Samstag, 15. Oktober 2016

Karotten für meine Turnschwestern

Es ist wieder mal so weit: Draußen ist es regnerisch, ich habe meine Radfahrt schon mit nasser Hose und Haaren überstanden, also beste Argumente nach dem Trockenlegen, in Ruhe basteln zu können. Was liegt näher, als meine Trunschwestern zu beglücken? Mit Süßem in homöopathischer Wenigkeit, na klar; wir sind zwar alle 60+, aber wir wollen schlank bleiben grins:


Da ich jetzt in mehreren Gruppen abwechselnd turnen kann, brauche ich jede Menge Karottenboxen. Was bin ich in solchen Zeiten froh, einen Plotter zu haben ...


Meditativ - die Montage nach dem Stempeln .... und vor allem endlos!


Es wird, es wird ...


Erkennt ihr den Stempel vom letzten Post? Der passte genau!


Dann nur noch Glitzer drüber und alle, alle waren platt. Solche Karotten wollten sie dann sehr gerne auch für die nächsten Kaffeetafeln haben, so gesund! Wir hatten viel Spaß ...


Und dafür lohnt sich die meditative Bastelei immer. Vielleicht mache ich jetzt auch mal Verkäufe - erst mal im kleinen Bereich der Turnschwestern. Die waren echt dankbar und das war schön.

Kommentare:

  1. Boah! Du bist ja fleißig! Ich glaube, ich komme auch mal zum turnen ;)))
    Liebe Grüße und einen schönen Samstag
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh - gute Idee, liebe Christine,
      Sport machte mich auch echt viel gesünder, aber wenn es zu weit wäre, schicke ich Dir eine Karottenbox vorbei grins.
      Lieben Gruß und einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Annelotte

      Löschen
  2. Katrin aus dem Erzgebirge15. Oktober 2016 um 10:07

    Die sind ja mal total niedlich! Und so viele! Da bekommst du doch glatt ein FLEISSBIENCHEN von mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .... das war nur der mickrige Rest hahahahaha - ich vergaß das Knipsen vor dem Verteilen, liebe Katrin,
      aber das Bienchen nehme ich mit Wonne gerne an - gab es schon zu lange nicht mehr bei mir hahahahahaha!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
  3. Hallo Annelotte,

    die sind wirklich zu niedlich, diese gesunden Möhrchen *g*
    Und diese Fummelarbeit mit dem Band - Respekt!
    Wie hast du denn die Mini-Punkte aufgebracht? Mit einem Perlenpen?

    Die sind richtig toll, die kleinen "Babymörchen" :-)
    Ich vermute, ohne Plotter müssen die Teile deutlich größer ausfallen, damit man sich bei der Herstellung nicht die Finger bricht.
    Wenn du die Schneidevorlage noch mehr verkleinerst, dann hast du eine fesche Verpackung für genau einen Tic-Tac Bonbon *g*

    Einen reichlich späten Dank für die wertvollen Vitamine und liebe Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Dank, liebe Tina,
      kann gar nicht zu spät sein! Ich freue mich jedes Mal über die kleinste Geste. Was meinst Du, wie erfreut und zweifelnd eure Dame im Empfang geguckt hat und mich genau befragte, wie die Karotte gemacht wurde. Ja, mit Perlenpens gepeppt, weil die Stempelfarbe verblasst war - nach dem Zusammenkleben erst ... Und glaube mir, dass meine nächste Tat sicher ist, ein TicTac zu verpacken hahahahahahahaha - man gönnt sich ja sonst nix!
      Lieben Gruß von Annelotte

      Löschen
    2. Ja, Frau E. ist "jedesmal wieder gefläscht" (ihre Worte) über unsere - besonders deine - Kunstfertigkeit. Wir haben eine Kollegin, die auch so ein Bastl-Wastl ist, und die bewundert sie auch sehr für ihr Talent.

      Ich finde es auch schön, dass es noch Leute wie Frau E. gibt, die sich über "Kleinigkeiten" freuen.

      So, morgen noch, und dann ist Wochenende - wertvolle Bastelzeit :-)

      Ganz liebe Grüße von Tina

      Löschen
    3. Ja, liebe Tina,
      die ist so goldig in ihrer Freude, dass es total Spaß macht, mit neuen Kreationen bei ihr auf zu laufen und sie zu überraschen. So sind auch die Damen bei der Post, die ich damit immer beglücke hahahahaha - ist echt ein verbindendes Hobby, unsere Wurschtelei, auch ganz ohne Kunst! Man muss nur die richtigen Leute finden, was wiederum Kunst ist.
      Hab´ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!