Mittwoch, 19. April 2017

Den herzlichsten Dank ...

...  an alle, die mich im Hasenbortendissenz bestärkt haben, dass der gesunde Menschenverstand bei den meisten Bastlerinnen durchaus vorhanden ist und prompt fällt mir dazu eine Karte ein:


Nein, keine Angst, ich habe kein Copyright gebrochen hahahahahaha, nix abgeschnitten oder so! Obwohl ich gerade eine Reihe fand bei facebook, die von der Frau wohl erlaubt beschnitten wurde. Screenshot gefällig?


Alle Hasis sind da - wie Tina vorschlug: geklappt und geschüttelt, allerdings keine Nixe grins.


Ja, da guckste! Ich bin sehr zufrieden damit - ihr auch? Sieht nur hinten schrecklich mistig aus.


Es gibt noch mehr Borten, von Marta Stewart, und eine kleine Handstanze von Rico, vom Feinsten. Hab´ ich schon lange. Ähnlichkeiten sind sicher zufälliger Art, von wegen Copyright und so.


Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ....


Aber mein Dank an alle ist herzlich und euch gewiss. So macht das Bloggen echt Spaß! Wir sind ganz schön viele. Die Macht der Verbraucher wird immer unterschätzt bei allem ....

PS: Das Schaf ist vom Clearly Besotted, die endlich demnächst wieder liefern können und werden, wenn sie ihre Internetverbindung wieder flott gemacht bekamen. Ich freue mich schon sehr drauf!

Kommentare:

  1. Herrlich!!!!!!! Ich könnte mich gerade wieder beeumeln (quasi vor Lachen kugeln *gg*) Die Idee mit dem umklappen... Klasse Leserinnen, die Du hast und Dich zusätzlich auf allerlei tollen "Unsinn" bringen.
    Die Karte ist super, Verstecken spielen Mal anders und trotzdem sehr brav, für Deine Verhältnisse ;-)
    Die Sache mit der Stanze.... Mit der Ähnlichkeit... Verblüffend, ist mir aber schon bei der ein oder anderen ihrer Stanzen aufgefallen. Betrachtet man den kürzlichen Wortwechsel zum Thema Copyright, fällt einem dazu ja bald gar nix mehr ein (sofern einem dazu bislang noch etwas einfiel)!
    Genieß den Tag, die freie Zeit nach der geschafften Steuererklärung und hab viel Freude am Tun :-) GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, manchmal wird man sprachlos, in der Tat, liebe Sandy,
      aber was bin ich auch nicht im erlesenen Designteam, ich Dumme, dann könnte ich alles machen hahahaha! Das Komische ist wirklich, wie die ehemaligen Mitarbeiter meine Ansichten zu teilen scheinen - das gefällt mir gut. Und mit dem Abkupfern ist das eine sehr einfache Sache. Lässt du bloß die Ohren ein wenig senkrechter stehen, ist es dein Hase, vermute ich mal, aber mich tröstet, dass es andere auch merken, wie der Hase läuft grinsgacker! Wie Du, liebe Sandy, schon sagtest: ich habe tolle und einzigartige Leserinnen! So wie Du auch.
      Lieben Gruß und Dank für den Schmunzelkommentar von Annelotte

      Löschen
  2. Köstlich, einfach köstlich!!!
    LG

    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so was setzt meine Fantasien echt frei, liebe Lydia.
      Hätte man sich vorher denken können hahahahahahahahahahahahaha.
      Lachenden Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Pieps-Pieps,
    und schon liege ich wieder lachend auf dem Rücken....herrlich, Annelotte. Vielen Dank für diesen Lacher.
    Wenn Stanzen meine Kreativität einschränken, anstatt sie zu beflügeln, kann ich mehr als gut darauf verzichten...und Hasen sind ja eh out, die sind n gestern. ;-)
    Wünsche dir mit lieben Grüßen einen pieps-kreativen Tag
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahaha - Du irrst, liebe Susanne,
      Hasen gehen immer, nur keine Bortenhasen hahahahaha, sie sind wie Schmetterlinge und Herzen und fast wie Rentiere und Würmer. Meine Viecher wollen und können immer grins, aber ICH kann und will NICHT IMMER, auch nicht öfter. Bin mehr im Pups- als im Pieps-Modus, denn ich putze Fenster .... habe erst die Hälfte durch und Muskelkater trotz Sport!
      Ein schönes Wochenende wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  4. Hallo Annelotte!

