Sonntag, 9. Februar 2014

System Direktvertriebe

Ein Sofa-Tag ist sinnvoll - man sieht einen Programmtipp, der vielleicht für viele von euch interessant sein könnte. Für alle, die mich in den letzten Wochen wieder einmal gefragt haben, ob sie als Schnäppchen-Bewußte Demonstratorin werden sollen, könnte diese Sendung auch andere Aufklärung bringen. Am Beispiel Tupperware wird erklärt, was die Struktur eines Direktvertriebs ausmacht - sicher sehenswert!




wenn ihr mehr Vorabinformation benötigt. Ist allerdings mitten in der Nacht für Lerchen wie mich - wie alle Sendungen, die aus dummen Menschen aufgeklärte Kenner machen wollen.

Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Hallo Annelotte,

    ich habe mir die Sendung grad auf YouTube angeguckt.

    Das letzte Paar tut mir leid, da wurde von der Firma einfach ohne Verhandlung eine Verurteilung ausgesprochen und *zack* ihre Existenz zerstört.

    Beim ersten Paar habe ich das Gefühl, dass ich in der Sendung nicht die ganze Wahrheit erfahren habe. Ich stelle mir vor, dass man nur bei Börsenwetten von heute auf morgen so hohe Schulden aufhäuft.

    "Fürsorgepflicht" der Firma? Hm. Dass die Leutchen nicht auf die Gefahren hingewiesen wurden wundert mich nicht. Aber wenn man als Kaufmann agieren möchte, dann sollte man sich schon ein paar Sachen aneignen, finde ich. Es gibt Existenzgründerkurse, in denen man Buchhaltung "und solchen Kram" lernen kann. Wenn man völlig blauäugig loslegt, dann ist es eigentlich eine angenehme Überraschung, wenn aus der Sache etwas wird.

    Ich fürchte nur, dass du mit deinem Filmtip nicht die gefährdeten Leute erreichst. Aber den Versuch ist es allemal wert, von daher ist dein Tip(p) schon toll!

    Ganz liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh - auf youtube gibt es die noch mal? Muss ich mal raussuchen und verlinken - DANKE für den Tipp, liebe Tina!

      Die meisten dieser dusselig naiven Frauen wollen doch nicht Kaufmann/freu werden, sondern nur günstig an Produkte kommen und Karriere machen - was sonst? Ich kenne bei dieser Firma auch eine, die 15 Angefixte rekrutiert hat, ohne irgendwas zu können, nicht mal ordentliche Workshops, woher auch? Wäre es so einfach, bräuchte man kein Studium, um Lehrerin oder Kaufmann zu werden. Und ja, Du hast recht, ich wollte aufrütteln, aber dazu dient dieser Film nicht und auch nicht meine ewigen Warnungen, genau zu überlegen, was man will .... der Rufer in der Wüste halt. Aber dann müssen diese Menschen halt in die Falle tappen. Wie Du so richtig schreibst: der Versuch war es wert!

      Lieben Dank für Dein stetiges Mitdenken und liebste Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Ich war mal bei dieser Firma.Frau muss ja die teure Blubber -Tasche inklusive Inhalt, mit Vorführungen abblubbern.
    Hab mich echt bemüht aber keiner wollte die Sachen kaufen-Argument vieeeeeeeeel zu teuer.Ok, dann wollten die die Tasche zurück.Ein befreundeter Anwalt riet mir mal meinen Vertrag genau durchzulesen.Der ist sittenwidrig schmunzelte er,ich muss gar nichts zurückgeben.
    Hab dann trotzdem da angerufen und gebeten das sie die Tasche abholen,es kam aber nie einer.

    AntwortenLöschen
  3. Super Bericht für all die, die es nicht glauben wollen!!!

    Danke dafür und herzlichen Glückwunsch zur Erkenntnis und liebe Grüße von Annelotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!