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie ich Dich beneide, liebe Ingrid,
      aber auch von Herzen GÖNNE! So ein kleines Menschlein möchte ich auch zu gerne mal in den Armen halten. Ich würde hemmungslos heulen, glaube ich, denn etwas Berührenderes als so ein Menschlein gibt es nicht, selbst Tannenbäume in hoher Kunstfertigkeit können dagegen nicht an. Dabei ist er so wunderbar unbeschädigt hier angelandet - ein Wunderwerk der Geduld! Ich warte jetzt auf gutes Licht für ihn .... wenn ich schon kein Baby im Freundeskreis haben kann. Vielleicht kommt das ja noch? Die Hoffnung ist da. Samt Tannenbaum in glitzernd.
      Herzlichen Dank und noch gemütlich frohe Feiertage wünscht Annelotte

      Löschen
  5. Liebe Annelotte!
    Wir, die wir alleine in der Wohnung hocken sind viele und wir alle freuen uns daran, dass wir ein warmes Zuhause haben, genug zu Essen und genug Platz in unserem Kopf für Unsinn.... hihihi....
    Ich habe ein Mini-Bäumchen, hübsch beleuchtet, der nadelt nicht und spendet Licht. Nach den Feiertagen klappe ich ihn dann schön sauber zusmmen und ab gehts in den Kasten - bis zum nächsten Jahr.....
    Liebe Annelotte, ich wünsch dir für heute einen gemütlichen Abend und ein Eis, oder zwei und viele kitschige Filme..... Keine Familie, kein Stress.... auch eine Variante....
    Ich drück dich mal
    Liebe Grüße aus Wien
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast sowas von recht, liebe Angela,
      und ich fühle mich überhaupt nicht allein und einsam, denn ich bin beschenkt mit so vielen Leserinnen, die manchmal sogar zu Freundinnen werden und mein Single-Leben unendlich mehr bereichern, als kein Tannenbaum es könnte, selbst dann nicht, wenn er leuchtet. Allein das Schweinchen zum Zusammenbasteln lockt mir ein Grinsen ins Gesicht und die Karte die Copics in die Hand. Keine coloriert so kunstvoll wie Du! Ohne Dich hätte ich mich nie an die Stifte getraut!!! Aber ich muss noch viel üben, wie ich an Deiner Karte wieder einmal bewundernd sehen kann. Und ich habe heute viel zu tun mit so vielen Teilchen, die ich ja ausprobieren möchte, zusätzlich zu den Entchen, die auch noch dümpeln .... es ist immer zu wenig Zeit vorhanden, aber besser so als zu viel davon und nix zu tun! Muss ja auch hin und wieder einen neuen, noch nicht gekannten Märchenfilm gucken hahahaha!
      Auch Dir heute eine freidliche Familie, meine Liebe! Das wünscht Dir von Herzen eine sehr dankbare Annelotte

      Löschen
  6. Liebe Annelotte,
    auch bei uns daheim gibt es in diesem Jahr keinen Baum. Wir haben Katzenzuwachs erhalten, die das Wort NEIN noch nicht so ganz verstehen *lol*, daher leuchtet ein Stern uns des Weges....Unser Kind kommt morgen erst vorbei, sind auch allein an Heilig Abend. Machen wir das Beste draus. Morgen gibt es Entenbraten...
    Lass es Dir gutgehen, öffne schön Deine Weihnachtspost und siehe, wie viele liebe Menschen an Dich denken.
    Grüße vom Bodensee
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ahhhhh - das habe ich auch schon gehört, liebe Katrin,
      dass Weihnachtsbaum und Katzen zusammen nicht geht. Dafür habe ich hier statt Baum einen Berg von wundervollen Karten liegen, Deine ist dabei und einfach super lustig und gut gelungen. Warum sollte sie mir wohl nicht gefallen??? Du bist viel zu bescheiden. Wirst sehen, sie passt wunderbar zu meinem Blog grins - ich warte auf Licht! Bei uns ist es grau und es regnet. Wohl dem, der jetzt ein gutes Hobby hat - oder junge Kätzchen. Beides vertreibt blitzschnell alles eventuell trüben Gedanken.
      Herzlichste Grüße für die Feiertage und gute Erholung, Du noch Arbeitende, wünscht Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!