Freitag, 25. November 2016

Butterbrot-Papiertüten-Stern

Jetzt kann ich euch endlich, mit einem Jahr Verspätung, den Stern zeigen, den ich damals trendgemäß aus Tüten bastelte, in die man sonst nur Butterbrote packt. So eine lange Leitung haben Oldies eben manchmal, die auch gerne mal radfahren, Muskeln aufbauen hahahaha oder sitzen und lesen grins:


Der Stern ist in fünf Minuten gemacht, ehrlich und man braucht nix zu können! Du klebst einfach von den Tüten sieben Stück übereinander. Öffnung alle in einer Richtung (hier links die gezackte Linie) und verteilst unten einen Klebestreifen Pritt oder Tombow und in der Mitte einen vom Boden bis zur Öffnung. Fertig!

Gute, aber sehr lange Anleitung, auch mit Verzierungen und in deutsch: klick hier


Dann eine Spitze durch alle Tüten schneiden - höher oder niedriger, ist egal. Probiere es selbst, wenn du mir nicht glaubst - das Material ist so preisgünstig, da kannste vier Sterne sogar total versemmeln!


Unten habe ich einen "Rand" von ca. 5 cm gelassen, aber auch das ist reine Geschmackssache. Auch neun Tüten gehen und elf - nur eure Kinder kriegen dann kein Pausenbrot mit in die Schule ... oder tuppert ihr inzwischen auch wie ich?


Dann nur noch die eine obere Spitze nehmen, den Stern fächermäßig aufklappen und an die untere Spitze kleben oder ein Bändchen durch ziehen zum Aufhängen. Den Stern - nicht dich!


Ich finde, er macht sich sogar bei bewölktem Himmel gut. Und bei youtube gibt es auch noch süße Engelschen zum Basteln aus diesen Tüten und manche der Bastlerinnen halten sogar die Klappe - auch in deutsch hahahahahahaha!


Also, morgen Butterbrottüten auf den Einkaufszettel und schon sieht es irgendwie nach Advent aus! Bei mir auch und man kann die Dinger wieder zusammen klappen, was den Stauraum im Keller wohltuend reduziert!

Einen frohen ersten Advent wünscht euch eure leselotte im Sessel

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte, ein sehr schöner Stern und ich kenne ihn auch erst seit wenigen Tagen.Darf ich mich jetzt zu den Oldies zählen? Kerstin http://kunststueck.eu/ hat uns einen ganz schönen Stern für unsere Bürodeko gewerkelt.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Adventswochenende
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - ein Oldie bist DU auch mit tausend Sternen noch lange nicht, liebe Marion,
      da musste noch viel üben hahahahahahahahaha, aber Kerstin macht sowieso Tolles, jung, wie sie ist grins!
      Habt alles zusammen einen schönen 1. Advent wünscht euch Annelotte

      Löschen
  2. Wow, der ist ja richtig toll. Und das aus Butterbrot Papiertüten! Muss ich unbedingt versuchen. LG lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht so so so einfach und macht wirklich was her, liebe Lydia,
      also probiere es ruhig aus. Es merkt niemand, der es nicht kennt, wie simpel es ist!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Der ist ganz prima geworden, liebe Annelotte, und macht sich richtig gut an deinem Fenster. Meiner liegt noch im Keller, will aber, glaube ich, auch ganz bald das Tageslicht sehen. ;-)
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp - das mit dem Tageslicht allerdings wird schwer, liebe Miriam,
      bei uns ist es seit Tagen nur grau und dunkel dazu ... aber ich drücke Dir die Daumen!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte,
    der Stern ist wirklich die Wucht und einfach und preisgünstig herzustellen. Ich habe ihn auch vor kurzem ausprobiert. Da er sich platzsparend zusammenlegen lässt, werde ich auch welche mit den Weihnachtsgrüßen zusammen verschicken.
    Lieben Gruß,
    Christa aus dem hohen SH-Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Christa,
      das einfache Zusammenlegen ist das Schönste an dem Stern und macht Spaß, denn so ist er wieder zu verwerten.
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Der ist so easy und macht ne' Menge her...
    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, liebe Andrea,
      und wenn man ihn nicht so blöd über den Türspion hängt, wie ich es anfangs tat, kann man ihn auch als Deko benutzen grins ....
      Herzlichen Dank und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  6. Hallo Annelotte!

