Mittwoch, 6. Dezember 2017

Jetzt schablonier´ ich wenigstens ...

Nachdem mein Weihnachtskaktus immer größere Blüten ausbildet und selbst mein behinderter Weihnachtsstern ein zweites rotes Blatt vor Verzweiflung treibt, komme ich doch langsam in Stress mit meinen Karten. Nicht mal drei Wochen mehr ....


Ich habe mir eine Session mit Schablonen verordnet. Dazu brauchst du nur einen Spachtel oder eine alte Scheckkarte, etwas Washi-Tape-Klebeband und Paste und los geht es ...


Die Paste schön fett auf die Folie auftragen - die Ranger Paste ist für mich die Beste. Manche anderen sind mir oft zu weich.


Anschließend kratzt du alles wieder runter und kannst es bedenkenlos ins Töpfchen retten ... man verbraucht auf diese Weise echt wenig vom nicht ganz billigen Zeugs.


Wenn du dann vorsichtig die Folie entfernst, siehst du meistens ein wunderschönes Ergebnis, das nur noch trocknen muss. Geht von ganz alleine!


Aber was war das? Nach der dritten Furie Schablonierens war das Ergenis nicht mehr das, was ich erwartete. Klar! So feine Löcherchen verstopfen, also entweder schneller arbeiten oder ab und an die Folie mit einem Schwämmchen, Wasser und Spülmittel reinigen, dann klappt´s besser.


Fehler passieren auch manchmal beim Schablonieren selbst, sogar Profi-Schabloniererinnen! Die Löcher müssen fett gefüllt sein, dann klappt´s auch mit dem Nachbarn.


Und beim Kauf auch drauf achten, dass die Folien nicht zu geizig zugeschnitten wurden. Es erleichtert das Arbeiten enorm, wenn man nur die Unterlage, nicht aber die Karte versaut - sei es durch´s Klebeband oder auch durch Unachtsamkeit. Beides ist ärgerlich.


Aber wenn du Glück und Geschick hast, dann kommt Schönes dabei heraus, guckt mal:


So sieht meine Turngruppe aus mit unserem Oberwichtel, der lieben Vorturnerin, die manchmal unter ihren eigenen Übungen ebenso stöhnt wie wir Oldies .... zum Piepen, die Gute!

Schablonen, Stanzteile und Stempel von Renke, kleine Schablonen von Creative-Depot.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Annelotte!

    Deine Karte beschreibt deine Turngruppe ganz toll! "Schmunzel". Kompliment, sehr unterhaltsam!
    Eines musste ich feststellen, dein Kaktus weiß wenigstens was sich gehört. Er blüht in der Adventszeit! Mein gutes Stück hat im Vormonat geblüht und jetzt sind nur mehr vereinzelte Knospen drauf. Ich habe mich trotzdem über die vielen Blüten gefreut, so hatte ich einen wunderschönen Geburtstagsgruß.
    Hihi, dein Weihnachtssternchen sieht ja süß aus, meiner hat ein bissi mehr, aber so schön wie im Vorjahr wird er wohl auch nicht werden. Da bleibt wohl nichts anderes übrig, als einen Neuen zu kaufen..... So schön und richtig was fürs Herz....
    Wünsch dir noch einen schönen Tag und weiterhin viel Freude am Experimentieren!
    Herzlichst Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Angela,
      der Weihnachtsstern muss wohl doch nach Weihnachten weichen, aber er ist so rührend mit deiner Schlankheit und den vier dünnen Blättchen am Ende, von denen zwei rot wurden, als sie bemerkten, dass der Kaktus vormacht, wie es geht mit dem Blühen! Aber zur Turntruppe kann ich nur sagen dass der Wichtel, der platt am Boden hockt, dass das ich bin .... meistens!
      ♡lichen Gruß und Dank von Annelotte

      Löschen
  2. Liebe Annelotte,
    da muß ich schmunzeln - eure Turngruppe mit Oberwichtel!
    Und die Tips sind auch gut! Ich werde mich auch bald daransetzen, das Schablonieren zu üben.
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Sabine,
      ich dachte, vielleicht kann es doch noch nicht jede von euch und ich gebe etwas Anregung, diese einfache Technik mal zu probieren, die ich gerade so liebe. Wenn es gelungen ist, kann ich ja heute wieder zum Sport sausen ....
      ♡lichen Dank von Annelotte nach WOrms

