Mittwoch, 24. April 2013

Ostern - der letzte Post

Noch immer sind nicht alle Ostern-Ich-sage-Danke-Karten fertig, aber meine lieben Leserinnen sehen ja, was hier los ist :-), oder? Inzwischen weiß ich verlässlich, man darf sehr wohl leergehirnte emails an Freunde schicken und man darf sogar deren Inhalt veröffentlichen, nur nicht wörtlich. Da er wirklich zu lustig war, sollte er auch niemandem vorenthalten werden, aber dazu später mehr, freut euch schon mal! Ich lache jetzt schon.

Dafür nun meine allerletzte Oster-Überraschung, die mich gleich wieder animierte, etwas draus zu machen, weil Corinna so toll den Dreh raus hat, Perlen zu setzen, dass ich mich auch versuchte. Guckt mal, wie schön Corinnas Kästchen geworden ist:


Und von der Nähe erst:


Richtig schön fette Perlen, super,was? Und in verschiedenen Größen!


Da kann man doch die Dinger dieser Firma, die immer nicht richtig kleben, glatt vergessen, oder? Jedenfalls war es meine Idee, auch so schöne Perlen zu probieren, also ich alle Vorräte raus geholt und losprobiert. Man merkt, dass ich noch einen anständigen Beruf habe, gell? Technische Assistentin für Physik war ich vor meinem Leben als Lehrerin und Bibliothekarin:


Aber ach - wie sehen denn meine "Perlen" aus? Versuchsreihe gescheitert!


Wir haben auf facebook eine Gruppe, da ging so ein lustiger Icon durch die Kommentare, der sah ganz ähnlich aus:


Je näher man ihn anguckt, desto mehr ähnelt er ihm, den man :poop: schreibt und dann so aussieht, wie der schwarze Klecks oder auch der in weiß:


Meine "Perlen" wurden eher Hunde-Exkremente-Haufen, denn Perlen ...


Nun nehme ich doch lieber wieder die billigen Halbperlen von laBlanche, die es aber nur selten gibt, dafür dann in tausender Auflage ... greift zu, wenn ihr die seht! Gut und günstig - kann ich nur sagen!

Danke, liebe Corinna, dass ich mal wieder sehen durfte, wie frau es richtig macht ... und doch nicht lernte. Irgendwas läuft bei mir immer anders als normal. Woran das wohl liegt? NEEEEE, jetzt will ich keine Kommentare dazu lesen, bloß nicht!

Habt trotzdem eine schöne Restwoche wünscht euch eure poop-lotta


Kommentare:

  1. hallo Annelotte, na so tolle perlen-haufen sind doch auch schön, muss man dann nur nicht als perlen-ersatz nehmen, haha und lg frida, deren perlen zwar nicht ganz so aussehen, aber nie richtig trocknen und dadurch immer verdrückt werden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, liebe Frida,

      DAS kommt ja bei mir noch strafverschärfend dazu, dass die dann platt werden wie Quallen am Stand ohne Wasser ... hatte ich ganz vergessen. Danke, liebe Frida, mich zu erinnern :-)

      und ganz liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Ich schreib aber trotzdem einen Kommentar... ;-)
    Ich hatte dieses Zeugs auch mal und bei mir sah es genauso aus! Kurz nachdem ich es weggeworfen hatte, fand ich irgendwo im Netz den Tipp, das Zeug mit einer aufgebogenen Büroklammer von der Spitze der Flasche abzunehmen und die dann vorsichtig auf das Papier zu stupfen. Auch ganz schön fummelig :-( Ich hab übrigens bei Woo*wor** auch billige Halbperlen gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahahaha - das kenne ich auch, liebe Creaphila,

      dass Lösungen kommen, wenn das Problem schon längst erledigt ist hahahahahaha, aber danke trotzdem für den vielleicht sehr guten Tip! Ich probiere mal weiter ...

      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  3. Ich hab ungefähr...wenn nicht noch mehr Halbperlen, ich bring Dir mal welche mit! DAnn musste keine Hundehaufen auf die Karten legen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - ach schade! Ich hatte mich gerade an meine Häufchen gewöhnt, liebe Christina hahahahahaha

      Lieben Gruß und Dank für das Angebot und bis bald
      Annelotte

      Löschen
  4. Na, Deine Häufchen sind schon mal klasse *lol*. Du mußt gaaaaanz vorsichtig drücken und immer schön auf die Spitze gucken, damit nicht zuviel herauskommt. Ich habe diese Perlen-Pens vor einiger Zeit mal bei Tedi gesehen und zum Ausprobieren mitgenomen, leider gab es nur drei Farben, gelb, blau und perlmutt.
    Ich habe erst gestern eine Karte damit gemacht, stelle sie morgen ein. Die "Perlen" sind absolut fest geworden, die haut keiner platt.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - Liebe Melodie,

      ich bin die Beste im Platthauen, woll´n wetten? Aber danke für Deinen Tip. Wahrscheinlich zappel ich zuviel rum ...

