Donnerstag, 12. Oktober 2017

Noch mehr Pasten und Masken

Das Schablonieren hat mich immer noch im Griff, aber es kommen mit den Masken auch für mich wirklich noch verblüffende Effekte zustande. Die unten gezeigten Pasten aus der Tube sind sehr flüssig und weich und schaut mal, welchen Eindruck sie auf einer Karte machen:


Diese Paste, das Malgel vom vorvorvorigen Post, ist durchsichtig und verläuft,  was ich aber nicht unspannend finde. Für alle Weiß-Liga-Fans ist das doch einen Versuch wert, oder?


Trotzdem peppte die Karte, die leider schon verschickt war, für mich nachträglich nicht gut genug. Also habe ich eine gleiche gemacht und dann überarbeitet! Auf den getrockneten Herzkreis kam die Maske noch ein Mal drauf, dann Versamark drüber, Maske runter und zum Schluss habe ich dieses elende Glitzerpulver der Firma drüber gestreut - muss ja mal leer werden!


Danach sah die Karte mit ein paar Veränderungen dann so aus - erkennbar stempellotta! Die kleinen Rudis mussten sein! Ich finde sie total knuffig. Sie sind von hier - und schon wieder ausverkauft ....


Das Verlaufen der Maskenmotive sieht man noch etwas besser bei der Granitpaste, die sogar kleine Steinchen in sich hat, was ich recht attraktiv finde. Steinchen liegen mir überall im Weg ...


Auf einer Karte ist das dennoch sehr wunderbar, gerade weil die Konturen der Herzen abgerundet und weicher sind als bei den Sternen.


Die Masken/Stencils findet ihr wieder bei creative-depot, auch die Stanze für Dich. So langsam werde ich fusselig wegen der vielen Empfehlungen zu diesem Shop der beiden Ladies, aber nein, ich bin nicht verwandt oder verschwägert mit ihnen! Aber ich werde mich jetzt mal beschränken und anderen Dingen zuwenden. Sport und Lesen ist doch eine tolle Mischung, oder?

Kommentare:

  1. Also... Ich muss sagen, dieses Gel (oberstes Bild) finde ich super! Es wirkt, wie Du schon sagst, weicher, aber die Konturen sind doch noch ganz genau zu sehen. Klasse Effekt! Aber auch mit Glitzerpulver oder Granit wirken die Herzen einfach fabelhaft!!! Bin wieder mal schwer begeistert (nicht zuletzt wegen der kleinen Tierchen *hihi*)
    GGLG und sportle nicht zu viel. Basteln macht mehr Spaß und die Hände bleiben so auch mobil *hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, liebe Sandy,
      diese Tubenpasten haben Vorteile. Je nachdem, was man will, braucht man wohl beide Pasten und sie werden nicht so schnell bröckelig. Habe sie jetzt schon Jahre. Und die Tierchen - ein Traum für mich, weil ich die Kleinheit gerade noch so halbwegs colorieren kann hahahahahahaha!
      Lieben Dank für Deinen Kommentar und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  2. Moin Annelotte,

    sehr schön, diese Stencil-Ergebnisse. Manno, bei dir mitlesen ist immer teuer. Jetzt möchte ich das natürlich auch ausprobieren, die Stencils vom Depot sehen echt toll aus. Ich bin aber nicht sicher, welche Paste für mich richtig ist. Es soll nicht verlaufen und die Konturen sollen gut erkennbar sein. Mir scheint die Texture-Paste aus deinem vorvorvor..igen Post richtig zu sein, damit hattest du auch die Schrift gemacht, oder? Gibt es da auch noch etwas zu beachten bei der Bestellerei? Sonst hab ich am Ende die falsche Sorte. Beim Depot werde ich mal bei den Masken stöbern..;-). Dir einen schönen Tag und ein tolles Sonnen-Wochenende

