Donnerstag, 6. Februar 2014

Erste Schritte ...

Nun steht sie da, die Maschine, guckt mich an und wartet. Jahaaa, aber ich muss doch auch meinen Alltag leben mit Radfahren, um die Hüfte noch etwas vor der nahen OP zu bewahren und um die Abwehrkräfte gegen das Niesen um mich herum zu stärken - also dauert es, bis ihr die sehnlichst erwarteten Ergebnisse vorgestellt bekommt. Immerhin lasse ich euch an meinen ersten Schritten teilnehmen. So kann jede von euch ernsthaft überlegen, ob das die richtige Maschine für euch ist. Und so ging es bei mir los:


Die Maschine ist nicht kaputt, wenn man den Power-Schalter betätigt und nix tut sich. Vielleicht ist es dann eine gute Idee, den Strom auch wirklich ein zu schalten, damit er zum Brother kommen kann.


Und dann sagt mir das Ding gleich auf englisch: Hände weg von allem - na, das geht ja gut los! Also habe ich erst mal durch Fummeln probiert, wie ich das alles in deutsch hinkriege. Zu eurer absoluten Beruhigung: es geht! Und zwar leicht ...


Wie in den youtube-Videos, fast jedenfalls, denn über das Scannen kam ich ins Sinnieren. Es gibt ja nur fünf Knöpfe - das soll reichen?


Wie gut, wenn er dann mit mir redet: wird erkannt, sagt der Bruder ... klasse, da freu ich mich!


Und schwupps - schon war mein gestempelter Osterhase drin:


Ihr seht ihn nicht? Ich auch kaum, aber oben in der Ecke links guckt er raus und mit den roten Marken kannst du selbst mit dicken Fingern den Rahmen um ihn kleiner ziehen:


Dazu gibt es auch einen Stift, aber ich ahne schon, dass der immer woanders liegen wird, wenn ich ihn brauche.


Und nun? Meine erste Datei wird gespeichert, dieses Mal auf der Maschine unter der Nummer, die angezeigt wird und von der ich noch nicht weiß, wie sie verändert werden kann, denn wer merkt sich schon M 000002? Ich nicht!


Aber du kannst auch auf einem USB-Stick speichern, auch unter der Nummer M 000002 hahahaha.


Spätestens jetzt vermutete ich schon, es wäre eine gute Idee, sich die Anleitung mal anzusehen. Auch eine CD gibt es, vielleicht ist da was Interessantes drauf? Oder wenigstens das Papierzeugs, dass so vielfältig dabei lag - auch auf deutsch ...


 Ja, dachte ich - alles ganz easy. Sind ja auch nur fünf Tasten, wird schon klappen. Denkste!


 Muster war weg - wohin denn? Mein Hase hockt noch unbeweglich - was sonst?


Da war sie wieder, die Warnung, Hände weg, auf deutsch, dalli! Machte ich dann auch flugs!


 Und las das Papierzeugs erst mal von vorne ...


 ... und auch von hinten ...


... und lachte über rápida - nix ging rápida, nur langsam, aber gründlich, jawoll ...


... mit Lachern zwischendurch. Klickt mal aufs Bild zum Vergrößern und sucht dann den roten Pfeil.


Und dann fing ich an zu gucken, was ich alles im Paket drin hatte: Eine Matte, um Stoff zu schneiden.


Gut beschrieben, wie man den aufklebt, um ihn schneiden zu können - echt!


Und süße Stifte mit Handtäschchen - Spielkinder wie ich lieben das!


Zwei Löschstifte sind dabei. Manchmal geht die Farbe erst nach 14 Tagen weg - ist ja gut, dass man das weiß, oder? Einschränkung: sollte weg gehen ... und wenn nicht? Was dann?


Und dann erst die verschiedenen Muster in dem Büchlein ... aber das zeige ich euch lieber erst  morgen. Vorfreude ist ja die schönste Freude. Auch für mich, die zwischendurch mal eine ganz normale Geburtstagskarte für die liebe Margret machen möchte. Also bis bald!

