Samstag, 21. Januar 2017

Hoffnung im Allerwertesten

Ein klein wenig Hoffnung hatte ich, dass der gestörte Narzisst eine Antrittsrede hält, nach der alle staunen. Nun staunen alle, aber anders als ich es erhoffte, ich Idealistin! Aber meine Hoffnung bei meiner Tiefkühltruhe ging ja auch in der Spüle durch den Abfluss ...


Nun, beim ersten Stromausfall in meiner Tiefkühltruhe hatte ich auch Hoffnung, dass alles, alles wieder gut wird und dennoch passierte es, kaum dass sie mit Leckereien vom Feinsten neu gefüllt war, ein zweites Mal. Nun musste schnell eine Lösung her wie diese im Keller:


So konnte ich die zweite Ladung Tiefkühlware halbwegs retten. Das wird bei diesem Kerl, der als lügender Milliardär den Armen zeigen will, wo der Kuchen ist, nicht so einfach sein. Noch nie habe ich jemandem gewünscht, er möge krank werden oder Schlimmeres! Jetzt aber isses soweit.


Ich werde am Wochenende lauter Kackhaufen stanzen (hier findet ihr den Shop) und Karten damit machen oder überhaupt nur im Sessel sitzen und Spiegel lesen und den Fernseher anlassen - vielleicht passiert ja ein Wunder! Mir ist massiv übel und ich fürchte, ich muss kotzen. Er hat gleich die Krankenkasse für alle gekippt - Obamacare farewell. Aber Alternativen hat er nicht ... woher auch?

Macht euch trotzdem ein gutes Wochenende wünscht euch stempellotta - verzweifelt

Kommentare:

  1. Zum zweiten Mal der Gefrierschrank ausgefallen?? Das darf ja nicht wahr sein!

    Das englische Wort Trump und das bayerische Wort Trampel gleichen sich irgendwie... (Er hat doch deutsche Vorfahren? Ich schäm mich!)Ich geb die Hoffnung nicht auf, dass sich das Problem bald von alleine löst. Wir sollten Voodoo-Puppen basteln, vielleicht hilfts ja was wenns viele genug sind... LG Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp - es geht auch schon los mit dem Trampeln, liebe Lydia!
      Wer nur kurze Sätze sagen kann und wohl auch nur diese denken, wird nicht nur durch unsere Voodoo-Puppen begleitet, sondern - schlimmer für ihn, der unbegrenzte Bewunderung braucht - durch die freie Presse - yeahhhhhh.
      So langsam freue ich mich drauf grins.
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!