      Löschen
  3. Hoch das Bein und mitgemacht, in Afrika ist Muttertag...
    Sorry, liebe Annelotte, für den doofen Spruch, den ich schon aus meiner Schulzeit kenne. Die Bedeutung hat sich mir nie erschlossen, aber er fiel mir ein bei Deiner lustigen Wichtelparade. Es ist tatsächlich so, wie schon eine andere Leserin schrieb, eigentlich ist man nur am Heulen, aber wenn man dann auf Deinen Blog kommt, gibt's immer was zum Schmunzeln. Zum Glück gibt's nach Regen auch wieder Sonnenschein, manchmal dauert es halt, und dann ist das auch in Ordnung. Es hat alles einen Sinn, leider wird man auf der Suche danach nicht immer gleich fündig. Da ist Geduld und ein langer Atem gefragt. Also schön weiter turnen und Spaß dabei haben. von allem, was Du so verzapfst, profitieren wir hier auch, danke dafür.

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - toller Spruch, liebe Ingrid,
      kannte ich noch nicht. Die Musik, nach der wir das mit dem Bein und hoch versuchen, ist meistens aus unserer Zeit. Die River von Babylon sind eigentlich immer dabei, aber die Beine sind Montag immer schwer und weit vom Hochwerfen entfernt ... Wenn es mir aber in der Tat gelingen sollte, hier die eine oder andere Person zum Schmunzeln zu bekommen und sei es durch Kommentare, die ich gar nicht beeinflussen kann, dann ist der Blog was wert und gelungen, denn auch ich muss ja oft grinsen, wenn ich die Karten entwerfe. Wie oft liegt sie fast fertig auf dem Tisch und wartet auf das Tüpfelchen, das mich belustigt und zum Glück oft auch euch, wenn ich dazu was erzähle. Und ja, auch bei mir gibt es trübe Tage, aber die Lebenserfahrung lehr, es kommen auch wieder bessere. Geduld ist dabei oft gefragt und Zutrauen, auch Beobachtung, denn ich wohne inmitten von einigen Seniorenheimen mit Kranken .... und manchmal muss der liebe Gott auch ran!
      Alles Gute für Dich und dass die trüben Tage immer kürzer werden und die Sonnigen auch im Grau des Himmels schneller und schneller erscheinen mögen!
      ♡lichen Gruß von Annelotte

      Löschen
  4. sehr schöne Turngruppe <3
    Viele liebe GRüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und in echt müsstest Du sie erst sehen, liebe Marion,
      alle über 60+ .... aber fit wie die Turnschuhe an den Arthrosefüßen hahahaha.
      ♡lichen Dank von Annelotte

      Löschen
  5. Annelotte in weißer Stimmung. Lag am Schnee? (Der zumindest fast überall im Land fiel, außer bei Euch *g*) Das bisschen blau (oder türkis) zählt nur ein kleines bisschen. Als Himmel, der im Winter so schöne, zarte Farbe zeigt. (Hoffe aber sehr, ihr turnt im Winter nicht unter freiem Himmel! Dann wird das mit "hoch die Beine" gleich nochmal so schwierig, mit all dem Schnee und Eis an den Füßen *hihi*)
    Die Karte ist wieder mal klasse, ich staune immer wieder über Deine Ideen!!!!
    GGLG und streichel Dein Weihnachtssternchen, er ist genau so Außenseiter, wie viele von uns ;-) (übrigens... Versuche ihn doch Mal zurückzuschneiden, manchmal hilft das. Natürlich erst nach Weihnachten!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, liebe Sandy,
      bei uns war es sooooo dünn mit dem Schnee, dass ich ihn mir etwas mehr machte hahahahaha - so richtig, mit Frost und allem drum und dran. Wir haben ein riesig großes Weidengelände, das im Winter immer überflutet wird, damit man dort Schlittschuhe laufen kann. Da bin ich früher gerne gewesen ... so was fällt mir dann ein, wenn es auch nur krümelig schneit. Und diesen aquamarinfarbenen Karton dieses Direktvertriebs, den liebe ich für die Winterkarten total. Ist eben nicht weiß hahahahahahahaha!
      Und ja, zurückschneiden sollte ich den Stern, aber das tut mir in der Seele weh - kann ich nicht. Muss ich ihn so ertragen, wie er ist. Übt mich für die Wirklichkeit grins!
      Hab´einen schönen zweiten Advent wünscht Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Bei Links möchte ich bitte gefragt werden, bevor ihr sie einsetzt!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich außerdem mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website (nicht durch mich!) einverstanden. Der Satz ist rechtlich meine Absicherung - ich selbst würde mit deinen Daten nix machen. Wozu auch? Du kannst auch mit anonymem Profil kommentieren, wobei ein Name aber persönlicher ist, wenn ich dir antworten soll.