Kommentare:

  1. Das scheint doch komplizierter zu sein, liebe Annelotte, als es zunächst scheint. Positiv finde ich das es auch in Deutsch geht. BIn sehr gespannt , wie es weitergeht - und ja natürlich ist das normale Leben nicht zu vernachlässigen - bleib schön gesund - bin ja grade dabei es zu werden - und weiß wie einen das umhauen kann...
    Schönen Abend noch. Deine Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, liebe Monika,

      es ist ganz einfach - wenn man weiß, wie der Brother zu bedienen ist ... aber ich dokumentiere ja gerne auch meine Irrwege und die waren genau so. Heute geht es weiter!

      Lieben Dank und Gruß und werde weiterhin gesund wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. ...ohje... Das liest sich ja alles recht kompliziert.... Ich glaube ich bleibe lieber bei meiner kleinen Bastelschere... :-) Aber ich freue mich schon auf Deine Ergebnisse!!!

    Liebe Grüße an Dich, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh mit einer Schere, die DU so meisterlich bedienen kannst, liebe Annette,

      bist Du doch wunderbar günstig dran. Wenn ich so ausschneiden könnte, wäre ich nie auf eine derartige Maschine gekommen, aber ich komme nicht so rund um die Kurben wie Du und es dauert bei mir ewig, also mache ich weiter mit dem Bruder ...

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Hallo Annelotte,
    die Neugierde steigt!!! Also warte bitte nicht so lange mit der Fortsetzung. Habe wieder geschmunzelt ohne Ende.... Ich wurschtele mich auch immer erst durch, bevor ich die Beschreibung lese. Mit Technik kennt frau sich ja aus....
    Liebe Grüße,
    Christa aus SH o:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,

      heute geht es weiter - es fehlt noch ein Bild, aber ich kann euch schon jetzt sagen, es klappt einfach toll und das werdet ihr erst morgen lesen hahahahahaha. Wichtig ist ja, dass ihr Freude am Lesen habt und so ein Stück Theorie ertragt, wie ich sie auch ertragen habe hahahahahaha

      Bis nachher! Lieben Dank und Gruß
      Annelotte

      Löschen
  4. Moin Annelotte,
    jaaaa, genauso habe ich mir das vorgestellt. Von wegen einfach und schnell gemacht. Aber ich denke, wenn man es erstmal kapiert hat, dann funzt es auch so, wie man es haben will, meistens jedenfalls. Lustig zu lesen ist es allemal. Ich musste richtig schmunzeln, als ich diesen Post gelesen habe. Ich bin jedenfalls froh, dass du dir die Mühe machst und uns zeigst, wie alles funktioniert, oder auch nicht. Es bleibt spannend. Vielen Dank für deine Mühe, liebe Annelotte.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DOCH - liebe Heidi,

      wenn man es kann, ist es einfach und schnell gemacht, wenngleich nicht so schnell wie bei der BigShot, die ich nicht weniger liebe, wie ich auch den Bruder eines Tages mal lieben werde ....
      Hauptsache, ihr schmunzelt - wie es funzt, zeigen ja schon die Videos! Bis gleich, es fehlt noch ein Bild, dann geht es weiter. Und ICH bin ja schon bei dem Post für morgen.

      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen
  5. Ach Lotti,

    es wieder toll zu lesen wie ihr beide euch kennelernt, der Bruder und du. Die ersten Schritte erklärst du wiedereinmal echt Prima. Du solltest mal Bedinungsanleitungen schrieben, hihihi. Das klinkgt nach einer sehr spannenden Fortsetzung, die ich natürlich um nicht auf der Welt verpassen will.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Kathleen,

      Bedienungsanleitungen zu schreiben, das wäre eine hohe Kunst! Wie oft habe ich schon mit so einer Anleitung das Falsche gemacht .... mal sehen, was noch kommt!

      Liebe Grüße und danke für die Idee sagt und sendet Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!