Mittwoch, 18. Oktober 2017

Die entbehrliche Mascheeiiiinnnn

Nun, ich bin weiter zugange mit der "macheeiiiin", der Heizplatte, dem Stehrümchen, wie die liebe Bigi schrieb, dem Toaster für Fortgeschrittene. Heute zeige ich euch einen weiteren "Erfolg" ohne diese Maschine. Das mit den bedruckten Geschenkbändern habe ich probiert - auch dafür ist keine "macheeiiiin" nötig, kein bisschen!


Aber wer kommt schon auf die Idee, Geschenkbänder zu bestempeln? Ich kam bislang ohne aus.


Und ich kann auch nur glatte Bänder empfehlen und nicht die geriffelten, in die VersaMark nicht rein geht und das Embossingpulver auch nicht gut genug und schon gar nicht dieses Sticky Powder, weder von Ranger noch von dieser Firma! Kannste alles sparen.


Baumwollbänder beschriften kann die Heizplatte auch nicht gut oder wieso nimmt die Dame ihr Beispiel so schnell wieder von der Kamera weg? Brauchte ich bisher auch nie, weil ich immer ein Etikett auf das Band klebe - sieht viel besser aus und hält und hält und hält. Egal, ich tüftele weiter. Oder ich nehme die Hologramm-Pappe, die unsere Bigi schlauerweise benutzt, guckt mal:


Ich finde es schöner, wenn die Schrift erhaben ist und nicht platt auf liegt. Die Amis kleben aus diesem Grund oft zwei drei Pappen übereinander, um diesen Effekt zu bekommen. Bigi nimmt die Hologramm-Pappe! Weil sie schlau ist und ihre Kröten in Sinnvolles investiert ... danke, liebe Bigi.

Kommentare:

  1. Also.... Geschenk-/Schleifenbänder gestempelt, bzw. embossen ist schon hübsch! Ich nehme sie nur so selten und, wie Du schon schreibst, man muss es nicht unbedingt machen. Ist Mal was anderes, ja, aber es geht auch anders schön und besonders allemal ;-)
    Ganz liebe, sonnige und zustimmend Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das mit den Bändern ist noch das Vernünftigste in dem Video, nur dass die Dame leider ein falsches Band dafür nahm. Vielleicht wenn man es doppelt embosst, wird es besser. Mir ist das zu umständlich. Auch neue Stempel zu kaufen, die ich dann folieren kann, kommt mir nicht in die Tüte, aber ich bin ja auch noch nicht fertig mit den Versuchen. Vielleicht kommt noch der Durchbruch hahahahaha - ich glaube allerdings nicht dran, liebe Sandy, sondern warte jetzt auf Deinen Versuch.
      Liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Katrin aus dem Erzgebirge19. Oktober 2017 um 13:07

    Beschriftete Bänder gefallen mir persönlich ja hat nicht. Erinnert mich irgendwie an die Schleifen von Grabschmuck. Bitte nicht böse sein. Da gibt es, wie Sandy auch schon festgestellt hat, wirklich bessere Möglichkeiten.
    LG von Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hahaha* Grabschmuck! Jetzt wo Du es sagst, liebe Katrin...

      Löschen
    2. hahahahahahahaha - wo sie recht hat, hat sie recht und es wäre nie nimmer nicht ein Grund, DIR für irgendetwas böse zu sein, nur weil Deine Meinung nicht mit meiner überein stimmt, liebe Katrin! Ehrenwort.
      Und in der Tat ist mir der Grabschmuck auch in den Sinn gekommen, jetzt, wo Du mich drauf gebracht hast. Heute werde ich versuchen, ob die Idee mit dem Toaster klappt. Wenn nicht, hatte ich wahrscheinlich aber viel Spaß dabei - es soll nämlich regnen - jipppihhhh!
      Lieben Dank und Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich. Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Bei Links möchte ich bitte gefragt werden, bevor ihr sie einsetzt!

Für die Datenschutzerklärung des Blogs übernehme ich keine Garantie auf Richtigkeit oder Rechtssicherheit. Daher bitte ich dich VOR Absendung deines Kommentares einzuwilligen. Ich habe die Datenschutzerklärung von Google und die Datenschutzerklärung im Blog gelesen und gebe meine Einwilligung, dass gemäß der Datenschutzerklärung von Google Protokolldaten meines Surfverhaltens auf dem Blog durch Google anonymisiert erhoben werden. Ich bin darüber informiert, dass meine Daten von Google für statistische Auswertungen zum Zwecke des Betriebs, der Sicherheit und Optimierung des Angebots verwendet werden, die Google-Statistiken anonymisiert erfolgen, meine Daten auf ausländische Server (USA) übertragen und dort gespeichert werden. Ferner willige ich ein, dass nach dem Absenden meines Kommentares neben meinem Kommentartext mein Google-Account-Name sowie die Internet-Adresse meiner Website von Google / Blogger gemäß deren Datenschutz-/Nutzungsbedingungen erhoben und veröffentlicht werden.