    Das sieht ja toll aus. Ich habe diese Anleitung auch erst vor wenigen Tagen im www. gesehen. Nachgebastelt habe ich ihn noch nicht. Ich habe allerdings ein (gekauftes) Teil in dieser Art im Scherenschnittstil seit vielen Jahren in Verwendung. So einfach - auf und zu und mit wenigen Handgriffen platzsparend verstaut.... Ich finde diesen Stern immer noch toll....

    Hast du ganz super hingekriegt....

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, liebe Angela,
      mit Scherenschnittmustern müsste er herrlich sein. Mal gucken, ob ich das noch probiere. Bin momentan auch eher bastelfaul ... aber leselustig!
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  7. Moin Annelotte,

    benutzt eigentlich irgendwer diese Tüten für Butterbrote? *g*
    Schön finde ich auch, die Tüten erst zu bemalen und dann ein LED-Teelicht hineinzustellen. In einem Glas, das man in die bemalte Tüte stellt, aber ohne Glas geht es auch.
    Mit Glas geht es auch mit einem normalen Teelicht, aber ich bin bei Feuer und Papier immer übervorsichtig. Und selbst wenn die Flamme nicht ans Papier kommt kann die Hitze das Papier zum Glimmen bringen. Wenn man Pech hat. Und nach Murphy habe ich solches Pech :-)

    Ich mache übrigens beides. Erst das Prot in Papier einwickeln, damit das Kunstwerk nicht auseinanderfällt. Und dann die Päckchen in die Brotdose, damit sie im Rucksack nicht zerquetscht werden.
    Die Dose ist allerdings nicht von Tupper, sondern von Gies - Ende des Werbeblocks *g*

    Hier werden auch Papiersterne gebastelt: https://youtu.be/jg4sZZaf3Gg

    Liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - ja, DAS ist Tina!
      Erst die Tüte, dann die Dose, aber bei Deinen gesunden Brotzeitpäckchen ist das auch nötig! Solche Fünffachdecker sind nicht anders zu handeln ....
      Und auch: Keinen Direktvertrieb Tupper unterstützt??? Na so was! Aber die Papiersterne, die haben was. Vielleicht mache ich doch noch Deko bei mir an die Fenster. Sie müssten sonst geputzt werden hahahahahaha - dann schon lieber Sterne basteln grins!
      Hab´einen guten Wochenmitte-Bergfest-Tag - ich lasse mich impfen, würde lieber arbeiten gehen, ich Schisser.
      Liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  8. So einen Stern hat meine Tochter vor einigen Tagen aus dem Kindergarten angeschleppt. Der meiner Kleinen hat mehr Zacken, dafür aber weniger spitz. Ich war schwer begeistert und die Erzieherin sagte schon, dass es soooo einfach ist. Rein zufällig habe ich derzeit sogar Butterbrottüten da (ich tuppere schon seit über 20 Jahren und brauche sowas nicht ;-) ), und auch nur, weil ich demnächst meine Werke für ein Technikbuch einzeln in solche Tüten verpacken und verschicken muss. Bleiben einige Tüten übrig. Gut, Weihnachten ist nun zwar fast vorbei, aber sagt man nicht so schön, nach Weihnachten ist vor Weihnachten! Kann ich mit den restlichen Tüten schon mal vorbasteln. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - stimmt, liebe Elke,
      nach dem Fest ist vor dem Fest hahahahahahahahaha - also ran an die Tüten. Mit Tupperdosen kann man jedenfalls keine Sterne machen hahahahahaha! Und Deine Tochter hilft Dir sicher, wenn Du nicht weiter weißt! Die Süße ist ja sehr tüchtig in allem ....
      Herzliche Grüße und Dank für Deine tolle Karte - ist schon geknipst für den Blog! Ich komme zu nix!
      Lieben Gruß auch an die Kinderschar von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!