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Huhu Annelotte,
    ich kann bei diesen ganzen Perlen-Haufen-Problemen gar nicht mitreden:-) Den Stift ganz grade halten, leicht drücken(den Pen:-))und trocknen lassen....ich hab noch nie darüber nachgedacht, warum das nicht funktionieren sollte. Mittlerweile hab ich sooo viele Farben und es gibt schon wieder neue....besser als die selbstklebenden Halbperlen von SU, die dann doch nicht kleben....hihi.
    Deine Haufen sind zum piepen, schön gelacht haben wir wieder, danke:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Corinna,

      ein schöner Haufen ist fast so gut wie eine Deiner edlen Perlen - nus passt der Haufen nicht so neutral zu allem, wie Deine Perlen es tun, also werde ich weiter üben hahahahaha. Obwohl: inzwischen finde ich selbst die Haufen klasse. Wer kann die schon soooo schön setzen hahahahaha?

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  6. Also Annelotte, ich will hier nicht angeben, aber ich kann den Perlenmakerpen perfekt, es erfordert etwas Übung, aber wenn man es raushat, immer schön gleichmäßig zu drücken und den Stift dann schnell hochzuziehen (klingt ziemlich dämlich die Erklärung, aber mir fällt nix Besseres ein), sieht es klasse aus und ist viel preiswerter als gekaufte Perlen. Ich hab die Dinger in allen Farben und benutze sie oft für Serviettentechnik. Irgendwann üben wir das mal zusammen...Ich schick dir mal ein Beispiel aus meinem facebook-Album.
    Und der ganz neue SU-Katalog wird mich nicht ruinieren, hat auch irgendwie was Beruhigendes, außer sie haben so einen Super-Herbst-/Winter-Mini wie letztes Jahr.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,

      DAS ist ein Wort! Sollte ich jemals wieder gen Süden düsen, so ins Rheinland oder so, dann komme ich mir eine Stunde Unterricht abholen und bringe dafür einen nordischen Friesentee mit, einverstanden?

      Und dann freuen wir uns über gesparte Neukatalogsachen! Zusammen.

      Lieben Dank für Dein edles Angebot. Wirst schon sehen, was Du davon hast hahahaha und lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  7. Gefällt mir sehr gut dein Vorschlag... Und jetzt gehe ich ins Bett, muss morgen nochmal ins Krankenhaus (ist aber nichts Schlimmes).
    Gute Nacht, Heike

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin jetzt schon gespannt wie du deine produzierten "Haufen" verarbeitest......
    Ich habe den Perlenpen auch klappt auch ganz gut, aber ich vergess immer das die trocknen müssen und hab den Schmier dann überall. Also mein Fazit ab in die Tonne.... und ich benutze auch die nicht klebenden Halbperlen, aber wenigstens matschen die nicht alles voll. Bei Tedi gibts die übrigens auch schonmal auch recht günstig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - das könnte ich sein mit dem Verschmieren!

      Auf der Packung steht bei mir, dass die 8 Stunden trocknen müssen ... lange Zeit, die Hände still zu halten! Ich probiere es noch mal und gucke demnächst bei Tedi - danke für den Tip!!!!!

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  9. Haha, die Anfänge mit dem Perlenpen kenne ich auch. Aber ich denke mit ein wenig Übung klappt das mit den Perlen bei Dir dann auch. :O)
    Ich hatte mir voriges Jahr eine Großladung Halbperlen und Straßsteine in verschiedenen Farben und kartengängigen Größen (also nicht diese Monster mit 1 cm Durchmesser...) via ibäh aus Malaysia einfliegen lassen. Sind zwar nicht selbstklebend, aber ich habe nun einen Vorrat, den ich wohl in diesem Leben niemals verbraten kann.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,

      ich halte auch viel vom Üben und bleibe am Ball. Meine Hundehaufen werde ich demnächst vorzeigen hahahahaha, damit ihr auch was zum Beobachten habt, wenn ich übe hahahahahaha.

      Vielen Dank für den Tip und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  10. Liebe Annelotte,
    oh wow, Corinna hat's einfach drauf. Sie macht tolle Sachen und es geht ihr leicht von der Hand. Wie schön, dass sie ihr Talent auch beruflich nutzen kann! Unsereins muss halt stundenlang üben :-). Ich habe meinen Perlenpen wieder in die Ecke geflammt, denn alle Perlen sehen ganz arg nach Handarbeit aus (schief), was in diesem Fall eben mal nicht gewollt ist. Aber Du bist mutig und gibst nicht auf. Es wird schon!
    Ganz liebe Grüße nach Bremen
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,

      da freut sich Corinna sicher, wenn ich ihr den Kommentar zusende! Und mit dem Aufgeben wirst Du demnächst sehen, wie es klappt mit den Perlenpens :-) - Überraschung, wird nicht verraten.

      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!