    die Bigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss eine schnelle Antwort hin, liebe Bigi!
      Ich verspreche, es wird demnächst billiger, weil ich nämlich aus meinem Fundus arbeiten werde und nicht mehr so viel verlinken. Du läufst da offene Türen ein ....
      Also gut erkennbar und sehr definiert sieht eine Maske aus, wenn die Paste wirklich pastös ist, also fester als das Mal-Gel und die Strukturpaste, die ich zeigte, obwohl auch da die Konturen gut sichtbar bleiben. Wenn man gleich nach dem Lösen der Maske mit dem Embossingfön SANFT drüber wedelt, trocknen die auch schneller ab und bleiben noch ein bisschen besser erhalten. Aber die Fiberpaste, die ich für die Schriften nahm, und auch die Texture-Paste sind ohne diese Tricks haltbar und formstabil. Man lässt sie einfach trocknen und gut isses. Die Fiberpaste reißt beim Trocknen Fastern aus ihrem Inneren wie von Zauberhand hoch und es sieht nach gerissenem Papier oder Papierbrai aus danach, also etwas unruhiger in der Oberfläche. Gut zu sehen bei dem Schiff im Sommer. Die Ränder franseln etwas. Wer das nicht will, bleibt bei der Texture-Paste, aber auch Nuvo-Mousse soll so klappen. Habe ich nicht, weil die kleinen Mengentöpfchen schweineteuer sind, dafür in vielen Farben erhältlich. Aber Texturepaste kann man farbig auch mischen - wollte ich eigentlich noch zeigen. Vergessen!
      Auch Dir wünsche ich ein sonniges Erholwochenende und liebe Grüße von Annelotte

      Löschen
    2. Hier ist es ganz gut zu sehen, wie faserig die Paste trocknet:

      https://stempellotta.blogspot.de/2017/08/ein-schiff-wird-kommen.html

      Löschen
  3. Danke für deine Informationen. Dann wird es die Texture-Paste werden, hab mal gerade Tante Gugel gefragt, ca. 8,- für ein Töpfchen, ist das die richtige Variante? Leider ist die Sternchen-Schablone, die ich mir damit zusammen vorgestellt habe, beim Depot gerade ausverkauft, heul. Dann muss ich doch tatsächlich bis Ende Oktober die Dinge für die Weihnachtskarten verwenden, die ich schon habe. Dabei wäre was neues echt nett gewesen ;-). Frau hat ja die Schränke noch lange nicht voll genug....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Bigi,
      bei Schobes kosten die 7,50€, komme aber gerade von Gerstäcker, wo es zum Freitag, den 13. Prozente gab und habe dort Schablonen-Paste gekauft. Schicke Dir mal Bilder dazu. Die kostet in vielen Farben 3,31€ ... besorge ich Dir gern auch welche von ..... die Sonne scheint so schön zum Radfahren!

      Löschen
  4. Liebe Annelotte,

    ohhhh, als weiß-Liga-Fan bin ich ganz entzückt von Deinen Versuchen mit der weißen, so halb durchsichtigen, Paste...*grins*... Schaut richtig gut aus. Wobei mir am allerbesten die zweite Karte mit den Tierchen gefällt. Gar nicht kitschig, sondern hübsch und mit Stempellotta Handschrift, so muss es sein! Und Mühe gibst Du dir, soviel zu experimentieren und dann noch so lieb alles zu verlinken! Ganz lieben Dank dafür. Ich bin ja meist zu faul für "Experimente"... aber dafür haben wir ja Dich, und können die Ergebnisse aus der Ferne betrachten ;)
    Liebe Grüße an Dich
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahahahaha - stimmt, liebste Manuela,
      ich bin die für´s Experimentieren, aber das war ja auch mein erster Beruf, meine anständiger Beruf vor der Lehrerin: physikalisch-technische Assistentin bei IBM - das bleibt einem! Aber schön, dass ich es jetzt mit der Lehrerin kombinieren und zeigen darf .... und es lesen manche Menschen sogar! In der Schule war es oft anders hahahahahahaha!!!!!!!!
      Lieben Dank dafür und herzliche Grüße von Annelotte

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe!

    Mann oh Mann bist du fleissig! Kaum ist man einige Tage nicht auf deinem Blog, schon gibt es so viele tolle Sachen zu sehen..... Die Karte mit den Rudis ist entzückend und ehrlich gesagt, auch die anderen Karten haben es in sich. Du kannst ja doch auch "elegant"! Das muss ja auch mal gesagt werden.... hihihi,,,, deine Experimente können sich sehen lassen.....
    Wünsch dir weiter frohes Werken!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, liebe Angela,
      was für ein nettes Kompliment für mich - danke ganz doll! Ich und elegant hahahahaha - das kann nur ein Zufall sein grins. Aber ja, die Experimente sind auch für mich spannend, wobei ich die Folie immer dööfer finde mit der Zeit und mich immer mehr wundere, dass alle drauf abfahren. So unnütz!
      Lieben Dank und herzlichen Gruß von Annelotte

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar - wenn er denn freundlich ist. Kommentare sind Geschenke, die motivieren und anregen. Auch Kritisches ist selbstredend möglich, aber Ätzkommentare werden gelöscht bzw. redaktionell bearbeitet, wie es mir passt! Das ist keine Zensur, sondern die Ausübung meines Hausrechts auf meinem Blog!