    Wie schnell wird doch aus einer an und für sich nicht so schlechten Firma ein "Buh-Mann!!"".... Also in Hinkunft Finger weg...... Ich habs auf meinem Spickzettel.....
    Deine Kartenkreation hat mich natürlich wieder zum Schmunzeln gebracht. Motiv wurde nicht beschnitten (so zeigt man es her) und dann schaut die Karte doch ganz anders aus, als es sich der Hersteller so vorstellt.... hihihihi..... ja, was die firmeneigenen Demos doch alles dürfen und dem Kunden dann verboten wird... tztzzz.. ich glaube das wird in Hinkunft auch auf deren Blogs nicht mehr so einfach sein...... Die Blogger werden nachfragen, ob man das denn darf....? Bin gespannt, wie diese Sache weiterläuft......
    Und Annelotte, was machen wir nun? Fragen wir bei jedem Stempelkauf den Händler von wegen Copy....? Ich glaub, der Wahnsinn ist vorprogrammiert..... hahaha.....
    Weiter so, mit deinen Karten, das regt so schön die Fantasie an und ergibt in Summe herliche neue Ideen.

    Ein lieber Gruß aus dem saukalten Ö
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in diesem Fall wird die Firma für mich eher zur Buh-FRAU, denn sie, liebe Angela, könnte durchaus die Sache großzügig handhaben und erlauben, was sie verbot. DAS ist der Knackpunkt, über den sie bei mir stolpert ... Und ja, es ist gut, wenn immer mehr Menschen sich fragend an Hersteller wenden und ihnen so zeigen, wie kreativ sie mit etwas umgehen wollen oder eben, wenn sie es nicht dürfen, auch nicht kaufen! Ich habe noch zwei Borten dieser Firma und werde sicher bei Gelegenheit die Sache wiederholen grins. Wenn man stur wäre, wird das Ergebnis ähnlich skurril.
      Und ja, ich werde, weil mir immer Unsinn im Kopf ist, vorher fragen, ob ich mit den Stempeln was machen darf. Bei kleinen Motiven ist es einfach, aber bei großen bietet es sich ja an zu verändern. Vielleicht brauche ich auch nicht mehr so viele Stempel .... wäre auch eine Lösung, sich zu lösen!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Liebe Annelotte,
    nun habe ich mich durch Deine Beiträge der letzten 6 Wochen durchgearbeitet und bin begeistert, wie Du mit Copyright & Co. umgehst. Alle Kommentare dazu kann ich guten Gewissens unterschreiben. Nun bin ich schon so viele Jahre im Bastelgeschäft, aber sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich dachte immer, dass Stanzteile zum kreativen Basteln da sind, nicht bloß zum Aufkleben. Mein Vorbild ist da Sue Wilson. Ich finde es so klasse, wie sie ihre eigenen Stanzteile zerschneidet und wieder zusammensetzt und damit ganz neue, wunderbare Kreationen schafft. Christina Griffiths ist ebenso ein solches Paradebeispiel, wie sie kreativ die Stanzteile von z. B. Spellbinders verwendet. Wir Bastler wollen doch Spaß haben beim Gestalten, da denkt keiner an Massenproduktion und gewinnbringende Geschäfte. Und ich finds klasse, wie kreativ Du Deine Gedanken und Gefühle dazu ausdrücken kannst, musste mir den Bauch halten vor Lachen, als ich Deine umgeklappten Hasis gesehen habe. Ich finde es ziemlich anmaßend und engstirnig, die Kreativität der Bastler so einzuschränken. Zum Glück gibt es ja viele ähnliche und oft auch preiswertere Alternativen.
    Mach weiter so.

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcome back, liebe Ingrid,
      Du hast mir schon sehr gefehlt, aber Deine reizenden Zeilen wiegen alles auf und erinnern nur, dass ich Dir längst geschrieben haben wollte .... Manchmal kann man nicht, wie man will oder auch sollte. Stecke im Frühjahrsputz der Fenster fest - unendliche Aufgabe bei so vielen! Aber ich stimme Dir voll und ganz zu, dass man zumindestens Stanzteile kreativ einsetzen dürfen muss. Ich werde halt andere Stanzenhersteller - und Du nennst ja schon zwei sehr bekannte - demnächst favorisieren. Ist ja nicht so, dass es keine Wahl gibt. Und ja, die meisten sind sogar preisgünstiger! Und es gibt ebay, wo man sich wieder trennen kann von Sachen, die man nicht vielseitig verwenden darf, sondern nur einseitig gestanzt auf eine Karte klatschen und denken, whouwww, wie schön! Ich brauche halt immer ein bisschen mehr als das, zumal meine Würmer ja auch noch da sind und mitmachen wollen und Rudi erst und Ferkel. Die durften noch nicht, aber bei den Würmern fällt mir gleich die Apfelborte ein und auch ein Text. NACH dem Fensterputzen vielleicht, als Vorfreude sozusagen ..... und Belohnung! Und dann noch eins Deiner Eierchen, heissa, das wird ein schöner Tag! Den wünsche ich Dir auch, liebe Ingrid, und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!