Mittwoch, 8. Januar 2014

GiftBag PunchBoard

Ihr wartet sicher schon auf meinen Testbericht zur Geschenktüte, vornehm Gift Bag genannt, oder? Ich bin im Pommes Rausch der Actifry so gefangen, dass ich irgendwie nicht zum Punchen kam. Dieses PunchBoard mit dem gelben Stanzknopf ist wieder ein durchdachtes Teil und sieht so aus:


Wieder hat es eine wirklich geniale Gebrauchsanweisung, zweiseitig, aber besser ist, man guckt sich vorher das Video an, das ihr hier abrufen könnt:

 Video vom Hersteller (klick drauf)

Besser als das Video und die zweiseitige Gebrauchsanleitung in Deutsch kann ich es euch nicht zeigen, also beschränke ich mich auf die Sachen, die man (sprich: ICH) verkehrt machen kann!


Wenn du nicht genau liest, kommt ein ganz kleines Tütchen dabei raus - zu klein für alles:


Beim nächsten Mal war es schon besser und leicht zusammen zu kleben und, wie ihr seht , habe ich die Löcher oben vergessen. Ganz schlecht!


Dabei kann man eigentlich nix verkehrt machen - es sei denn, die Pommes (fettfrei!) machen einen träge :-)! Hier steht auch noch mal auf englisch alles drauf - wer lesen kann ist klar im Vorteil!


Das beste Teil an dem Board ist das Dreieck, mit dem man die Seitenteile super falzen kann, was sonst immer etwas fummeliger ist, hier aber echt leicht nachzumachen, selbst von mir:


Der Größenvergleich zu der Sizzix-Stanze, die ich über Amiland von dieser Firma bekommen habe zeigt, dass die Größe M bei dem GiftBag Stanzboard in etwa der Größe entspricht, die die Geschenktüte hat, nur ist sie wesentlich höher und das kannst du ja aussuchen und verändern.


Was du noch falsch machen kannst, siehst du hier - die Seitenfalzung stimmt nicht!


Du musst die Seitenlinie dort falzen, wo es drauf steht hahahahaha: SIDE nämlich auch noch falzen.

Der Knüller dieses Boards ist, dass du die Tüten in drei Größen herstellen kannst, wie nach Weihnachten auch bei uns, die wir mehr gefuttert haben, als nötig. Eine S, M und L-Tüte ist möglich! Die Seitenlänge wird dann um ca. jeweils einen Zentimeter größer. Die Höhe ist eh frei wählbar.

Gleich bleibt bei allen drei Größen die Tiefe der Tüte, die mit 5,1 cm angegeben wird und nicht zu verändern ist. Bei meiner Anleitung kannste sie verändern,


Bei der Anleitung kannst du die Maße nehmen, die du brauchst, auch für dickere Geschenke. Machst einfach die Tüte größer und ein Geodreieck passt überall zwischen zwei Falzlinien  rein ...

Viel Spaß beim Probieren ...

Einkaufstip gibt es dieses Mal auch, klick hier - 18,50 Euro, super freundlich

Kommentare:

  1. Da ich kein solches Board habe und mir vorläufig auch keines anschaffen werde, liebe Annelotte, bin ich sehr dankbar für deine Anleitung mit der man auch ganz ohne solch ein Board eine schicke Tüte machen kann. Das mit dem "falsch machen" kenne ich auch... aber aus Fehlern lernt Frau - lach.
    Liebe Grüße, deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das machst Du richtig, liebe Monika!

      Wer solche Verpackungen nur selten braucht, kann sie sehr leicht nach der Anleitung herstellen. Ich habe sogar schon überlegt, meine Stanze abzugeben, weil dafür bei ebay immer viel gezahlt wird, aber ich hoffe ja, irgendwann mal in Serie zu gehen mit solchen Teilen und dann ist sie wieder gold wert. Aber wie gesagt: für den Hausgebrauch geht es leicht ohne Punchboard!

      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  2. na dann bin ich doch gleich nochmal hier. Das Board ist nicht schlecht. Ist wieder so´n Ding, dass ich jetzt unbedingt haben möchte. Ich werde lieber eine Nacht drüber schlafen, hihi. Und falsch machen würde ich bei meinem Talent sicher auch etwas. Diese Board´s sind aber echt schon toll, wenn man damit umgehen kann, hihi. Ich danke dir fürs Zeigen, liebe Annelotte.
    Hab´ noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich wecke ich nicht Sehnsüchte, liebe Heidi,

      die Du dann bereust. Wenn Du nur selten so was brauchst, steht es nur rum zum Schluß, echt! Gerade die Geschenktüte ist mit den vielen geraden Linien zum Selbstmachen ideal einfach ...

      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Liebe Lotti,

    vielen Dank für den tollen Test-Bericht. Wie du schon schreibst, bin auch ich der Meinug das man die Tütchen auch ganz gut (Dank deiner tollen Anleitung) ohne das Board hinbekommt. Ich hatte es allerdings auch schon im Warenkorb, habe es dann aber wieder storniert. Wie gut das ich auf dich gehört habe, hihi.

    Übrigens gibt es (für alle die dieses Board doch sehr gerne hätten) eine Facebookgruppe wo es diese Boards zu je knapp 18 Euronen gibt. Sie sind auch alle Vorrätig und können jederzeit nachbestellt werden.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Super Tip, liebe Kathleen,

    nur sind viele meiner Leserinnen nicht bei facebook, wie ich immer wieder höre. Kann man diese Boards woanders herbekommen? Vielleicht über Dich?

    Lieben Dank und Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
  5. Ha! DAS wär mein Favorit als Ergänzung zum EPB gewesen. Scheint mir noch am sinnvollsten. Aber durch Deinen Bericht wurde meine Annahme bestätigt, dass die Tiefe immer gleich bleibt, variabel ist nur die Höhe/Länge des Täschchens. Aber das ist ja auch schonmal was, besonders, wenn man viele kleine Täschchen braucht. Richtig gut gefällt mir dabei die seitliche, dreieckige Falzmöglichkeit. Das geht mit meinem MS-Board zwar auch, aber es ist immer ein bisschen friemlig, genau die richtige Position zu finden. Meist mach ich das dann auch mit Geodreieck - und langfristig gesehen scheint mir das auch die beste Lösung, weil ich dann sämtliche Taschengrößen anlegen kann. Trotzdem: auch für diesen Erfahrungsbericht herzlichen Dank! Diese Board kommt auf meine "bei passender Gelegenheit"-Kaufliste. *gg*
    lg serafeena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön, liebe serafeena,

      dass ich in der Meinungsbildung Hilfestellung geben konnte. Ich finde den Austausch unter uns Bastlerinnen immer das, was am meisten Spaß macht, denn so muss nicht jede von uns einzeln das Rad neu erfinden.

      Lieben Dank für diese Rückmeldung und allerherzlichste Grüße von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!